Markt & Branche

Kompetenzfokussierung: Brömmelhaupt optimiert Fachhändlerbetreuung

Kürzere Lieferzeiten, mehr Serviceleistungen, beratungsintensive Produkte: Die Anforderungen der Kunden sind in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Durch den Wandel in den letzten Jahren setzten sich auch neue Verhaltensweisen im geschäftlichen Alltag der Fachhändler durch. Dafür investierte Brömmelhaupt zuletzt massiv in die Digitalisierung und Effizienzsteigerung.


Ein neues Warenwirtschaftssystem, ein neues Logistikkonzept samt neuer Lagerverwaltungssoftware, neue Kommunikationssysteme, CRM-System wie die Weiterentwicklung des Webshops stehen auf der „Haben“-Seite von Brömmelhaupt. Gleichzeitig, so heißt es bei Brömmelhaupt in einer Pressemitteilung, zeigen eigene Kundenbefragungen und Analysen, dass der engmaschige, turnusmäßige Außendienstbesuch nicht mehr im aktuellen Ausmaß erforderlich ist.

Um die Fachhändler künftig „noch besser, schneller und kompetenter zu unterstützen“, reformiert Brömmelhaupt seinen Vertrieb neu: Aus einem 20-köpfigen Vertriebsteam (14 Außendienst- und 6 Innendienstmitarbeiter) entwickelte der Großhändler aus Frechen jetzt eine Organisation von 18 „qualifizierten Fachkräften mit starker vertrieblicher Orientierung“.

„Mit dem neuen kompetenzorientierten Ansatz können wir nun noch schneller und vor allem gezielter unsere Fachhändler betreuen“, Brömmelhaupt Geschäftsführer Robert Drosdek (l.) und Vertriebsleiter Michael Strempel.
„Mit dem neuen kompetenzorientierten Ansatz können wir nun noch schneller und vor allem gezielter unsere Fachhändler betreuen“, Brömmelhaupt Geschäftsführer Robert Drosdek (l.) und Vertriebsleiter Michael Strempel.

Besser. Schneller. Kompetenter.

Das Unternehmen bereitete den Wandel über mehrere Monate vor und setzt die Anpassungen in einem gleitenden Prozess um. Dies bedeutet nach wie vor in Qualität und Quantität die stärkste Vertriebsmannschaft im CE-Großhandel mit dem Fokus auf dem kleinen und mittleren Fachhandel. Im Ergebnis findet da eine Umverteilung der klassischen Außendienstaufgaben statt, um in Verbindung mit der prozessualen Weiterentwicklung des Unternehmens eine zeitgemäße, qualifizierte und hochwertige Kundenbetreuung anzubieten.

Diese erfolgt nun verstärkt anlassbezogen und weiterhin über alle Kanäle – u.a. vor Ort, telefonisch, online, Messen, Schulungen, Roadshow. Für größere Projektanfragen und spezielle Fachfragen zur Ware wurde ein neues Kompetenzcenter eingerichtet. Durch die Fokussierung wollen die Spezialisten von Brömmelhaupt viel besser wertvolle Informationen und Tipps zu den jeweiligen Sortimentsbereichen geben.

Die Neuaufstellung soll die Kommunikationskette erheblich verschlanken. In der direkten Verzahnung mit dem Einkauf lässt sich somit noch schneller auf Anfragen

und Markttrends reagieren und gemeinsam Erfolge erzielen. Vertriebsleiter Michael Strempel sieht Brömmelhaupt auf einem guten Weg: „Kein Vertriebsmitarbeiter kann alle Produktfragen zu jedem Hersteller aus dem Stand heraus beantworten. Im Kompetenzcenter sitzen gezielt geschulte Mitarbeiter, die Fachhändlern direkt und ohne Zeitverlust weiterhelfen können.“

Um auch komplexere Geschäftsprozesse adäquat und kompetent zu pflegen, erweitert der inhabergeführte Frechener Fachgroßhändler das Personal im Innendienst. Diese neu geschaffenen Stellen wurden mit qualifizierten und erfahrenen Vertriebsmitarbeitern aus den eigenen Reihen besetzt, die die vielschichtigen Abläufe und Anforderungen strategisch und operativ begleiten.

Fachhändler erhalten über die bekannten Stellen in Innendienst, Back-Office und Service-Center die gewohnt kompetente Betreuung. Von Bestellungen über Sendungsverfolgungen bis hin zu Vertragsfragen finden alle betreuten Personen dort weiterhin schnell eine Antwort auf ihre Fragen.

Brömmelhaupt bereitete den Wandel über mehrere Monate vor und setzt die Anpassungen in einem gleitenden Prozess um. Das Foto entstand während einer CRM-Schulung. In der Bildmitte: Robert Drosdek.
Brömmelhaupt bereitete den Wandel über mehrere Monate vor und setzt die Anpassungen in einem gleitenden Prozess um. Das Foto entstand während einer CRM-Schulung. In der Bildmitte: Robert Drosdek.

Geschäftsführung stellt Weichen für Zukunft

Brömmelhaupt Geschäftsführer Robert Drosdek ist überzeugt von der neuen Konzeption: „Mit der Reform in der Betreuung stellen wir uns für kommende Herausforderungen gewappnet auf. Die Fokussierung der Kommunikation über den Außendienst entsprach nicht mehr den Anforderungen der Fachhändler. Mit

dem neuen kompetenzorientierten Ansatz können wir nun noch schneller und vor allem gezielter unsere Fachhändler betreuen. Diese neue Ebene der Betreuungsstärke wird uns auch in Zukunft vom Rest der Branche unterscheiden. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir mit der Neuaufstellung auch weiterhin Fachhandelspartner Nr. 1 innerhalb der telering bleiben und die Kundenerwartungen erfüllen werden.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Für edle Bohnen: Caso Kaffeemühle BaristaChef Inox

infoboard.de

Genuss pur: Beerige Sommerküche mit Bosch

infoboard.de

Wertgarantie: ‚Empowerment‘ für die Belegschaft & Arbeitgeberattraktivität

infoboard.de

Samsung macht Belastung durch Haushaltstätigkeiten messbar

infoboard.de

Oral-B: Starke Aktionen im 1. Quartal

infoboard.de

125 Jahre Miele: Attraktive Aktionsgeräte

infoboard.de

Kochen, Backen, Sparen: Cashback bei Kenwood & Braun

infoboard.de

Umsatzrekord: Kärcher bleibt auf Kurs

infoboard.de

Coolblue erzielt Rekordwerte: Weitere Stores in Deutschland geplant

infoboard.de