Meldungen

Hausgeräte+: Komfortabel Wohnen auf kleinstem Raum

Print Friendly, PDF & Email

Minihäuser, auch Tiny Houses genannt, sind kompakt, kostengünstig sowie energetisch auf dem neuesten Stand. „Damit es sich auch auf kleinstem Raum komfortabel wohnen lässt, ist eine gute Planung im Vorfeld wichtig“, erklärt Christine Maginot-Rohde von der Initiative Hausgeräte+.

„Gerade bei größeren Anschaffungen wie Backofen, Kühlschrank und Waschmaschine empfiehlt es sich, auf funktionale Geräte zu setzen, die bestens durchdacht sind und möglichst wenig Fläche einnehmen“, so die Expertin weiter. „Gleichzeitig sollten die Geräte aber eine vollwertige Komfortausstattung bieten und die höchstmögliche Energieeffizienzklasse haben. Und ganz besonders wichtig im kleinen Haus mit offenen Grundrissen ist, dass die elektrischen Helfer leise arbeiten.“

Viele Geräte gibt es mittlerweile in praktischen Kompaktgrößen. So haben beispielsweise kleine vollwertige Backöfen statt der Standardhöhe von 60 nur 45 Zentimeter Höhe. Geschirrspüler mit einer Breite von 45 Zentimetern benötigen ebenfalls nicht viel Platz und sind in Minihäusern oft unverzichtbar. In Hinblick auf Ausstattungsumfang und Funktionsvielfalt stehen sie den größeren Geräten in nichts nach. Viele kleine Modelle verfügen über Besteckschublade, Startzeitvorwahl und zahlreiche Programme.

Auch beim Thema Wäsche lässt sich unkompliziert Platz einsparen. Toplader sind mit einer Breite von nur etwa 40 bis 46 Zentimetern besonders schlank. Daneben sind Slimline-Waschmaschinen mit einer Tiefe von etwa 40 bis 45 Zentimetern eine gute Alternative.

Kombigeräte bieten viele Möglichkeiten

Bei einer kleinen Wohnfläche sind clevere Kombigeräte besonders praktisch, denn es geht keine Stand- oder Staufläche für ein weiteres Einzelgerät verloren. Auch für den Küchenbereich gibt es derartige Lösungen. Kombi-Backöfen beispielsweise können nicht nur backen und grillen, sondern auch dampfgaren oder haben eine Mikrowellenfunktion. Bei Ein- bis Zweipersonenhaushalten genügt in der Regel ein Kühlschrank-Nutzinhalt von 120 bis 140 Liter.

Tipps rund um das Thema Hausgeräte sowie Checklisten für den Gerätekauf finden sich auf der Homepage der Initiative Hausgeräte+.

Das könnte Sie auch interessieren!

Hausgeräte+: Backofen-Funktionen richtig nutzen

infoboard.de

Hausgeräte+: Auf Qualität setzen und reparieren lassen

infoboard.de

Hausgeräte+: Smarte Haushaltsgeräte erleichtern den Alltag

infoboard.de

Hausgeräte+: Lange Laufzeit, niedrige Stromkosten

infoboard.de

Nachhaltig waschen: CO2 sparen, Kleidung schonen

infoboard.de

Geschirrspüler richtig einräumen und sparen

Matthias M. Machan

Kühlschrank-Kauf: Ein Neuer lohnt sich doppelt

Matthias M. Machan

BSH setzt sich ins „Nest“

infoboard.de

Hausgeräte? Verzweifelt gesucht …

Matthias M. Machan