Die Firmengruppe Liebherr hat im Jahr 2020 einen Umsatz von 10.341 Mio. EUR erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete das Unternehmen damit einen Rückgang um 1.409 Mio. EUR bzw. 12 %. Nach mehreren erfolgreichen Jahren und vor dem Hintergrund der besonderen Rahmenbedingungen im abgelaufenen Geschäftsjahr gilt dies dennoch als zufriedenstellend.

Trotz der bereits leicht verringerten Wachstumsdynamik auf den Weltmärkten waren große Teile des 1. Quartals 2020 für die Firmengruppe Liebherr noch mit einer erfreulichen Auftragslage verbunden. Jedoch sorgte die Corona-Pandemie ab Ende des 1. Quartals für Einschränkungen in der Geschäftstätigkeit in zahlreichen Märkten. Das wirkte sich auch auf die Umsätze der Firmengruppe aus: Sie waren mit Ausnahme der Kühl- und Gefriergeräte in allen Produktsegmenten rückläufig.

Mit den Produktsegmenten Maritime Krane, Aerospace und Verkehrstechnik, Verzahntechnik und Automationssysteme, Kühl- und Gefriergeräte sowie

Komponenten und Hotels verbuchte Liebherr einen Gesamtumsatz von 3.493 Mio. EUR, was einem Rückgang um 15% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Kühlen & Gefrieren: 2,4 Prozent im Plus

Betrachtet man indes die Kühl- und Gefriergeräten für sich, konnte Liebherr im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 1.007 Mio. EUR erzielen. Das entspricht einer Steigerung um 24 Mio. EUR bzw. 2.4% im Vergleich zum Vorjahr.

Die globale Nachfrage nach Geräten für den privaten Haushalt stieg leicht an. Vor allem bei den Gefriergeräten waren Wachstumsimpulse zu verzeichnen. Im Gewerbebereich indes war die Nachfrage durch die gesunkene Investitionsbereitschaft rückläufig.

Innovativer Frische-Sprühnebel: „HydroBreeze“ aktiviert sich alle 90 Minuten und bei jeder Türöffnung.
Innovativer Frische-Sprühnebel: „HydroBreeze“ aktiviert sich alle 90 Minuten und bei jeder Türöffnung.

Im Berichtsjahr präsentierte Liebherr diverse neue Technologien und Produkte. Unter anderem wurde die neue Generation der Einbau-Kühl- und -Gefrierschränke vorgestellt, die unter der Produktlinie „Fully Integrated“ zusammengefasst wird. Ein Highlight war die Weltpremiere des neuen BioFresh-Features „HydroBreeze“. Diese Technologie sorgt dafür, dass bei Türöffnung sekundenweise kalter Frischnebel ausgestoßen wird, um Lebensmittel noch länger frisch zu halten. Das Prinzip wurde aus der Natur abgeleitet.

Für das kommende Geschäftsjahr rechnet Liebherr im Produktsegment der Kühl- und Gefriergeräte mit einem moderaten Wachstum. Den Geschäftsbericht der Firmengruppe Liebherr finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren!

KitchenAid: Top 100 der Forbes-Liste „Lovebrands 2022“

infoboard.de

Steba als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet

infoboard.de

Samsung: „Wir treffen den Nerv junger, zahlungs­kräftiger Kunden“

Matthias M. Machan

Smeg legt Schulungen neu auf

infoboard.de

Samsung: TV und Hub in einem

infoboard.de

Hisense Gorenje: Die Erwartungen übertreffen

infoboard.de

Ecovacs mit Deebot X1-Familie: „Tomorrow’s robot, today“

infoboard.de

Tineco zeigt weltweit ersten intelligenten Teppich- und Polsterreiniger

infoboard.de

LG: Grüner Wohnen!

infoboard.de