Zeit für den Frühjahrsputz: Viel Licht sorgt dabei für eine positive Stimmung. Fotos: Kärcher
Zeit für den Frühjahrsputz: Viel Licht sorgt dabei für eine positive Stimmung. Fotos: Kärcher
Hausputz 4.0

3 Tipps: Mehr Spaß beim Frühjahrsputz

Wenn draußen die Natur zu neuem Leben erwacht, steht auch in vielen Haushalten der symbolische Neuanfang in Form des Frühjahrsputzes an.

Hauswirtschaftsmeisterin Urte Paaßen gibt Tipps, wie sich die teils Arbeit nicht nur angenehmer gestalten, sondern vielleicht sogar mit einer Prise Spaß bewältigen lässt. Der Rat der 53-Jährigen: „Motivation und die richtige Vorbereitung sind beim Frühjahrsputz das A und O. So sorgen frische Luft und viel Licht für eine positive Stimmung. Auch angenehme Düfte können motivierend wirken. Nicht zu verachten ist zudem die Auswirkung von Lärm auf unser Stressempfinden: Bereits die Verwendung eines leiseren Staubsaugers kann Wunder wirken und dafür sorgen, dass die Arbeit als weniger anstrengend empfunden wird.

Urte Paaßen hat nach dem Biologiestudium zur Hauswirtschaft gefunden. Seit der abgeschlossenen Meisterprüfung gibt sie ihr Wissen mit viel Enthusiasmus an die Auszubildenden weiter.
Urte Paaßen hat nach dem Biologiestudium zur Hauswirtschaft gefunden. Seit der abgeschlossenen Meisterprüfung gibt sie ihr Wissen mit viel Enthusiasmus an die Auszubildenden weiter.

Tipp 1: In Etappen planen

Um sich den Fortschritt der eigenen Arbeit deutlich zu machen und regelmäßig kleine Erfolgserlebnisse zu feiern, kann es hilfreich sein, den Frühjahrsputz in Etappen einzuteilen. Nach erledigter Teilaufgabe winkt eine kleine Belohnung – ein Stück Schokolade oder eine Folge der Lieblingsserie. So zerlegt man den zunächst immensen Berg an Arbeit in überschaubare, gut erreichbare Abschnitte, was die Motivation erhöht und dafür sorgt, bis zum Ende am Ball zu bleiben.

Tipp 2: Musik an!

Mit Musik geht alles besser, weiß der Volksmund. Das Putzen bildet hier keine Ausnahme, wie eine durch Kärcher beauftragte Studie zum Putzverhalten aus dem vergangenen Jahr zeigt: Demnach sind 70 % der Deutschen während des Reinemachens überzeugte Musikhörer. Aber auch spannende Hörbücher oder Telefonieren stehen hoch im Kurs und lassen den Frühjahrsputz quasi nebenbei erledigen.

Tipp 3: Trübe Tage für die Fenster nutzen

Neben der richtigen Einstellung sind es kleine Tricks und passende Hilfsmittel, die den Hausputz angenehmer machen. Beispiel Fensterreinigung: Wenn sich im Frühling die Sonne wieder regelmäßig blicken lässt, decken deren Strahlen Verschmutzungen auf dem Glas schonungslos auf. Auch wenn der Drang groß ist, sollte das Fensterputzen auf trübe Tage verschoben werden. Durch das starke Licht der Sonne verdunstet die Reinigungslösung schnell, was unliebsame Streifen auf den Fenstern hinterlässt. Wer Arbeitsschritte einsparen möchte, greift zu einem Fenstersauger. Sie erleichtern nicht nur die Arbeit, sondern reinigen die Fenster zeitsparend und effizient.

Das könnte Sie auch interessieren!

Kärcher-Tipps: So nutzt man Fenstersauger

infoboard.de

Dranbleiben!

infoboard.de

Technologie, die begeistert!

Matthias M. Machan

Das geht! Streifenfrei Fensterputzen

infoboard.de

Kärcher Putzstudie: Der Weg ist das Ziel

infoboard.de

Vielseitiges Trio

infoboard.de

Starker Partner gegen Schmutz

infoboard.de

Saugen und Wischen in Einem

infoboard.de

Neuer Hausfreund

infoboard.de