Markt & Branche

So schmeckt der Sommer …

- (mit dem Design Multi Juicer Digital Plus von Gastroback)

Praktisches 4-in-1-Gerät : Design Multi Juicer Digital Plus von Gastroback.
Praktisches 4-in-1-Gerät : Design Multi Juicer Digital Plus von Gastroback.
Der Sommer ist da. Und wie! Mit Sonne satt. Und mit teilweise unerträglicher Schwüle. Da hilft nur eines: Schatten aufsuchen und viel trinken. Zwei Liter pro Tag sind das Minimum. Aber immer nur Mineralwasser? Das ist selbst mit Kohlensäure auf Dauer alles andere als prickelnd. Wem das Wasser auf Dauer zu fad ist, für den sind Fruchtschorlen – und die am besten selbstgemacht – eine ideale wie erfrischende Alternative. Das Selbermachen ist kein Hexenwerk, geht schnell und unkompliziert von der Hand.

Vorausgesetzt man hat einen Entsafter von Gastroback in der Küche stehen. Dann einfach die ganzen Früchte ohne lästiges Vorschneiden entsaften und den Saft im Glas mit Mineralwasser auffüllen. Der Klassiker unter den Fruchtschorlen ist natürlich die Apfelschorle, üblicherweise wird hier im Verhältnis 1 zu 1 gemischt. Der Rest ist Geschmackssache. Wir mischen zum Apfel meist noch einen Spritzer Limette und etwas Ingwer hinzu.

Erfrischender Vitamin-Nachschub ^

Liebe auf den ersten Blick? Die gibt es auch in der Küche – und das vor allem bei den vermeintlich „kleinen“ Haushaltshelfern für großen Genuss. Unser erstes Gerät von Gastroback liegt gefühlt ein Jahrzehnt zurück und war ein Entsafter. Der Einfüllstutzen schon damals, lange bevor es zum Trendgerät wurde, so breit, dass ganze Äpfel mühelos hindurchpassten, die Technik robust und zuverlässig, das Ergebnis beglückend: Zusammen mit Möhren, Ingwer und Orangen sorgte der Entsafter für reichlich Vitamin-Nachschub vor allem in den Wintermonaten. Jetzt im Sommer sind eher coole Durstlöscher, denn cremige Smoothies gefragt. Es sei denn, sie sollen ein Frühstück ersetzen.

Zwischen entschleunigenden Slow Juicern und PS-protzenden Hochleistungsmixern ist der Markt für die flüssigen Vitamine unübersichtlich geworden. Zudem wird der Platz in der Küche knapp, denn Toaster, Wasserkocher und Kaffeemaschine sind ja nach wie vor unverzichtbar. Wie gut, dass es den Design Multi Juicer Digital Plus im Edelstahl-Design von Gastroback gibt. Er ist ein echtes Multitalent in der Küche, der neben der Kernkompetenz als Entsafter – das klappt wunderbar: einfach im Handling, gute Saftausbeute, leises Laufgeräusch und schnell gereinigt – dank diverser Ausätze auch als Standmixer, Schnellzerkleinerer und Kaffeemühle eine vorzügliche Performance abliefert.

Köstlich: Apfel-Sellerie-Limonade ^

Die fünf Geschwindigkeitsstufen des 1.300 Watt starken Motors bewältigen alle denkbaren Herausforderungen – egal, ob Apfel, Sellerie, Nüsse oder Kaffeebohnen. Wie wäre es zum Start mit dem Design Multi Juicer Digital Plus mit einer erfrischenden Apfel-Sellerie Limonade? Dafür benötigen Sie nichts weiter als ein bis zwei Limetten und vier Minzstiele (Minze wuchert in diesen Wochen fast überall im Garten!) sowie acht grüne (Bio)-Äpfel, vier Esslöffel braunen Zucker, ein Liter Mineralwasser sowie zwei Stangen Sellerie

Und so einfach geht’s: Die Äpfel abwaschen, in Viertel schneiden und das Kerngehäuse entfernen. Die Limette heiß abwaschen und trockenreiben. Die Äpfel zusammen mit der ungeschälten (!) Limette im Design Multi Juicer Digital von Gastroback entsaften. Die Minze abwaschen und trocken schütteln, danach die Blättchen abzupfen. Anschließend die Minze, den Limettensaft, den Sellerie und den Zucker im Design Multi Juicer Digital sehr fein mixen. Abschließend den Apfel-/Limettensaft zusammen mit den fein gemixten Zutaten auf vier Gläser mit Eiswürfeln verteilen und mit kaltem Mineralwasser nach Geschmack auffüllen.

So punkten Sie am POS ^

Wir haben den Gastroback Entsafter auf Herz und Nieren getestet. Hier einige Tipps für den Umgang mit dem Gerät, auf die man Kunden auch im Verkaufsgespräch hinweisen kann. Punkten Sie am POS mit Produktwissen:

  • Bei Obst und Gemüse sind 95% der Nährstoffe im Saft enthalten. Dies gilt insbesondere für die wasserlöslichen Vitamine und Mineralien. Frisch gepresste Säfte haben den höchsten Gehalt an Nährstoffen und sollten daher zeitnah verbraucht werden.
  • Nicht alle Obstsorten sind für das Entsaften geeignet: Zitrusfrüchte und Quitten lassen sich besser auspressen als entsaften.
  • Um eine ideale Saftausbeute zu erhalten (und den Motor nicht zu überlasten), sollte man den Stempel beim Entsaften stets langsam und gleichmäßig nach unten drücken.
  • Verarbeitet man Zutaten mit unterschiedlicher Beschaffenheit, erzielt man dann die besten Ergebnisse, wenn man harte und weiche Zutaten abwechselnd verarbeitet. Bei Karotten und Tomaten bedeutet das: erst mit den Karotten beginnen, dann die Möhren, dann wieder die Karotten hinzufügen.
  • Verarbeitet man Kräuter, empfiehlt es sich, diese vorher in ein Spinat- oder Salatblatt einzupacken.
  • Starke Aromen sollte man nur recht sparsam im Zusammenspiel mit feinen Aromen einsetzen, damit beispielsweise Ingwer & Co. nicht alles überdecken.

Das Fazit: Der Design Multi Juicer Digital Plus hat das Zeug zum patenten Alltagsbegleiter in der Küche: Zum Frühstück bereitet der Entsafter in wenigen Sekunden einen frischen Vitamin–Kick vor oder mahlt die Bohnen für aromatischen Kaffee. Mittags schmeckt ein gesunder Smoothie, und das Pesto am Abend kommt aus dem Schnellzerkleinerer des 4-in-1-Küchengerätes, dessen leistungsstarke Motor selbst harte Lebensmittel wie Parmesankäse oder Nüsse fein zerhackt.

Für Sie ausgesucht!

IFA-Knaller: Haier vermarktet über Hama

infoboard.de

Strategische Partnerschaft: Ecovacs wäscht mit Henkel

infoboard.de

Miji: Gemeinsam für gesunde Ernährung

infoboard.de

Sally lockt …

infoboard.de

AEG: Mehr Nachhaltigkeit in der Mode

infoboard.de

Amica erweitert Markenportfolio um Fagor/Spanien

infoboard.de

LG #luckydeals: Trendsetter im Angebot

infoboard.de

BSH: Ausbildungsstart in Giengen

infoboard.de

Gewürdigt: medisana Home Care Robot

infoboard.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Verstanden Mehr erfahren!