--- Banner ---
Sebo Airbelt E1 Jungle
Meldungen

Miele stattet „Zero-Waste-House“ in Melbourne aus

Erste Wahl von Nachhaltigkeitspionier Joost Bakker: Haushaltsgeräte von Miele im „Future Food System Home“.
Erste Wahl von Nachhaltigkeitspionier Joost Bakker: Haushaltsgeräte von Miele im „Future Food System Home“.

In den eigenen vier Wänden konsequent nachhaltig haushalten und besser leben – wie das funktionieren kann, zeigt das Projekt des Nachhaltigkeitspioniers Joost Bakker in Australien: Sein „Future Food System Home“ in Melbourne verfügt über geschlossene Kreisläufe.

Es ist abfallfrei und wird komplett mit regenerativer Energie versorgt. In dem dreistöckigen Haus mit zwei Schlafzimmern können auf einer Fläche von 87 Quadratmeter Obst, Gemüse, Kräuter, Fische, Muscheln und sogar Schnecken angebaut, gezüchtet und gepflegt werden.

Ausgestattet ist das Gebäude unter anderem mit einem eigenen Be- und Entlüftungssystem – und den energieeffizientesten Geräten von Miele. Damit bereiteten die mit mehreren Kochauszeichnungen prämierten und auf die nachhaltige Zubereitung von Speisen spezialisierten Köche Jo Barett und Matt Stone über 250 verschiedene kreative Gerichte zu, während sie zwölf Monate in dem Gebäude am Federation Square in Melbourne lebten.

Alle Lebensmittel ernten die „No-Waste“-Experten Stone und Barrett direkt frisch vor Ort, kreieren inspirierende Gerichte und präsentieren diese regelmäßig einer begeisterten Community über Social Media. Um mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, das innovative Konzept aus erster Hand zu erleben, sind Matt und Jo im Oktober ausgezogen und Joost Bakker hat das Haus bis April 2022 für Besichtigungen geöffnet.

Miele liefert eine Vielzahl an innovativen Hausgeräten für die Zubereitung der hochwertigen Gerichte in dem innovativen Haus. Neben dem Induktionskochfeld KM 7897 eine Kühl-Gefrierkombination mit PerfectFresh Pro.

Daneben setzen die Köche auch auf einen Miele Combi-Dampfgarer, um den intensiven und natürlichen Geschmack der Speisen zu erhalten. Vervollständigt wird die Premium-Küche durch einen Geschirrspüler der Generation 7000 mit AutoDos und PowerDisk.

„Alle im ‚Future Food System Home‘ genutzten Geräte sind über Solarstrom betrieben und wurden sorgfältig nach ihrer Umweltfreundlichkeit ausgewählt“, so Yves Dalcourt, Geschäftsführer von Miele Australien, der das Projekt von Anfang an begleitet hat.

Weitere Informationen zu Mieles Engagement für das „Future Food System Home“ gibt es auf der englischsprachigen Website und hier.

Das könnte Sie auch interessieren!

Überraschung: Martin Ludwig wechselt in die Liebherr-Geschäftsleitung

Matthias M. Machan

„Einen Beitrag zum Schutz unserer Gesellschaft leisten“

Matthias M. Machan

Thomas Wittling: „Jeder ist sein eigener CEO.“

infoboard.de

Bosch Brand Store: Premiere in Belgien – Konzept wird ausgerollt

Matthias M. Machan

Wertgarantie: Gemeinsam nachhaltig durchstarten

infoboard.de

Studie der BSH: Nachhaltigkeit bei Hausgeräten mehr Theorie als Alltag

infoboard.de

Kulinarische Genüsse aus aller Welt: WMF kombiniert Hot Pot und Dampfgarer

infoboard.de

Siemens Kampagne: Lust auf grenzenloses Kochvergnügen

infoboard.de

Groupe SEB mit neuem ECOdesign Label

infoboard.de