Featured Marktforschung

Philips-Umfrage: Sorgen, Stress & Smartphone rauben den Schlaf

Mit seinen Sleep and Wake-up Lights für Kinder und Erwachsene verhilft Philips zu einem verbesserten Schlaferlebnis. Sie verfügen über eine natürliche Sonnenauf- und –untergangssimulation.
Mit seinen Sleep and Wake-up Lights für Kinder und Erwachsene verhilft Philips zu einem verbesserten Schlaferlebnis. Sie verfügen über eine natürliche Sonnenauf- und –untergangssimulation.
Philips hat anlässlich des Weltschlaftages am vergangenen Freitag seine jährliche Umfrage zum Thema Schlaf vorgestellt. Exakt 13.004 Erwachsene in 13 Ländern wurden von Philips zu ihren Einstellungen, Wahrnehmungen und Verhaltensweisen rund um den Schlaf befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass viele Menschen unzufrieden mit ihrem Schlaf sind, wobei Sorgen, Stress, Beziehungen und das Nutzen des Smartphones vor dem Zubettgehen als wichtige Schlafhemmer genannt werden.

Viele Menschen sind mit ihrem Schlaf unzufrieden ^

  • 87% der Befragten stimmen zu, dass Schlaf ein wichtiger Faktor für ihr körperliches Wohlbefinden ist, 86% sind der Meinung, dass er wichtig für ihr psychisches Wohlbefinden ist
  • Nur die Hälfte (49%) gab an, mit ihrem Schlaf zufrieden zu sein, 47% berichten aber auch, dass sie nicht gut verstehen, was sie wirklich daran hindert, gut zu schlafen
  • Sorgen und Stress wurden von 33% der Befragten am häufigsten als der am meisten einschränkende Faktor für einen guten Schlaf genannt, gefolgt von Faktoren wie Lärm, Licht, Temperatur (11%), dem Gesundheitszustand (10%) und mobilen Geräten (8%)
  • 61% glauben, dass ihr Gedächtnis schlechter ist, wenn sie nicht gut geschlafen haben
  • 75% geben an, dass sie nach einer „schlechten Nacht“ weniger produktiv sind.

Der Partner kann den Schlaf belasten ^

  • 36% der Befragten schlafen manchmal getrennt von ihrem Partner, um ihren Schlaf zu verbessern, 30% stimmen zu, dass die eigenen oder die Schlafprobleme ihres Partners ihre Beziehung beeinträchtigen
  • 51% der Erwachsenen, die nach eigenen Angaben unter Schlafapnoe leiden, geben an, dass diese ihre Beziehung(en) beeinträchtigt.

Das Smartphone im Bett ^

  • 74% nutzen ihr Smartphone im Bett
  • 11% der Befragten reagieren mitten in der Nacht auf Nachrichten und Anrufe
  • Die Top-5 der Smartphone-Nutzung im Bett: als Wecker (42 %), als Letztes vor dem Einschlafen (39%), als Erstes nach dem Aufwachen (39 %), zur Unterhaltung (34%, vor allem Videos, soziale Medien), Telefon über Nacht neben meinem Bett aufladen (33%).

Viele wünschen sich Hilfe ^

  • 43% der Befragten denken darüber nach, ihren Hausarzt zu kontaktieren, um mehr über Behandlungen zur Verbesserung des Schlafs zu erfahren, aber erst 22% haben dies bisher getan
  • Nur 10% haben einen Schlafspezialisten konsultiert: 74% der Befragten geben an, dass sie es schwierig finden, den richtigen zu finden
  • 60% sind an neuen Informationen oder Methoden interessiert, die ihnen helfen, besser zu schlafen
  • Nur 10% der Erwachsenen nutzen einen Schlaftracker/-monitor zur Verbesserung ihres Schlafs
  • 15% der Befragten geben an, dass sie entweder Marihuana oder CBD-Öl (auf Hanf-Basis) ausprobiert haben oder derzeit verwenden, um besser zu schlafen.
    Das Philips-Modell für Erwachsene verfügt über eine App-basierte Tracking Funktionen zur Verbesserung der Schlafumgebung.
    Das Philips-Modell für Erwachsene verfügt über eine App-basierte Tracking Funktionen zur Verbesserung der Schlafumgebung.

