Auf gut 322 Quadratmetern können die Besucher das aktuelle Sortiment der Kühl- und Gefriergeräte von Liebherr hautnah erleben.
Auf gut 322 Quadratmetern können die Besucher das aktuelle Sortiment der Kühl- und Gefriergeräte von Liebherr hautnah erleben.
Markt & Branche

Liebherr Kundenzentrum: Noch näher am Kunden

Spektakuläre Glasfassade, außergewöhnliche Setzkastenoptik und viel schwarzer Stahl. Das neue, kurz vor Pfingsten eröffnete Kundenzentrum von Liebherr im oberschwäbischen Ochsenhausen ist ein spektakuläres Forum für Frische und Innovation. Die markante Doppelglasfassade steht im Dialog mit den umgebenden Gebäuden und der Landschaft, wirkt ausdrucksstark, modern, zeitlos und vor allem inspirierend.

Auf über 322 der insgesamt 3.530 Quadratmeter können die Besucher ab sofort das aktuelle Sortiment der Kühl- und Gefriergeräte hautnah und live erleben. Über 15 Millionen Euro wurden in den Neubau investiert. Auf fünf Stockwerken sind neben dem großen Showroom neue Büroflächen für 130 Arbeitsplätze sowie Konferenz-, Schulungs- und Veranstaltungsräume entstanden. Gleichzeitig bieten die neuen Räumlichkeiten ein modernes und zeitgemäßes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens. So ermöglicht modernste Kommunikationstechnik ein vernetztes Arbeiten, die Integration einer umweltfreundlichen Pflanzenwand im Empfangsbereich sorgt für ein optimales Raumklima.

Steffen Nagel, Geschäftsführer für Sales und Marketing, schwärmt vom architektonischen Gesamtkonzept.
Steffen Nagel, Geschäftsführer für Sales und Marketing, schwärmt vom architektonischen Gesamtkonzept.

Bis ins Detail durchdacht

„Durch diese Investition sind wir uns sicher, noch näher an unsere Kunden zu rücken und einen angemessenen Rahmen für den langfristigen Erfolg der Liebherr-Hausgeräte GmbH und unserer Partnerschaften gelegt zu haben,“ betonte Familiengesellschafterin Stéfanie Wohlfarth in ihrer Eröffnungsrede vor 80 geladenen Gästen, insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

Steffen Nagel, Geschäftsführer für Sales und Marketing bei Liebherr Hausgeräte ergänzt: „Es wurde ein kommunikativer und offener Ort des Zusammenkommens geschaffen. In diesem modernen, architektonischen Konzept präsentieren wir 65 Jahre Kühl- und Gefrierkompetenz. Sowohl in unserem neuen Kundenzentrum, als auch in unseren Produkten spiegeln sich die Orientierung an den Bedürfnissen unserer Kunden wider. Die eingesetzten Technologien und Funktionen sind bis ins Detail durchdacht und auf den modernen Alltag unserer Kunden ausgelegt.“

Die „grüne Wand“ im Foyer sorgt für ein prima Klima.
Die „grüne Wand“ im Foyer sorgt für ein prima Klima.

Ein Highligt des neuen Gebäudes ist die „grüne Wand“ im Foyer des Kundenzentrums. Die Pflanzen produzieren Sauerstoff und sorgen für ein gutes Raumklima, erhöhen die Luftfeuchtigkeit und kühlen im Sommer den Eingangsbereich.

Das könnte Sie auch interessieren!

Smeg baut Fachhändlerbetreuung aus

infoboard.de

Thomas bleibt starker Handelspartner

infoboard.de

Oral-B Kinderbuch: Mehr Spaß am Zähneputzen

infoboard.de

Netatmo-Studie: Luftqualität sinkt – Lärmbelastung steigt

infoboard.de

Miele: „Nachhaltigkeit hat viele Facetten“

infoboard.de

Kärcher mächtig unter Dampf

infoboard.de

Graef: Passgenaues Portfolio für den PoS

infoboard.de

Da capo: De’Longhi investiert in Kampagne um den perfekten Milchschaum

infoboard.de

Beurer lindert Menstruationsbeschwerden

infoboard.de