Advertorial Info

Tineco: „Unsere DNA ist die Bodenpflege!“

General Manager Marco Getz ist bei Tineco seit März 2021 hauptverantwortlich für die Expansionspläne und deren erfolgreiche Umsetzung in Europa. Als Experte mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Haushaltstechnik und Kleinelektrogeräte agierte er zuvor erfolgreich bei Unternehmen wie Dirt Devil und Medisana. infoboard.de Chefredakteur Matthias M. Machan traf Getz im Neusser Europa Headquarter, um mehr über die Marke Tineco und ihre nächsten Schritte auf dem (deutschen) Markt zu erfahren.

Tineco: Premium-Bodenpflege mit eingebauter Intelligenz

Tineco Logo

Tineco ist ein Technologieunternehmen und eine Premium-Marke für intelligente Elektrogeräte. Als hundertprozentige Tochtergesellschaft der TEK-Gruppe, zu der auch die „Schwester“ Ecovacs gehört, wurde das Unternehmen 1998 mit der Erfindung seines ersten Staubsaugers gegründet. Seither hat sich …


Auf der IFA in Berlin hatte Tineco seinen ersten großen Auftritt. Wie ist Ihre Bilanz mit einem Vierteljahr Abstand?

Die IFA war für uns eine äußerst positive Erfahrung und ein sehr wichtiges Event. Wir konnten dort einige neue Kontakte nachhaltig und erfolgreich aufbauen und stehen mit diesen seither in regelmäßigem Kontakt. Auch für unsere neuen Produkte gab es eine hohe Akzeptanz und Vorfreude auf den Markteintritt von Tineco.

„Unser Ziel ist es, Tineco als strategischen, vertrauensvollen Partner für den Handel positionieren“, Marco Getz, General Manager Tineco.
„Unser Ziel ist es, Tineco als strategischen, vertrauensvollen Partner für den Handel positionieren“, Marco Getz, General Manager Tineco.

Was sind die aktuellen Produkt-Highlights von Tineco im Weihnachtsgeschäft und was wird Ihre Marschroute im Frühjahr 2023?

Im Bereich der Nass-/Trockensauger ist dies ganz klar unser Flagship-Produkt, der  FLOOR ONE S5 Extreme. In der Kategorie der Akku-Stielstaubsauger ist es für uns aktuell vorrangig, den vom Testmagazin „Technik-Zuhause“ zum Produkt des Jahres gekührten PURE ONE S12 Tango zu erwähnen.

Natürlich wird es auch 2023 weitere Überraschungen im Nass-/Trockenbereich geben, dazu gehört u.a. eine Weiterentwicklung der aktuellen FLOOR ONE Serie. Darüber hinaus ist vor kurzem auch der erste smarte Toaster von Tineco auf dem Markt erschienen, der unseren Eintritt in den Haushalts- und Küchenbereich darstellt.

Was ist Ihre DNA, denn der Markt, insbesondere die Player für Produkte in der Bodenpflege, wächst und wächst …

Unsere DNA ist ganz klar die Bodenpflege ‒ eine Kategorie, die seit 2018 stetig wächst und die das Bedürfnis der Arbeitserleichterung bei der täglichen Reinigung deckt. Tineco ist ja einer die Pioniere im Bereich der Nass-/Trockensauger und diese Rolle werden wir auch in Zukunft weiter ausbauen.

Wie füllt man den Tineco-Claim: „Live easy. Enjoy Life.“ mit Leben?

Unser Ziel ist es, das (Privat-)Leben von Millionen Menschen einfacher zu gestalten. Unsere tägliche Mission besteht darin, Produkte zu entwickeln, die sich nahtlos in den Alltag der Menschen integrieren lassen und dabei einen hohen Nutzen bei der Anwendung mit sich bringen. Neben der Arbeitserleichterung ist vor allem die Zeitersparnis ein wesentlicher Faktor, um anfallende Tätigkeiten im Haushalt einfacher zu erledigen und so mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben zu haben.

Der Markt für Bodenpflege boomt, aber er ist auch hart umkämpft. Es gibt einen Marktführer, es gibt viele bekannte Namen und noch mehr Start-ups. Wo ordnet sich da Tineco nach eigenem Selbstverständnis ein?

