Markt & Branche

Großer Trommelwirbel für die Samsung-Neuheiten

Mit einem „Hausgeräte Roundtable“ in Schwalbach am Taunus und der „World of Samsung“ in Offenbach am Main hat Samsung am 21./21. Februar das neue Hausgerätejahr mit einer exklusiven Vorstellung des neuen Produktportfolios eingeläutet. Neben Neuheiten im Bereich Boden- und Wäschepflege war beim Hausgeräte Line-up auch der auf der CES angekündigte Bespoke Family Hub+ mit AI Vision Inside ganz vorne mit dabei. Damit nicht genug: Samsung erweitert sein Kühlen-Portfolio im Multidoor Segment um ein weiteres Highlightmodell, den RF9000 French Door mit See-Thru-Tür und Willkommenslicht.


Savoir Vivre beschreibt nicht nur französische Lebenskunst, gutes Essen und Wein, sondern auch, dass mit besagtem Essen bewusst umgegangen wird. Dazu zählt smart mit den vorhandenen Lebensmitteln zu haushalten – von der richtigen Temperierung bis hin zum Überblick, was sich auch ganz hinten im Gemüsefach noch verstecken mag, bevor es schlecht wird. Samsung stellt mit seinen neuen French Door Modellen der Serie RF9000 zwei neue Geräte vor, die Nutzer genau dabei unterstützen können.

„Unsere neuen smarten French Door Modelle können für mehr Übersicht im Kühlschrank sorgen und dabei helfen, dass weniger Lebensmittel im Mülleimer landen, indem Kundinnen und Kunden das Innenleben ihrer Kühlschränke im Blick behalten“, betonte Katharina Visic, Head of Produktmanagement bei Samsung Electronics. Und weiter: „Gleichzeitig bringen sie mit dem integrierten Beverage Center und ihrem grifflosen Design mehr Komfort und Savoir Vivre in die Küche.“

Mehr Savoir Vivre, mehr künstliche Intelligenz

Was soll heute Abend gekocht werden? Und wann lief der geriebene Käse noch gleich ab? Diese Fragen und noch mehr kann der Bespoke Family Hub+ schnell beantworten. „AI Vision Inside“ arbeitet mit einer intelligenten, intern verbauten Kamera und kann Lebensmittel erkennen, die in den Kühlschrank gestellt oder aus ihm entnommen werden. Hinzu kommt „Vision AI“, eine weitere AI-gestützte Funktion, die bis zu 33 verschiedene frische Lebensmittel identifizieren kann.

Die künstliche Intelligenz erstellt daraus automatisch eine Lebensmittelliste in der SmartThings App, die beispielsweise während des Einkaufs abgerufen werden kann, um Lebensmittelverschwendung durch doppelten Kauf vorzubeugen. Die Liste kann auf dem integrierten Bildschirm des Bespoke Family Hub+ angezeigt und bearbeitet werden. Zum Beispiel ist es möglich, manuell Informationen zum MHD hinzufügen und damit einen besseren Überblick zu behalten, bis wann ein bestimmtes Produkt verbraucht werden sollte. Unterstützt werden kann dies durch eine Warnung auf dem integrierten LCD-Bildschirm, wenn das Ablaufdatum erreicht ist.

„Unsere neuen smarten French Door Modelle können für mehr Übersicht im Kühlschrank sorgen und dabei helfen, dass weniger Lebensmittel im Mülleimer landen, indem Kundinnen und Kunden das Innenleben ihrer Kühlschränke im Blick behalten“, Katharina Visic, Head of Produktmanagement, Samsung Electronics.
„Unsere neuen smarten French Door Modelle können für mehr Übersicht im Kühlschrank sorgen und dabei helfen, dass weniger Lebensmittel im Mülleimer landen, indem Kundinnen und Kunden das Innenleben ihrer Kühlschränke im Blick behalten“, Katharina Visic, Head of Produktmanagement, Samsung Electronics.

