Markt & Branche

Euronics Flagship Store in Bremen: Anfassen. Ausprobieren. Erleben.

Über den Point of Emotion reden viele, Euronics indes setzt ihn um und füllt das neue Retail-Konzept mit packendem Inhalt: Neueste Technikprodukte ausprobieren, sich persönlich wie individuell beraten und zugleich begeistern sowie überraschen lassen – all das können Bremer und Bremerinnen fortan im neuen Euronics Flagship Store. Der XXL-Markt eröffnet am Freitag vergangener Woche (18. Juni) im Kontor zum Alten Speicher in Bremen-Vegesack.

Die moderne Umgebung des neuen Stadtquartiers bietet den passenden Rahmen für den Flagship Store, der nach einem Point of Emotion (PoE)-Konzept aufgebaut ist. Damit hat Euronics den klassischen Fachmarkt weiterentwickelt und eine Erlebniswelt geschaffen, in der die Kunden im Mittelpunkt stehen. Ziel des Ansatzes ist es, Mensch und Technik möglichst nahe der eigenen Lebensrealität zusammenzubringen.

Elektronikfachhandel der Zukunft

Die Vision wird direkt beim Betreten des neuen Ladengeschäfts deutlich: Eine LED-Wall am Eingang begrüßt die Kunden, Sitzmöglichkeiten und Getränke laden zum gemütlichen Verweilen ein, separate Test-Zonen bieten Raum für ein intensives Produkterlebnis.

André Fourie, Betriebstypenmanager Fachmärkte bei der Euronics Deutschland: „Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Deutsche Telekom haben wir alle Bereiche des neuen XXL-Markts konsequent mit digitalen Schnittstellen verknüpft. So zeigt beispielsweise die Ausstellungsfläche für Küchengeräte den smarten Kühlschrank und die vernetzte Küche der Zukunft, der Entertainment-Bereich ist als Gaming-Erlebniswelt gestaltet und die stationäre Fläche für Produkte aus dem Wohnumfeld zeigt, wie nahtloses Arbeiten im Home-Office aussehen kann – alles zum Anfassen, Ausprobieren und Erleben.“

Verknüpfung digitaler Schnittstellen

Georg Schmitz-Axe, Leiter Telekom Partner bei Telekom Deutschland, ergänzt. „Wir, die Deutsche Telekom, glauben an den stationären Vertrieb – wir sind eng am Handel und investieren kontinuierlich im Rahmen unserer Formatstrategie in seine Transformation. So eine grüne Wiese wie in diesem Projekt, haben wir kein zweites Mal. Hier können wir viele Dinge einfach und schnell ausprobieren und so gemeinsam die Zukunft des stationären Einzelhandels gestalten.“

Darüber hinaus wird der XXL-Markt in Bremen ein weiterer von rund 50 Stützpunkthändlern für den Vertrieb des E-SUV Aiways U5 in Deutschland. Neben dem PoE-Konzept handelt es sich hierbei um ein weiteres Pionierprojekt – Euronics ist der erste Elektronikhändler, der hierzulande E-Autos verkauft.

Der Flagship Store der Zukunft soll auch abseits des klassischen Consumer Electronics-Terrains zeigen, dass die Vision von Euronics nicht an der Haustüre endet. Als Stützpunkthändler für den Vertrieb des E-SUV Aiways U5 wird der neue XXL-Markt qualifizierte Fachberatung und die passenden Services von der Wallbox bis zum Kundendienst aus einer Hand anbieten. Damit bringt die Verbundgruppe das volle E-Mobilitätspaket in den lokalen Elektronikhandel. Vor dem Ladengeschäft finden Kunden beispielsweise Ladeparkplätze für ihre E-Autos.

Das könnte Sie auch interessieren!

Euronics XXL Lüdinghausen: „Wir sind einer von hier!“

Matthias M. Machan

Wertgarantie: ‚Empowerment‘ für die Belegschaft & Arbeitgeberattraktivität

infoboard.de

MediaMarktSaturn & Uber: Technik-Bestellungen geliefert in 90 Minuten

infoboard.de

ElectronicPartner mit easyCredit Ratenkauf

infoboard.de

EK setzt grünes Ausrufezeichen!

infoboard.de

Frühjahrtagung: expert schmeißt Dyson raus!

Matthias M. Machan

Euronics Kongress: „Service steht für Wachstum!“

Matthias M. Machan

KOOP 2024: „Eine geniale Veranstaltung!“

Matthias M. Machan

Coolblue erzielt Rekordwerte: Weitere Stores in Deutschland geplant

infoboard.de