Wir wissen natürlich um den Wettbewerb in dieser Kategorie – wir scheuen ihn aber nicht. Unser Selbstverständnis ist es, unsere Kunden jeden Tag ein Stück glücklicher zu machen, indem wir sie mit unseren Produkten im Haushalt unterstützen und entlasten. Dies ist uns bislang sehr gut gelungen. Letztendlich entscheiden natürlich die Kunden, wer in diesem Segment führend sein wird.  

Kerngeschäft bei Tineco ist das Sortiment an Nass-/Trockenreinigern sowie Akku-Stilsaugern. Doch ein echter Hingucker ist der smarte Toaster Toasty One. Der Clou: Ein Algorithmus sorgt für eine Feinabstimmung des Toastvorgangs, indem er den Zustand des Brotes erkennt, die Hitzeleistung automatisch anpasst und den Toast in der von den Nutzern gewählten Farbe röstet.
Kerngeschäft bei Tineco ist das Sortiment an Nass-/Trockenreinigern sowie Akku-Stilsaugern. Doch ein echter Hingucker ist der smarte Toaster Toasty One. Der Clou: Ein Algorithmus sorgt für eine Feinabstimmung des Toastvorgangs, indem er den Zustand des Brotes erkennt, die Hitzeleistung automatisch anpasst und den Toast in der von den Nutzern gewählten Farbe röstet.

Apropos Marktführer: Nicht wenige sehen Sie als Dyson-Jäger. Zu viel an Vorschuss-Lorbeeren?

Dyson ist seit 20 Jahren auf dem deutschen Markt vertreten und hat sich durch hochwertige Produkte die Marktführerschaft verdient. Wir schauen in ersten Linie auf uns und vergleichen uns aufgrund der noch relativ jungen Kategorie der Nass-/Trockensauger nicht unbedingt mit Dyson. Dennoch ist es schön für uns, dass unsere StickVacs auf einem Niveau mit Dyson gesehen werden.

Wie verläuft bislang die Zusammenarbeit mit den Kooperationen und Verbundgruppen?

Tineco ist im stationären Fachhandel bei den bekannten Größen wie expert, Euronics und ElectronicPartner vertreten. Unser Ziel ist es dabei, Tineco als strategischen, vertrauensvollen Partner für den Handel positionieren und unsere Kooperationen kontinuierlich auszubauen.

Welche generellen vertrieblichen Ziele haben Sie sich auf dem deutschen Markt gesetzt? Was sind Ihre Strategien?

Über den Elektro-Fachhandel möchten wir die Marke Tineco nachhaltig in den Kategorien Nass-/Trockenreinigung und StickVacs etablieren. Dazu entwickeln und produzieren wir leistungsstarke und innovative Produkte, die den Status Quo immer wieder hinterfragen und die nach Lösungen suchen, die bisher noch nicht angeboten werden.

Was bekommen die Händler an Input und Unterstützung, um den Spirit von Tineco am POS zu vermitteln?

Regelmäßige Besuche durch unseren Außendienst gehören für uns nicht nur zum Verkauf, sondern sind auch ein essenzieller Teil des Trainings unserer Fachberater.

Dazu kommen individuelle und angepasste POS-Lösungen, die die Bedürfnisse der jeweiligen Partner berücksichtigen.

Wie wird das Thema Service, Reklamationen, Reparaturen und Ersatzteile in Deutschland abgewickelt?

Auch Service und Kundenzufriedenheit sind wichtige Bausteine, um eine Marke zu etablieren. Das gilt selbstverständlich auch für Tineco. Um dies zu gewährleisten, nutzen wir ein professionelles externes Service-Center sowie ein telefonisches/Internet-Call-Center, um schnell und souverän auf Kundenbedürfnisse reagieren zu können.

Aufmerksamkeitsstark: Der IFA-Auftritt von Tineco.
Aufmerksamkeitsstark: Der IFA-Auftritt von Tineco.

Wie groß ist Ihr Team in Deutschland, um den Markt zu bearbeiten?

Tineco ist als internationales Team aufgestellt und hat somit diverse Standorte auf der ganzen Welt. Für den deutschen Markt sind zurzeit etwa 20 Mitarbeiter lokal aktiv, dazu gehören sowohl interne als auch externe Mitarbeiter im Service, in der Logistik und im Vertrieb.