Wie schlafen wir Deutsche? ^

Kaum einer schläft schlechter als verheiratete, berufstätige Mütter mit Kindern. „Das ist die Hölle für den Schlaf“, weiß der Kölner Schlafmediziner Dr. Michael Feld.
Kaum einer schläft schlechter als verheiratete, berufstätige Mütter mit Kindern. „Das ist die Hölle für den Schlaf“, weiß der Kölner Schlafmediziner Dr. Michael Feld.
  • Für die allgemeine Gesundheit wird Schlaf wird als wichtiger erachtet als Ernährung oder Bewegung
  • Viele deutsche Erwachsene sind der Meinung, dass Schlaf ein wichtiger Faktor für das körperliche (88%) und geistige (85%) Wohlbefinden ist
  • Fast ein Drittel (32%) der Befragten gibt an, dass Sorgen und Stress ihre Fähigkeit, gut zu schlafen, am meisten beeinträchtigt
  • 47% haben das Gefühl, dass sie normalerweise genug Schlaf bekommen, wobei der durchschnittliche deutsche Erwachsene 6,7 Stunden pro Nacht schläft
  • 53% geben an, in einer Nacht am Wochenende acht oder mehr Stunden geschlafen zu haben
  • 59% geben an, in der Nacht durchschnittlich 1-2 Mal aufgewacht zu sein
  • Und, erstaunlich genug: Fast die Hälfte (48%) der deutschen Erwachsenen gibt an, kein Smartphone im Bett zu benutzen, das ist der geringste Wert in allen befragten Ländern.

Getrennte Betten? ^

  • 7% der deutschen Erwachsenen geben an, dass das Schnarchen des Partners sie beeinträchtigt, gut zu schlafen
  • 28% berichten, dass sie manchmal getrennt voneinander schlafen, um den eigenen Schlaf zu verbessern
  • 21% sagen, dass sich die Schlafprobleme ihres Partners auf ihre Beziehung auswirken
  • 33% der Befragten, deren Partner darüber hinaus an Schlafapnoe leidet, geben an, dass sich die Erkrankung auf ihre Beziehung(en) auswirkt

Was hat sich verändert? Der Vergleich zum Vorjahr ^

  • Wie bereits im Jahr 2019 beeinträchtigen weiterhin Sorgen und Stress einen guten Schlaf
  • In diesem Jahr berichten die Befragten über weniger Schlaflosigkeit, Schnarchen, Schlafstörungen durch Schichtarbeit und chronische Schmerzen, aber die Schlafapnoe bleibt konstant (2019: 10% vs. 2020: 9%)
  • 2020 ergreifen weniger Menschen Maßnahmen zur Verbesserung ihres Schlafs als im Jahr 2019, wobei fast alle aufgeführten Methoden im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr weniger oder gleichbleibend sind
  • 2019 war Lesen vor dem Schlafengehen das beliebteste Mittel der Wahl zur Verbesserung des Schlafs (39%), 2020 sind es nur noch 28%
  • Der Wunsch nach Hilfe ist vorhanden: 60% der Menschen sind an neuen Informationen oder Methoden interessiert, die ihnen helfen, besser zu schlafen

infografik Schlaf Schlafstudie Philips

Weitere Ergebnisse der Umfragen aus diesem und dem letzten Jahr finden Sie hier:
www.philips.de/weltschlaftag.

Für Sie ausgesucht!

Mit Rommelsbacher virtuell durch den Verkauf

infoboard.de

„Dropshipping“-Angebot: Graef unterstützt Fachhändler

infoboard.de

Auch Electrolux in Kurzarbeit – Belieferung weiter möglich

infoboard.de

Hisense Gorenje: Werke bis Ostern dicht.

infoboard.de

„Hilf den Helfern“

infoboard.de

BSH schickt Außendienst in Kurzarbeit

infoboard.de

Jura & Nivona unterstützen ihre Händler

infoboard.de

Göke verlässt Messe Berlin

infoboard.de

Beurer Paraffinbad MP 70

- Hautpflege mit warmem, flüssigem Paraffinwachs

infoboard.de (BJ)