Desinfektion ohne Chemie mit hyboz Homecare.
Desinfektion ohne Chemie mit hyboz Homecare.
Meldungen

Ohne Chemie: Desinfektionsgeräte von hyboz

Ein Desinfektionsgerät, das ohne chemische Zusätze arbeitet, flexibel einsetzbar ist und ein hohes Fassungsvolumen bewältigt, hat hyboz vorgestellt.

Möglich wird dies durch die Verwendung von Ozon, das auch schon in anderen Bereichen wie der Fahrzeugreinigung oder der Wasseraufbereitung erfolgreich eingesetzt wird. Die Geräte bekämpfen Mikroorganismen und Schadstoffe wie Viren, Keime, Bakterien, Schädlinge, Pilzsporen, Allergene und Pollen.

„Besonders wichtig war es uns, ein Gerät zu produzieren, das zuverlässig und sicher arbeitet, einfach in der Handhabung ist und unbegrenzt eingesetzt werden kann“, sagt Thoralf Kahlerdt, Geschäftsführer der hyboz GmbH, die sich zwischenzeitlich als Tochter der DOKAtec GmbH in Gründung befindet.

„Die Bedienung erfolgt über ein Touchscreen‐Display, auf dem der Nutzer bequem das gewünschte Anwendungsprogramm auswählen kann. Sobald der Vorgang in der hermetisch abgedichteten Desinfektionskammer gestartet ist, wird neben der Restlaufzeit auch der Status über LED‐Leuchten angezeigt“, erklärt Kahlerdt. Weitere Informationen hier.

Das könnte Sie auch interessieren!

60% der Händler bangen ums Weihnachtsgeschäft

infoboard.de

ElectronicPartner: „Wir sind mutig und unbequem!“

Matthias M. Machan

LG baut um: Hausgeräte gestärkt

infoboard.de

„Service wird bis in die Haarspitzen gelebt!“

Matthias M. Machan

„Direktvermarktung war aber nie unser Fokus“

Matthias M. Machan

Samsung kürt „Smart Dealer“ des Jahres: Gemeinsam stark!

infoboard.de

AO-Gründer John Roberts: „Dies ist wirklich unsere Zeit“

infoboard.de

EK Live im Januar’21 findet statt: Digital. Hybrid. Vielleicht auch analog.

infoboard.de

Ceconomy Aufsichtsrat: Dannenfeldt soll Fitschen nachfolgen

infoboard.de