Gustorazzo

Frohe Ostern!

Eine Auswahl der besten Osterrezepte für Frühstück, Osterbrunch, Nachtisch sowie einen österlichen Smoothie hat Gastroback jetzt zusammen mit der Influencerin Saskia Stucke von Kullakeks.de zusammengestellt. Die Ostergerichte sind leicht nachzumachen und sorgen für Energie und gute Laune bei der Ostereiersuche.

Bevor es an das Suchen der Ostereier geht, sollte man natürliche Kraft tanken. Was den Hasen schmeckt, kann auch für uns lecker sein: ein Karotten-Smoothie (2) mit Papaya und Chia-Samen, frisch entsaftet und gemixt mit dem „Design Multi Juicer Digital Plus“ (3). Während dann die Suche im Garten im vollen Gang ist, lässt sich schon einmal der „Design BBQ Advanced Control“-Grill anwerfen. Mit ihm lassen sich nicht nur leckere Grillspezialitäten auf den Punkt zubereiten, nein – auch der Nachtisch, leckere Buttermilch Pancakes mit Blaubeeren und Ahornsirup (6) – werden gleich im Anschluss auf dem Gerät kinderleicht gebacken.

In den Osternestern stecken dieses Jahr leckere Hefe-Häschen (1), der Hefeteig lässt sich ganz einfach mit der „Design Küchenmaschine Advanced Digital“ (4) zubereiten. Und wenn die Küchenmaschine schon einmal im Einsatz ist, machen wir mit ihr auch noch einen richtig saftigen Rübli-Kuchen (5) für die ganze Familie.

Hier gibt’s weitere Infos und die Rezepte: www.gastroback.de, www.kullakeks.de

Kullakeks.de

Hinter dem Blog Kullakeks.de verbirgt sich das Gesicht von Saskia Stucke. Stucke ist Mama dreier Mädchen, die jüngste Tochter kam im Oktober 2020 zur Welt. Hauptsächlich geht es bei Kullakeks.de um das alltägliche Familienleben, was nicht immer einfach und rosarot ist. Als Familie zum Beispiel jedem beim Essen gerecht zu werden, ist meist gar nicht so einfach. Am meisten freuen sich die Mädels natürlich, wie jedes Kind, über so leckere Dinge wie Pancakes, die schnell und einfach zubereitet werden können. Passend zur Osterzeit möchte Saskia zusammen mit Gastroback leckere Rezepte für einen perfekten Osterbrunch mit der Familie vorstellen.

Maracuja-Cheesecake

Noch auf der Suche nach einem ausgefallenen und leckeren Nachtisch-Rezept für den Osterbrunch? Dann ist dieser fruchtige Cheesecake mit Maracuja und Keksboden vielleicht genau das Richtige. Dieser Kuchen ist frühlingshaft fruchtig und erfrischend, die Maracuja passt perfekt zum Butterkeksboden und zur Frischkäse -Creme. Die Zubereitung ist schnell und unkompliziert – und das ganz ohne Backen! Serviert als Dessert in Gläsern auf der Osterbrunch-Tafel ist dieser Nachtisch zudem der absolute Hingucker.

Zutaten:

  • Boden:
  • 60g Butterkekse
  • 40g Butter (weich)
  • Creme:
  • 200g Frischkäse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150g Sahne
  • Topping:
  • 100ml Maracujasaft
  • ca. 8 Maracujas
  • 1 EL feine Speisestärke

 Zubereitung:

  • Die Butterkekse zerbröseln und mit der weichen Butter verkneten.
  • Keks-Butter-Maße auf die Gläser (vier kleine oder zwei große Weckgläser) verteilen und im Boden festdrücken.
  • Sahne steif schlagen und beiseitestellen.
  • Frischkäse und Vanillezucker cremig rühren und im Anschluss die Sahne unterheben. Die Creme auf den Boden in den Gläsern verteilen. Nun den Maracujasaft aufkochen und das Maracuja-Mark dazu geben.
  • Speisestärke in etwas Wasser auflösen und einrühren. Alles etwas eindicken lassen, vom Herd nehmen, ein wenig abkühlen lassen.
  • Maracujatopping abgekühlt auf die Creme geben und alles für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rüblikuchen

Ob Rüblikuchen, Rüblitorte oder Karottenkuchen, diese Schweizer Kuchenspezialität ist unter vielen Namen bekannt. Saftig, locker und einen leichten Biss muss er haben, dafür sorgen unter anderem die Karotten. Wenn man sie auch im fertigen Kuchen kaum bemerkt, so sind sie doch die Hauptzutat und geben dem Kuchen nicht nur den Namen, sondern auch eine besonders schöne Farbe. Genau die richtige Kuchenspezialität für die Ostertafel.

Zutaten:

  • 350g Möhren
  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • 250g Mehl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250g gemahlenen Mandeln
  • 3 EL Puderzucker

Zubereitung:

  • Möhren putzen, schälen, waschen und fein raspeln und im Anschluss mit Zitronensaft beträufeln.
  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit einer Küchenmaschine cremig rühren und die Eier nacheinander unterrühren.
  • Mehl, Backpulver und die Mandeln in einer Schale vermischen und unter die Masse rühren. Nach und nach die Möhrenrapsel unterheben.
  • Eine Springform (26 cm) einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig hineingeben, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze 175°C / Umluft 150°C) für ca. 45 Minuten backen.
  • Im Anschluss auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Übrigens: Leicht warm schmeckt er am besten.

Hefe-Häschen

Vieles an traditionellem Gebäck wird zu Ostern aus Hefeteig gebacken. Wir haben uns für die Hefe-Häschen mit Puderzucker entschieden. Zusammen mit selbst gefärbten Eiern machen sie in jedem Osternest eine prima Figur.

Zutaten:

  • 500g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1/2 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 200ml lauwarme Milch
  • 70g Zucker
  • 1 Ei, 1 verquirltes Ei
  • 100g weiche Butter
  • Prise Salz, Puderzucker

Zubereitung:

  • Mehl mit Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben und mischen.
  • Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen lassen. Die Mehlmischung, die Hefe-Milch, Butter und das Ei in einer Küchenmaschine so lange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Anschließend den Teig an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und in 8 bis 10 gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Stück zu ca. 30cm langen Strängen rollen und 2 cm davon abtrennen. Die abgetrennten Teile zu Kugeln rollen. Eine Kugel in die Mitte eines Stranges legen und die Enden zweimal um die Kugel zwirbeln, sodass ein Häschen zu erkennen ist.
  • Alle Häschen fertig formen und weitere 20 Minuten ruhen lassen.
  • Die Häschen mit dem verquirlten Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen Bake bei 190°C für 10 bis 15 Minuten backen.
  • Zuletzt alles mit Puderzucker bestreuen.