Cooles Design für einen besseren Durchblick

Das zweite auf der World of Samsung neu vorgestellte Modell der Serie RF9000 zeichnet sich durch seine durchsichtige See-Thru-Tür aus, bei der das Innere des Kühlschranks über einen Bewegungsmelder automatisch beleuchtet wird. Mit der neuen Kombination aus Glastür und beleuchtetem Innenraum muss nicht lange gesucht werden, wenn die Kühlschranktür offensteht. Damit entweicht weniger Kaltluft, was Energie spart, und dabei unterstützt, dass Lebensmittel länger frisch bleiben können.

Wer sich einen Überblick über die Inhalte durch das Glas verschafft hat, muss kaum selbst Hand anlegen, um die Tür zu öffnen: Dafür sorgt ein seitlich platzierter Berührungssensor, der hilft, die Tür mit wenig Kraftaufwand weiter zu öffnen. Er beugt damit auch lästigen Fingerabdrücken auf der Glasscheibe vor. Zudem verfügt die Tür über zwei Ventilationsarten, die individuell je nach Inhalt – Softdrinks, Wein, Milchprodukte, etc. – eingestellt werden können, um die Inhalte entsprechend frisch zu halten.

Durst löschen à la Carte

Für echtes Savoir Vivre darf zum Essen das richtige Getränk nicht fehlen. Das im Inneren der beiden Kühlschrankmodelle liegende Beverage Center mit Dual Water Dispenser bietet einen schnellen, einfachen und hygienischen Zugang zu erfrischendem und/oder aromatisiertem Wasser. Der Wasserspender kommt mit einem spülmaschinenfestem, BPA-freien7 1,4 Liter Pitcher, der automatisch mit gefiltertem Wasser aufgefüllt wird.

Mit dem im Pitcher enthaltenen Infuser – eine Art Teesieb – kann das Wasser etwa mit Kaffee, Teebeuteln oder Früchten aromatisiert werden. So ist die Zubereitung von Eistees und Kaltgetränken in verschiedensten Geschmacksrichtungen ganz einfach – und ein Genuss nicht nur an heißen Sommertagen.

Smartes Kühlen für die Frische

Bei den neuen Modellen der Serie RF9000 können in drei verschiedenen Fächern Temperatur und Feuchtigkeit via Triple Cooling unabhängig voneinander geregelt werden, damit sich die Gerüche nicht miteinander vermischen und der Fisch nicht plötzlich nach Lauch schmeckt oder der Quark nach Knoblauch: Die natürlichen Aromen und der ursprüngliche Geschmack bleiben somit bewahrt. Zudem halten die drei separaten Kühlkreisläufe die Lebensmittel lange frisch.

Ein weiteres Plus ist das Precise Cooling im Kühl- und Gefrierteil. Es reduziert die Temperaturschwankungen, die durch das Öffnen und Schließen des Kühlschranks entstehen und die Qualität der Produkte beeinflussen können, auf ca. ein halbes Grad Celsius. Mit der etablierten No Frost+ Technologie kann darüber hinaus die Eisbildung auf Lebensmitteln sowie im Kühl- und Gefrierbereich verhindert werden. Das spart nicht nur Aufwand in der Reinigung des Kühlgeräts, sondern kann auch den Energieverbrauch dadurch reduzieren, dass sich keine dicken Eisschichten im Eisfach bilden und das erneute Hochkühlen nach dem Abtauen entfällt.

Getrimmt auf Sparsamkeit bei exzellenten Wasch- & Trockenergebnissen

Ganz vorne bei der Präsentation mit dabei waren auch die Bespoke Wäschepflege-Modelle, die konsequent auf einen niedrigen Energieverbrauch bei gleichzeitig sehr guten Reinigungsergebnissen getrimmt sind: Während der Bespoke AI Trockner mit 10% mehr als die Energieeffizienzklasse (EEK) A+++ brilliert, erreicht die Bespoke AI Waschmaschine bis zu 40% mehr Energieeffizienz, als es die EEK A vorschreibt.

