Personalien

Wieder da: Semerci berät Gorenje-Führung

Paukenschlag in der Branche: Seit 1. Juni ist Sühel Semerci als Berater der Geschäftsführung des slowenischen Haushaltsgeräteherstellers und Hisense-Tochter Gorenje in München tätig.

Der ehemalige Country Manager der Arçelik Gruppe war in den vergangenen Jahren maßgeblich für den Aufbau und Erfolg sowohl von Beko Deutschland als auch von Grundig Intermedia verantwortlich. Unter seiner Führung wurde die Marke Beko zu einem wichtigen Anbieter im Bereich der Großgeräte. Die Marke Grundig wurde zusätzlich um Haushaltsgeräte ergänzt und dauerhaft im Markt eingeführt.

„Wir freuen uns außerordentlich, Sühel Semerci in unserem Führungsteam willkommen zu heißen! Mit seiner langjährigen Expertise haben wir einen Manager gewonnen, der langfristig plant und Unternehmensziele sowohl ausdauernd als auch durchdacht angeht. Mit seiner ausgesprochen hohen Markenkompetenz und Führungserfahrung wird er das Management ideal ergänzen.“, erklärt Gorenje-Geschäftsführer David He. Und weiter: Mit seinen profunden Kenntnissen innerhalb der Haushaltsgeräte- und Consumer Electronics-Branche – sowohl aus Sicht der unterschiedlichen Handelskanäle als auch der Industrie – ist er bestens für seine neue Aufgabe gerüstet.“

Auch Sühel Semerci ist gespannt auf seine Aufgaben in München: „Gorenje ist ein hervorragend aufgestelltes Unternehmen und hat ideale Voraussetzungen, den Erfolg der letzten Jahrzehnte in Deutschland auch in Zukunft fortzusetzen. Insbesondere mit einer nun noch stärkeren, internationalen Basis, der eigenen Forschung und Entwicklung, aber vor allem einem hoch motivierten, erfahrenen Team. Ich freue mich sehr darauf, mich in diesem spannenden Umfeld einzubringen“.

Semerci begann 2002 als Leiter Marketing und Vertrieb von Beko Deutschland, der damals in der Branche der Haushaltsgroßgeräte neu startenden, deutschen Gesellschaft der Arçelik-Gruppe. 2012 wurde er Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, im Januar 2016 Country Manager und Geschäftsführer für Beko und Grundig. Ragip Balcioglu, CCO der Arçelik-Gruppe, weinte Semerci im vergangenen Sommer mehr als eine Träne nach: „Sühel Semerci hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich Beko im extrem umkämpften deutschen Markt so erfolgreich etablieren konnte. Wir bedauern sein Ausscheiden sehr.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Severin und die „(S)Evolution des Grillens“

infoboard.de

Geburtstags-Komplettschutz: Wertgarantie setzt auf Gebrauchtgeräte

infoboard.de

Siemens Frische-Kick: Cashback für Produkt-Highlights

infoboard.de

„The Big Rethink”: Oral-B Initiative zur Mundpflege

infoboard.de

Offensive: Energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte von Liebherr

infoboard.de

Überarbeitet: Krups Standmixer Perfectmix+

infoboard.de

Diagnosewaagen von Beurer: Fit in den Frühling

infoboard.de

Ein Ofen, zwei Garräume: Beko Backofen mit Split&Cook

infoboard.de

Neuer Showroom für Amica

infoboard.de