Handelskampagne: Siemens mit „topTeam“

Langfristig angelegte Kampagne mit dem „topTeam“von Siemens.
Langfristig angelegte Kampagne mit dem „topTeam“von Siemens.

Mit „topTeam“ stellt Siemens eine Handelskampagne der neuen Generation vor. Fünf für den Elektrohandel zugeschnittene Aktionen erstrecken sich über das gesamte Jahr 2018. „topTeam“ verspricht Top-Performance in allen Bereichen: Das beginnt beim Produktsortiment und reicht über die Händlermaßnahmen bis hin zu den Leistungen für Konsumenten. Extraklasse-Händler erwarten – wie immer – weitere Pluspunkte.

Schneller zum Genuss

Der Start zur ersten „topTeam“-Aktion erfolgte am 1. April 2018. Unter dem Motto „Schneller zum Genuss. Mit coolStart.“ stehen bis zum 15. Mai das zeitgemäße Kochen und Backen im Vordergrund. Verschiedene „topTeam“-Herd-Sets bieten den Kunden neue Möglichkeiten „Speed“ zu machen – ohne Kompromisse beim Genuss. Jedes Set verfügt über drei Ausstattungsfeatures, die deutlich mehr Zeit schenken.

Allen Kunden, die innerhalb des Aktionszeitraums eines der Geräte kaufen oder bestellen, können Verkäufer eine 5-Jahres-Garantie versprechen. Parallel sorgt in den Sozialen Medien ein Gewinnspiel mit Kooperationspartner Jochen Schweizer für Aufsehen. PoS-Werbemittel und Aktionsprospekte runden die topTeam Premiere ab.

Extraklasse-Händler können ihren Kunden insgesamt vier „topTeam“-Herd-Sets anbieten – doppelt so viele wie in der Linie. Ein Premium-POS-Paket, das unter anderem Prospekte in der Schütte, Wobbler und Vorab-Garantiezertifikate enthält, begleitet das Gerätesortiment. Zusätzlich erhalten Extraklasse-Händler eine großzügige Beratungshonorierung für spezielle Werbe- und Serviceleistungen.

„Unter dem eingetragenen Namen topTeam dürfen sich unsere Partner im Handel künftig auf ein langfristiges Sortiment freuen, das sich durch Top-Performance auszeichnet“, verspricht Siemens-Geschäftsführer Roland Hagenbucher. Und: „Diese Mehrwerte zeigen sich nicht nur in der Geräteausstattung, sondern ebenso bei den Händlermaßnamen und den Leistungen für die Endkunden.“