Mehr Service: MSH übernimmt RTS

TEILEN
MSH-Boss Pieter Haas sieht in der Vermarktung von Serviceleistungen einen Wachstumsmarkt.
MSH-Boss Pieter Haas sieht in der Vermarktung von Serviceleistungen einen Wachstumsmarkt.

In Ingolstadt reagiert man auf die Service-Versprechungen der Pure Onliner: Die Media-Saturn-Holding MSH hat eine Vereinbarung zum Kauf einer Mehrheitsbeteiligung (90 %) an der RTS-Gruppe unterzeichnet. RTS, ein Unternehmen aus dem bayerischen Wolnzach, erzielte im vergangenen Jahr mit ca. 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 136 Mio. EUR und erbringt Serviceleistungen für Produkte im Elektrobereich.

Durch den RTS-Deal wird Media-Saturn zukünftig deutlich mehr Dienstleistungen anbieten. Das Spektrum umfasst dann die Planung, Installation, Inspektion, Wartung und Reparatur verschiedenster Produkte – von Haushaltsgeräten über Smartphones und Fernseher bis zu kompletten Smart Homes. Perspektivisch sollen die Dienstleistungen neben dem Markt auch direkt beim Kunden zu Hause angeboten werden. Gleichzeitig werden die Online-Services und das bestehende Geschäft von RTS ausgebaut. Das umfasst auch die Abwicklung von Retouren und Reparaturen (inkl. Ersatzteilmanagement). Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.

Kaffee+ im Text

„Einzigartiges Servicepaket“

Dazu Pieter Haas, stellvertretender CEO der Media-Saturn-Holding GmbH: „Services und Dienstleistungen werden für Media-Saturn immer wichtiger, um das Leistungsversprechen an unsere Kunden zu erfüllen und damit unsere Wettbewerbsfähigkeit und Differenzierung zum reinen Online-Wettbewerb sicher zu stellen. Zudem sind herstellerunabhängige Services ein spannender Wachstumsmarkt, weil immer mehr Nutzer Produkte verschiedener Anbieter miteinander verknüpfen, zum Beispiel beim Thema Smart Home. Diese Produkte müssen installiert, erklärt, gewartet und repariert werden. Die Anbindung von RTS ermöglicht uns, ein einzigartiges Servicepaket zu schnüren.“