Dirt Devil: „Rebellen“ auf der Siegerstraße

TEILEN
Das Erfolgstrio von Dirt Devil: Infinity VT9, Rebel 24HE und Rebel 74HFC.
Das Erfolgstrio von Dirt Devil: Infinity VT9, Rebel 24HE und Rebel 74HFC.

Die Zeitschrift „Haus & Garten Test“ führte in ihrer Ausgabe 5/2016 einen Vergleichstest mit 18 Bodenstaubsaugern durch, darunter auch drei Modelle von Dirt Devil. Ob mit oder ohne Staubbeutel: Alle Dirt Devil-Staubsauger überzeugten die Tester jeweils mit dem Urteil „gut“. „Die aktuellen Testergebnisse zeigen, dass Bodenstaubsauger mit innovativem Design, hoher Qualität und einfacher Bedienung zum leistbaren Preis ein Markenzeichen von Dirt Devil sind“, so das Unternehmen in einer PR-Mitteilung.

In der Kategorie „beutellose Staubsauger bis 150 € Marktpreis“ nahm Haus & Garten Test zwei Dirt Devil-Modelle unter die Lupe. Mit dem Testurteil „gut“ und der Endnote 1,9 sicherte sich der Rebel 24 HE die Auszeichnung „Sieger Preis/ Leistung“. Das Fazit der Tester: „Vor wenigen Jahren war ein so kompakter und preiswerter Staubsauger wie der 24HE eine Utopie, selbst beim Betriebsgeräusch fällt er nicht störend auf und liegt deutlich unter dem Pegel der Lärmmacher der Vergangenheit.“

Kaffee+ im Text

Eine überzeugende Vorstellung im Test lieferte auch der Infinity VT9. Diesem beutellosen Bodenstaubsauger gelangen gleich drei Bestmarken im Testfeld: Bester bei der Partikelaufnahme vom Teppich mit der Note 1,7, Bester bei der Partikelaufnahme von Wänden mit der Note 1,8 und bester Staubsauger bei Entleeren/Reinigung mit der hervorragenden Benotung von 1,3. Dies brachte dem Infinity VT9 insgesamt das Testurteil „gut“ mit der Endnote 1,7. “Optisch dank Carbon-Look natürlich ein Blickfang zeichnet der VT9 bei der Funktion ein rundum gelungenes Bild. Auch die Entleerung und Reinigung des Staubcontainers ist einfach“, stellten die Tester von „Haus & Garten Test“ fest.

Dass Dirt Devil auch die traditionelle Staubsaugertechnik beherrscht, zeigt das Ergebnis in der Kategorie der „Beutelstaubsauger bis 150 € Marktpreis“. Hier wurde der Rebel 74HFC auf den Prüfstand gestellt. Und auch für diesen „Rebellen“ hieß es am Ende: Testurteil gut mit der Gesamtnote 1,8.