Meldungen

Alles beim Alten: Panasonic stockt bei Gorenje nicht auf

Gorenje Zentrale in Velenje (Slowenien)
Gorenje Zentrale in Velenje (Slowenien)

Vor etwas mehr als drei Jahren hat sich Panasonic am Aktienkapital von Gorenje mit 12,7 Prozent beteiligt. Seit dieser Zeit wurde immer wieder kolportiert, die Japaner hätten Interesse daran, ihr Engagement bei Gorenje deutlich zu erhöhen oder gar den slowenischen Hausgerätehersteller ganz zu übernehmen.

In einer Investor Relations Mitteilung von Mitte November gab Gorenje nun bekannt, dass Panasonic aktuell nicht daran denkt, den Beteiligungsanteil zu erhöhen. Somit bleibt bei Gorenje alles beim Alten.

Samsung FamilyHub

Ungeachtet dieser Entscheidung, an der wohl eine Wirtschaftlichkeitsprüfung (Due Dilligence) maßgeblich mit den Ausschlag gab, versicherte Panasonic „Wir schätzen unsere Geschäftsbeziehung mit Gorenje sehr und freuen uns, die Zusammenarbeit in vielen Bereichen gemäß unserer geschlossenen Vereinbarungen fortzusetzen.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Hisense Gorenje: Werke bis Ostern dicht.

infoboard.de

Auch Gorenje schließt …

infoboard.de

Panasonic sponsert eFootball der Kult-Kicker vom Kiez

infoboard.de

Ulf Triebener wechselt zu „Der Kreis“

infoboard.de

Gorenje Retro-Geräte im Herzen von Paris

infoboard.de

Panasonic Dampfgar-Ofen NN-CS89LB

- Dampfgarer, Heißluftofen, Inverter-Mikrowelle, Grillfunktion

infoboard.de (BJ)

Panasonic Haartrockner EH-NA98

- Pflegt Haar, Gesichts- und Kopfhaut

infoboard.de (BJ)

Gorenje-Integration knirschte – doch nach Verlust Gewinn für 2020 geplant

infoboard.de

Gorenje: Vertriebsteam neu zugeschnitten

infoboard.de