Kerngeschäft ist das Sortiment an Nass-/Trockenreinigern sowie die Akku-Stilsauger. Doch der Hingucker auf den IFA Innovations Media Briefings (IMB) Mitte Juli in Berlin war smarter ein Toaster. Was kann der smarte Toaster (Toasty One), was andere nicht können?

Unser patentierter IntelliHeat-Toasting-Algorithmus sorgt für eine Feinabstimmung des Toastvorgangs, indem er den Zustand des Brotes erkennt, die Hitzeleistung automatisch anpasst und den Toast in der von den Nutzern gewählten Farbe röstet.

Der TOASTY ONE toastet dabei aber nicht nur gleichmäßig auf beiden Seiten, sondern ermöglicht es auch, den Toast in jedem Schlitz individuell zu rösten. So erhält jeder den Toast ganz nach seinem Geschmack, selbst wenn zwei Scheiben gleichzeitig getoastet werden. Ein durchdachter 4-Zoll-LCD-Touchscreen macht das Toasten zudem sehr unterhaltsam und sorgt für den familiären Frieden am Küchentisch (lacht).

Bei der chinesischen Mutter laufen im Jahr rund 20 Millionen Staubsauger Saugroboter, Nass-Trockensauger, Akku-Stilsauger u.a. vom Band. Probleme mit den Lieferketten scheinen da keine Rolle zu spielen. Welche Rolle spielt für die Konzernmutter der deutsche Markt?

Glücklicherweise gehören wir zu den weltweit größten Herstellern von Staubsaugern. Der Fokus liegt dabei auf der Expansion in Europa und im Speziellen in Deutschland. Dafür wurden für uns entsprechend genügend Ressourcen geblockt. Im Konzern gilt Deutschland als Referenzmarkt für Europa, deswegen haben wir den vollen Support unserer Marke im Fachhandel.

Was sind aktuell für das Unternehmen die größten Herausforderungen?

Wie bei vielen anderen Herstellern wahrscheinlich auch, ist neben den steigenden Energie- und Produktionskosten die Unsicherheit am Markt aktuell eines der Kernthemen. Die wirtschaftliche und politische Entwicklung in den nächsten drei Jahren ist schwer zu prognostizieren. Diese Faktoren stellen natürlich für jedes Unternehmen Herausforderungen dar. Tineco versucht dies durch einen sehr engen weltweiten Austausch zu managen.

„Wir sind niemals ‚me too‘“, sagten Sie in einem Gespräch im Sommer. Das heißt, Sie entwickeln und setzen Trends? Geht man zu weit, wenn man sagt, die technische Weiterentwicklung von Geräten sei ein Teil der Tineco-DNA?

Wie bereits erwähnt, ist Tineco einer der Pioniere im Feld der Bodenpflege. Unser Ziel ist es natürlich, diese Position zu behalten. Dies gelingt uns nur durch stetige Weiterentwicklung unserer Produkte und ist dadurch automatisch Teil unserer DNA.

Die Ziele von Tineco für den deutschen Markt klingen ambitioniert, sind eine echte Kampfansage: „Wir wollen in drei Jahren Marktführer bei den Nass-/Trockensaugern werden“, formulierten Sie es in einem Gespräch mit infoboard.de im vergangenen Sommer. Das gilt weiterhin?

Wir haben bislang keinen Grund, von dieser Aussage abzuweichen. Zudem ist es uns wichtig, die Kategorie Nass-/Trockensauger als Gesamtes weiterzuentwickeln. Hier ist es erfreulich, dass unsere Vertriebspartner im Elektro-Fachhandel dies auch so sehen und immer mehr Präsentationsfläche in den Shops für uns zur Verfügung stellen. Dadurch gewinnt die Kategorie mehr an Bedeutung und wir können die Marke Tineco besser präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren!

Arçelik (Beko Grundig) greift nach Bauknecht!

Matthias M. Machan

Caso: Perfektes Kaffee-Aroma für Genießer

infoboard.de

Das Markenwachstum pushen: René Némorin verstärkt Sage

infoboard.de

Bespoke Infinite Line von Samsung

infoboard.de

LG: Neue Geräte & neue Farbe

infoboard.de

Airthings App für Raumluftqualitätsmonitore

infoboard.de

CES 2023: LG konzentriert sich bei Hausgeräten auf das Wesentliche

infoboard.de

Sharp überzeugt

infoboard.de

Stiftung Warentest: „Gut” für Grundig Haartrockner HD 8080

infoboard.de