Umfangreiche AI-Funktionen sorgen dabei nicht nur für einen niedrigen Stromverbrauch, sondern helfen auch beim Wassersparen und reduzieren den Waschmittel- und Zeitbedarf. Beide Modelle punkten zudem mit hohen Fassungsvermögen von bis zu 11 kg für die Waschmaschine bzw. 9 kg für den Trockner.

Komfortabel trocknen: AI Dry erkennt die Textilart, überwacht mit Sensoren die Feuchtigkeit der Wäsche und steuert auf intelligente Weise den Digital-Inverter-Kompressor und somit die Leistung des Wärmepumpentrockners.
Komfortabel trocknen: AI Dry erkennt die Textilart, überwacht mit Sensoren die Feuchtigkeit der Wäsche und steuert auf intelligente Weise den Digital-Inverter-Kompressor und somit die Leistung des Wärmepumpentrockners.

„Unsere aktuellen Bespoke Wäschepflege-Modelle bedienen konsequent die Kundenbedürfnisse: Sie können effizient waschen, ohne dadurch Kompromisse bei der Waschleistung zu machen. Ebenso sind sie komfortabel zu bedienen und bieten sowohl Schnell-Programme und große Fassungsvermögen – alles Themen, die für Nutzer beim Waschmaschinenkauf besonders wichtig sein können“, so Katharina Visic. Auch in der Wäschepflege setzt Samsung verstärkt auf die Unterstützung durch künstliche Intelligenz, wodurch nicht nur der Bedienkomfort, sondern auch die Effizienz und das Waschergebnis noch weiter gesteigert werden können.

Rausgeputzt für den Frühling

Pünktlich zum Start in den Frühling erweitert Samsung sein Akkuhandstaubsauger-Portfolio um neue Modelle: Die Geräte der Serie Bespoke Jet Plus sind das neueste Mitglied der Samsung Bodenpflegefamilie. Auf der World of Samsung wurde das neue Gerät vorgestellt. Mit einer Motorleistung von 210 Watt und bis zu 60 Minuten Akkulaufzeit sind die Geräte der Bespoke Jet Plus Serie ein echtes Arbeitstier, wenn es zum Beispiel um den bevorstehenden Frühjahrsputz geht.

Zubehör wie der Spray Spinning Sweeper und die Pet Tool+ Bürste nehmen sich den schmutzigen Pfotenabdrücken und hartnäckigem Winterfell der Vierbeiner an. Darüber hinaus sorgt die All-in-One Clean Station mit selbstschließender Klappe für eine hygienische und einfache Staubentleerung.

„Mit der stetigen Erweiterung unseres Bodenpflege Line-ups über alle Preisklassen hinweg bieten wir dem Handel noch mehr Möglichkeiten, auf die spezifischen Bedürfnisse seiner Kundinnen und Kunden einzugehen“, sagt Katharina Visic und kommt auf die Vorteile zu sprechen: „Der neue Bespoke Jet Plus kommt mit seinem vielseitigen Zubehör und hoher Saugleistung gerade rechtzeitig als kraftvoller Helfer für einen wirklich gründlichen Frühjahrsputz. Zudem lässt er sich dank seiner All-in-One Clean Station effizient und allergikerfreundlich entleeren und gleichzeitig laden.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Quo vadis, Haier?

Matthias M. Machan

Erster Getränkesprudler von Sage

infoboard.de

Oral-B wiederholt Aktion mit Premium-Zahnbürsten

infoboard.de

K-Series.2: Küppersbusch erweitert Angebot im Preiseinstieg

infoboard.de

Siemens Wäsche-Aktion: Bonus für Buntes

infoboard.de

Siemens Backofen IQ700: Die Zukunft des Backens

infoboard.de

Unter den Linden: Otto Wilde kommt nach Berlin

infoboard.de

Liebherr Geschäftsjahr: 2023 mit erneutem Rekordumsatz:

infoboard.de

HEPT: Liebherr mit erstem Gefrierer in Energieeffizienzklasse A

infoboard.de