Markt & Branche

Miele auf Gut Böckel: Black Beauty

Schaut man einzig und allein auf die Anzahl der Fachbesucher aus dem (Küchen-)Handel, dann hat die Küchenmeile A30 bei Miele der IFA in diesem Jahr den Rang abgelaufen. Auf Gut Böckel brummte es beim „Quasi-Heimspiel“ der Gütersloher an allen Tagen.


Schwarz ist im hochwertigen Innendesign nicht mehr wegzudenken. Kein anderer Farbton ist so zeitlos-elegant und lässt sich zudem mühelos mit nahezu jedem Wohnstil, diversen Materialien und vielen Farben kombinieren. Gefragt sind besonders matte schwarze Oberflächen. Miele präsentiert jetzt eine komplett neue Einbaugeräteserie in edlem Obsidianschwarz matt.

Sie umfasst Backofen, Backofen mit Mikrowelle, Dampfbackofen, Wärme- bzw. Vakuumierschublade, Einbau-Kaffeevollautomat sowie Weinlagerschrank. Ergänzt werden diese Geräte um Induktionskochfelder, Dunstabzugshauben und Frontverkleidungen für Geschirrspüler mit bekannter Knock2Open-Technologie. Grundlage für die neue Serie ist die bereits bekannte grifflose ArtLine Range.

„Grifflos und stilprägend“

Ihr Erscheinungsbild ist geprägt von vollflächigen Glasfronten mit integrierten Displays. Die Geräte ermöglichen so eine konsequent grifflose Küche. „Für die Küchenplanung bietet ArtLine im Farbton Obsidianschwarz matt vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten – harmonisch in ein dunkles Gesamtkonzept eingebunden, als Akzent in einer hellen Umgebung, in jedem Fall aber grifflos und stilprägend“, weiß Ina Laukötter, Vice President Category Marketing Business Unit Cooking bei Miele.

Technisch basieren die ArtLine-Modelle auf den Einbaugeräten der Generation 7000 – mit einem entscheidenden Unterschied. Statt wie üblich mit einem Griff öffnen sich die Geräte per Fingertipp auf eine in der Bedienblende integrierte Sensortaste (Touch2Open). Diese entriegelt motorisch die Tür, die dann gedämpft nach unten gleitet. An der Tür wird auch der neue Farbton spürbar: optisch wie haptisch, denn die Glasoberfläche fühlt sich fast samtig an. Sie bildet einen Rahmen für das Sichtfenster, das nun über ein großzügigeres Linienraster verfügt.

Zum Portfolio gehören Backöfen, Dampfbacköfen (jeweils für die 45er- und 60er-Nische) und Backöfen mit Mikrowelle. Ergänzt werden diese Geräte um Einbau-Kaffeevollautomaten, Kochfelder, Wärme- bzw. Vakuumierschublade, Dunstabzugshauben, Weinschrank sowie Frontverkleidungen für Geschirrspüler mit Knock2Open-Technologie – allesamt „Grifflos“- Varianten aus dem aktuellen Miele-Programm.

Typisch Miele: Die Händler aus dem Küchenfachhandel wurden kulinarisch bestens umsorgt.
Typisch Miele: Die Händler aus dem Küchenfachhandel wurden kulinarisch bestens umsorgt.

Kratzresistente Kochfelder

Passend zu den Einbaugeräten präsentiert Miele Induktionskochfelder mit einer neuen matten Glaskeramikoberfläche. Die einzigartige Struktur unterstreicht nicht nur das puristische Design der Kochfelder, sondern ist auch besonders kratzresistent. So werden zum Beispiel Kratzer durch Sand um 80% reduziert. Dadurch behalten Kochfelder mit MattFinish-Glaskeramik für lange Zeit ihr ursprüngliches, hochwertiges Erscheinungsbild.

Ein weiteres Plus der strukturierten Oberfläche ist der Anti-Fingerprint-Effekt. Fingerabdrücke, die beim Bedienen entstehen können, haben hier kaum eine Chance. Die Kochzonen sind über feine Linien auf der Glaskeramik gekennzeichnet.

Mit der neuen Glaskeramikoberfläche MattFinish unterscheiden sich die neuen Induktionskochfelder auf den ersten Blick von ihren Schwestermodellen. Die mattschwarzen Oberflächen fügen sich perfekt in hochwertige Küchen mit einem reduzierten Design ein. Im Interior Design ist der samtig-dunkle Farbton zudem eine feste Größe und wirkt in Küchen elegant und zeitlos.

Schnell landen im Kochalltag Salz oder etwas Sand vom Gemüse auf der Glaskeramik. Werden darüber dann Töpfe oder Pfannen geschoben, bleiben Spuren zurück, die sich auch mit Mühe nicht mehr entfernen lassen. Anders mit MattFinish: Feine Riefen werden auf der besonderen Oberfläche im Vergleich zu herkömmlichen Glaskeramiken deutlich reduziert. So behalten die Kochfelder lange ihr ursprüngliches, hochwertiges Erscheinungsbild.

Wem diese Technologie-Neuheit von der IFA her bekannt vorkommt – AEG präsentierte in Berlin als viel beachtete Weltneuheit das Induktionskochfeld „SaphirMatt“ aus kratzfestem Glas – liegt richtig. Beide Kochfelder (von Miele und AEG) haben denselben Absender.

Das könnte Sie auch interessieren!

German Brand Award 2024 an Medisana

infoboard.de

Kaffee-Exzellenz: De’Longhi präsentiert Magnifica Evo Next

infoboard.de

Sonepar Messereihe „Trend + Technik“: Erfolgreicher Auftakt

infoboard.de

Wertgarantie: Der Bilbao-Effekt

infoboard.de

Miele-Transformation: Neuer Tarifvertrag, rund 1.300 Arbeitsplätze entfallen

Matthias M. Machan

Euronics Summer Convention 2024: Das Herzensanliegen „Umsetzungsstärke“

Matthias M. Machan

Groupe SEB & WMF bündeln Consumer-Brand-Power: „Das Beste aus zwei Welten“ in einer neuen Vertriebsorganisation

Matthias M. Machan

Victory Wasserkocher von Russell Hobbs: Testsieger

infoboard.de

Nivona: Red Dot für Nivo 8000

infoboard.de