Meldungen

ProBusiness-Bilanz: IFA ein starker Impulsgeber!

Substanzielle Gespräche, sehr gute Umsätze: ProBusiness-Vorsitzender Berthold Niehoff strahlte mit Miss IFA um die Wette.
Substanzielle Gespräche, sehr gute Umsätze: ProBusiness-Vorsitzender Berthold Niehoff strahlte mit Miss IFA um die Wette.

„Der Umsatz ist bei fast allen sehr gut, die Gespräche waren qualitativ hochwertig, die Besucherzahl vergleichbar zum Vorjahr“, – die Bilanz zum IFA-Jahrgang 2019 von Berthold Niehoff, Vorsitzender von ProBusiness, der Markeninitiative für (kleine) Elektrohausgeräte, fällt positiv aus. Wo viel Licht ist, ist aber auch ein wenig Schatten: Niehoff und der ein oder andere ProBusiness-Aussteller konnten unter dem Strich weniger Händler als in den Vorjahren begrüßen, was wohl nicht zuletzt den Umstrukturierungen im Einkauf bei MediaMarkt und Saturn geschuldet ist.

Dennoch ist sich Niehoff sicher: „Die IFA ist und bleibt unbestritten die Leitmesse für Home Appliance, liefert zeit- und passgenau eine Steilvorlage für das Weihnachtsgeschäft. Als wichtiger Impulsgeber für den Handel hat die IFA einmal mehr die Weichen für die Zukunft richtig gestellt.“ Drei große Technologietrends dominierten für Niehoff die IFA 2019 quer durch alle Produktkategorien: Sprachsteuerung, Künstliche Intelligenz und Vernetzung.

Top-Trends & Schnelldreher

Die Marken von ProBusiness hatten weit über 100 Geräteneuheiten im Messe-Gepäck, die den Alltag in Küche und Waschküche, Wohn- und Badezimmer verschönern und erleichtern. Lauter kleine Haushaltshelden, neben nützlichen wie durchdachten Features aufgeladen mit reichlich Lifestyle und Emotionen. Ob Bodenpflege oder Bügeln, Kaffee-Kult oder Food-Preperation, Beauty, Wellness und digitales Gesundheitsmanagement: „Unsere Marken haben alle Top-Trends und Schnelldreher für den Handel in den Messehallen inszeniert.

Echte Neuheiten hier, sinnvolle Sortimentsergänzungen dort: Frische Farben, ein Top-Design sowie ein hohes Maß an Material- und Anfassqualität sowie jede Menge Komfort-Features einten auch in diesem Jahr die ProBusiness-Marken-Neuheiten. Und auch wenn die IFA immer digitaler, vernetzter und technikgetriebener wird, bleibt sie dennoch in den „Südhallen“ eine Messe für alle Sinne, bei der man – ganz analog – sehen, riechen, schmecken und probieren kann. Bei Jura, Sage, Graef und Nivona roch es durchgehend nach frischem Kaffee, bei Cloer nach Waffeln und bei Severin stand das Grillen im Vordergrund. Ebenso im Messegepäck der ProBusiness-Aussteller: spannende Stories rund um die neuen Hausgeräte und frische Abverkaufsideen.

Hecht im Karpfenteich

Dass die Elektrokleingeräte einmal mehr der Hecht im Karpfenteich waren, zeigte der Rundgang durch die von Kleingeräten geprägten Hallen 4 und 6 sowie in der Premium-Halle 2, in der Jura seinen neuen Kaffee-Vollautomaten Giga 6 in der Super-Premiumklasse aufmerksamkeitsstark inszenierte. Auch andere ProBusiness-Marken waren Gesprächsthema auf den Messengängen: Severin beispielsweise, dass sich in den vergangenen 15 Monaten beinahe neu erfunden hat und u.a. auf eBBQ setzt, das Neu-Mitglied Sage, das neben dem Kaffee-Kult nun auf verdoppelter Standfläche auch der Küchen-Liebe fröhnt oder Fakir mit einer Weltpremiere beim Staubsaugen und einer Kleingeräteserie in stylischen Farben.

Für Sie ausgesucht!

„Wir liefern! Das Severin von gestern gibt es nicht mehr.“

Matthias M. Machan

Kaffeedurst: Smeg übernimmt La Pavoni

infoboard.de

Tefal: Spendenaktion für Brustkrebs Deutschland e.V.

infoboard.de

Der Winter kann kommen: Elektrischer Eiskratzer von Kärcher

infoboard.de

Braun Barber Dan Gregory: Guiness Weltrekord

infoboard.de

Team Beurer erfolgreich beim Einstein-Marathon

infoboard.de

Eiszeit! LG mit Patentklage gegen Beko/Grundig

infoboard.de

Neustart für Solis: Jede Menge Umsatzimpulse

Matthias M. Machan

Studie: App-gesteuerte Feedbackgeräte unterstützen Gewichtsreduktion

infoboard.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Verstanden Mehr erfahren!