Adventskalendertürchen Nr. 18: Haselnuss-Tomaten-Aufstrich

TEILEN

Der Haselnuss-Tomaten-Aufstrich ist das richtige Geschenk für alle, die an Weihnachten auf keinen Fall den Kultfilm „3 Nüsse für Aschenbrödel“ verpassen dürfen. Ihn zu verpassen ist ein Kunststück, da er an Weihnachten auf allen Sendern rauf und runter gespielt wird. Aber es gibt Menschen, denen das gelingt. Mir zum Beispiel. Im letzten Jahr. In diesem Jahr passiert mir das jedenfalls nicht: Das Erste Programm sendet ihn an Heiligabend um 12 Uhr mittags. Die richtige Zeit für ein Brot mit Haselnuss-Tomaten-Aufstrich.

Kaffee+ im Text

Zutaten:
80 g Haselnusskerne
1 Knoblauchzehe
100 g in Öl eingelegte Tomaten
100 g entsteinte schwarze Oliven
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

So geht´s:
Haselnusskerne rösten, abkühlen lassen. In den Behälter der Küchenmaschine geben und fein zerkleinern. Die Knoblauchzehe schälen, zerkleinern und mit den etwas abgetropften Tomaten, 2 bis 3 EL Tomaten-Einlegeflüssigkeit, den Oliven und dem Zitronensaft zur Nussmasse geben. Glatt pürieren und mit Pfeffer abschmecken.

(Quelle: Heike Kügler-Anger „Vegane Brotaufstriche“, Pala Verlag)