Meldungen

Aus „Aldi liefert“ wird der Aldi-Onlineshop

Neuer Look, einheitliches Sortiment, kürzere Lieferzeiten, vereinfachte Funktionen: Aldi Nord und Aldi-Süd stellen ihr Online-Angebot „Aldi liefert“ neu auf. Unter dem Namen „Aldi Onlineshop“ ist nun das vereinheitlichte Online-Sortiment in ganz Deutschland verfügbar.

Mit dem Onlineshop schaffen die Discounter Themenwelten vorwiegend aus den Bereichen Elektronik, Lifestyle und Freizeit. Diese sind angepasst an saisonale Anlässe wie Weihnachten, Ostern oder die Grill- und Gartensaison.

Banner Messe im Netz Frühjahr 2022

„Dank der Themenwelten finden unsere Kunden künftig Artikel passend zu einem bestimmten Anlass im Aldi Onlineshop gebündelt an einem Ort. Analog zu unserem stationären Angebot gilt unser Preis-Leistungs-Versprechen darüber hinaus natürlich auch online“, sagt Moritz Scheffler, Geschäftsführer Aldi E-Commerce.

Bislang musste bei der Online-Bestellung noch das passende Liefergebiet ausgewählt werden – je nach Wohnort entweder von Aldi Nord oder Aldi Süd. Dieser Schritt entfällt nun. Durch Optimierungen in der Logistik werden zudem die Lieferzeiten kürzer und die Warenverfügbarkeit weiter verbessert.

Neue Angebote sind jeweils montags und donnerstags ab sofort bereits ab sieben Uhr erhältlich –eine Stunde früher als bisher. Auch neue Kontaktmöglichkeiten finden Kunden auf der neuen Seite.

Das könnte Sie auch interessieren!

Euronics Langer verdoppelt Umsatz dank Neuausrichtung

infoboard.de

Die Fortsetzung: „Kennen Sie Galaxus?“

infoboard.de

Besuch bei der Groupe SEB: Fühlen & Ausprobieren sind ohne Alternative

Matthias M. Machan

Weichenstellung: Manfred Erdmann neuer Vertriebsdirektor bei Menz & Könecke

infoboard.de

ElectronicPartner und DHL mit „grüner“ Mobilität

infoboard.de

Warum plötzlich jeder einen Staubsauger-Roboter will …

infoboard.de

Lifestyle Innovation Award: Start in neue Bewerbungsrunde

infoboard.de

expert Wallraff gewinnt Kreativpreis des Mittelstandsverbundes

infoboard.de

HEPT-Auftakt in Frankenthal: „Man trifft sich im Wohnzimmer“

Matthias M. Machan