Vestel-Showroom: Das Haus der Marken

Vestel Showroom

Ende Juli eröffnete Vestel einen neuen, internationalen Showroom in Hallbergmoos, der durch die direkte Nähe zum Münchner Flughafen und zur Unternehmenszentrale in Garching optimal angebunden ist. Zum „Open House“ eingeladen waren Kunden, Mitarbeiter und Pressevertreter, die sich auf 900 Quadratmetern Fläche von den Räumlichkeiten und den Produkten des türkischen Herstellers überzeugen konnten.

Vestel Showroom Impressionen

Präsentiert wird das gesamte Produktportfolio in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Hausgeräte, LED-Technik, Digital Signage Lösungen, E-Charger bis hin zu Branchen, die auf dem deutschen Markt bisher noch nicht mit Vestel in Verbindung gebracht werden wie zum Beispiel Smartphones.

„Mit dem neuen Showroom können wir unsere Stärke ab jetzt nicht nur auf der IFA darstellen, sondern Tag für Tag aufs Neue“, freut sich Vestel Germany Geschäftsführer Özcan Karadogan. Dass die Wahl des Standorts auf Deutschland und München fiel, zeigt zudem die wichtige Bedeutung, die der deutsche Markt innerhalb der Vestel Gruppe einnimmt.

Heimat für Toshiba und Sharp

Innerhalb des internationalen Showrooms finden mit Toshiba TV und Sharp Home Appliances zwei Marken, deren Lizenzen Vestel auf dem europäischen Markt hält, ihren Platz. Für beide Marken wurden eigene, großzügige Bereiche geschaffen, in denen die jeweils aktuellsten Produkte vorführbereit präsentiert werden. „Unser Ziel ist es, Vestel als Haus der Marken erlebbar zu machen“, so Karadogan.

Aber auch OEM-Kunden profitieren von den neuen Räumlichkeiten. So zeigt der Showroom die vielen Möglichkeiten, die sich im Baukastenprinzip nach individuellen Wünschen umsetzen lassen. Insbesondere der Möbel- und Küchenfachhandel kann gezielt angesprochen werden, da sich die Einbaugeräte optimal präsentieren lassen. Hier spielt auch die Marke Vestel, die aktuell im Weiße Ware-Bereich in Deutschland aufgebaut wird, eine große Rolle.