Fakir: Dritte Auszeichnung in kurzer Zeit

TEILEN
Ernten die Früchte ihrer Arbeit: Fakir Geschäftsführerin Bahar Gökdemir und Business Development Manager Scott Taylor.
Ernten die Früchte ihrer Arbeit: Fakir Geschäftsführerin Bahar Gökdemir und Business Development Manager Scott Taylor.

Die Erfolgsserie bei Fakir setzt sich fort: Nach der Auszeichnung als „Marke des Jahrhunderts“ im vergangenen Jahr, der diesjährigen Topbewertung durch Stiftung Warentest sowie der Auszeichnung des Starky | HSA 252 zum „Produkt des Jahres 2016“ hat Fakir auch die höchste Auszeichnung des Plus X Awards erhalten: In der Produktgruppe „Floorcare“ hat der Bodenpflegespezialist den „Most Innovative Brand Award“ verliehen bekommen. Damit erhält Fakir in kürzester Zeit bereits die dritte große Auszeichnung.

„Diese Würdigung freut uns ganz besonders“, so Geschäftsführerin Bahar Gökdemir, denn dieser Erfolg gründe sich auf einen effektiven Dreiklang von Entwicklung, Produktion und Vertrieb: „Unser Team-Spirit sorgt für ein gutes Betriebsklima, einen regen Austausch zwischen den Abteilungen und fördert die Kreativität jedes Einzelnen. Dank unserer hauseigenen Entwicklungsabteilung können wir neue Ideen und Konzepte rasch umsetzen und auch für die Weiterentwicklung bereits bestehender Produkte nutzen.“

Kaffee+ im Text

Scott Taylor, Business Development Manager, sieht in den Awards eine Bestätigung des eingeschlagenen Wegs: „Die Awards bringen uns zusammen mit unserer Vertriebsstrategie noch weiter nach vorne und sorgen dafür, dass Konsumenten uns verstärkt wahrnehmen.“

Navigation für Serien<< Klar & futuristisch: Braun stellt Designteam des JahresGrundig: Teebereiter erhält zwei Plus X Awards >>