Markt & Branche

Wertgarantie zieht Bilanz: „Innovativer Lifestyle-Versicherer“

Das 1. Quartal 2021 war, verursacht durch die Corona-Kontaktbeschränkungen, zum vergessen. Dennoch: „Wir sind extrem gut durch diese Zeit gekommen: als Unternehmen, als Arbeitgeber, als Team“, ordnete Patrick Döring, Vorsitzender des Vorstands der Wertgarantie Group, am Montag das zweite Geschäftsjahr in der Corona-Pandemie ein.


Döring weiter: „Hinter uns liegt erneut ein Jahr, das ganz anders verlaufen ist, als wir es geplant und erwartet hatten. Wir sind voller Optimismus in das Jahr 2021 gegangen, in der festen Annahme, dass sich die Situation normalisiert. Heute wissen wir an dieser Stelle mehr.“ Beim Service-Level habe man in herausfordernden Zeiten keine Abstriche machen müssen. „Wir waren in schwierigen Zeiten ein anerkannter und verlässlicher Partner. Unsere Kunden sind treuer denn je“, so Döring.

Patrick Döring kam im Livestream auf die Endgeräte.
Patrick Döring kam im Livestream auf die Endgeräte.

Das Jahr zwei in der Pandemie war für die Wertgarantie Group erneut ein wirtschaftlich erfolgreiches: Obwohl die gesteckten Ziele im Neugeschäft in einigen Segmenten nicht erreicht werden konnten, gelang es der Wertgarantie Group, das Geschäftsjahr mit insgesamt 1,7 Mio. Neuverträgen abzuschließen und den Bestand auf über 7,25 Mio. Kunden (2020: 6,94 Mio. Kunden) auszubauen.

Banner Messe im Netz Frühjahr 2022

„Wir sind dynamisch in unseren Märkten unterwegs. Die über 7 Millionen Kunden sind ein Beleg für das ungebrochene Kundenvertrauen und machen deutlich, wie stark die Wertgarantie Group wächst“, fasste Döring zusammen. Mehr noch: Auch bei den gesteckten Zielen für 2022 ist man in den ersten Monaten bereits wieder auf Kurs. Döring: „Es geht mit großen Schritten nach vorne.“

Ungebrochenes Kunden-Vertrauen

Das Geschäftsfeld Fahrrad hat 2021 seine gute Entwicklung fortgesetzt: Auch, wenn aufgrund gestörter Lieferketten mancher Fachhandelspartner weniger verkaufen konnte als nachgefragt wurde: Ungefähr 100.000 versicherte Fahrräder und E-Bikes in 2021 belegen die Erfolge in diesem Geschäftsfeld. Die positiven Veränderungen auf dem Heimtiermarkt – noch nie wurden in Deutschland so viele Hunde und Katzen angeschafft – haben sich auch unmittelbar bei der Agila Haustierversicherung mit 87.000 Verträgen im Neugeschäft bemerkbar gemacht.

Die Wertgarantie Group hatte im vergangenen Geschäftsjahr Schadenaufwendungen von 223 Millionen Euro. Die Combined Ratio der Unternehmensgruppe lag bei 86,7% und liegt damit deutlich unter dem Zielwert von 90%. Die Beitragseinnahmen summierten sich auf 385,9 Mio. EUR.

Konzernübergreifend lag der Überschuss im Geschäftsjahr 2021 bei 39 Mio. EUR. Damit verbesserte die Wertgarantie Group ihr Geschäftsergebnis deutlich: „Wir hatten pandemiebedingt ein zurückhaltendes Neugeschäft. Unser Geschäftsmodell hat sich gerade in dieser Zeit erneut bewährt“, erklärte Döring. Man werde weiterhin an der Unternehmenskultur des vorausschauenden Planens und nachhaltigen Wirtschaftens festhalten.

Auch das Thema Nachhaltigkeit hat die Wertgarantie Group geprägt. Mit „Reparieren statt Wegwerfen“ hat Wertgarantie eine hohe Aufmerksamkeit auf das Thema Elektroschrott gelenkt: Am POS sowie bundesweit mit dem „Wertgiganten“, einer Skulptur des Künstlers HA Schult. „Wir wollen das Bewusstsein für eine verlängerte Nutzung von Geräten durch Reparaturen stärken“, verdeutlichte Döring.

Nachhaltigkeit schlage sich überall im Unternehmen nieder: „Um den Nachhaltigkeitsgedanken als festen Bestandteil der Unternehmenstätigkeit zu etablieren, haben wir im vergangenen Jahr an unser Nachhaltigkeitsstrategie für die kommenden Jahre gearbeitet.“ Die Nachhaltigkeitsstrategie baut auf den bisherigen Aktivitäten auf und enthält konkrete Ziele aus den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales, die die Wertgarantie Group bis zum Jahr 2025 erreichen will.

Im Bereich des Klima- und Umweltschutzes besteht das Ziel, die konzernweite Klimaneutralität bis zum Jahr 2025 umzusetzen. Die CO2-Emissionen des Jahres 2021 am Standort Hannover wurden bereits verringert und sollen zudem durch die Unterstützung eines zertifizierten Klimaschutzprojektes kompensiert werden.

Neue Marktchancen, kreative Ideen

„In diesen unsicheren Zeiten sind wir dennoch dynamisch unterwegs: Wir wachsen weiter und haben als innovativer Lifestyleversicherer alle Chancen, in unseren Märkten Konsumelektronik, Fahrrad sowie Hund und Katze noch stärker zu werden. Neuen Marktchancen nutzen wir aufgeschlossen und mit kreativen Ideen“, so Döring in einem abschließenden Fazit

„Wir wachsen weiter und haben als innovativer Lifestyleversicherer alle Chancen, in unseren Geschäftsfeldern Konsumelektronik, Fahrrad sowie Hund und Katze noch stärker zu werden. Neue Marktchancen nutzen wir aufgeschlossen und mit kreativen Ideen“, Patrick Döring.
„Wir wachsen weiter und haben als innovativer Lifestyleversicherer alle Chancen, in unseren Geschäftsfeldern Konsumelektronik, Fahrrad sowie Hund und Katze noch stärker zu werden. Neue Marktchancen nutzen wir aufgeschlossen und mit kreativen Ideen“, Patrick Döring.

Der Ausblick auf das Jahr 2022 ist positiv: In den ersten Monaten liegt Wertgarantie bereits über Plan. Mit der Konzentration auf die Stärken des Geschäftsmodells und der gewachsenen Partnerstruktur gehen Wertgarantie und ihre Partner gut aufgestellt in die Zukunft. Fachhändler, die sich service- und dienstleistungsorientiert aufgestellt haben, stehen heute gut da und werden auch morgen krisenfest sein – so die feste Überzeugung des Spezialversicherers.

Die Pandemie und geopolitische Spannungen haben – neben einer erkennbaren Konsumzurückhaltung – inzwischen die internationalen Handels- und Lieferbeziehungen so stark gestört, dass bei Ersatzteilen und Neugeräten Engpässe entstehen. „Das ist eine Herausforderung, die wir so nicht kennen und die wir so noch nicht gesehen haben“, verdeutlichte Döring.

Unternehmenserträge sichern

Wertgarantie sei kein Zusatzertrag, sondern eine verpflichtende Dienstleistung zu jedem Gerät und trägt heute mehr denn je zum lebensnotwendigen Unternehmensertrag bei, so Döring. Und: „Für den Fachhandel ist es umso wichtiger, nicht nur das bestehende Potential zu nutzen, sondern auch vor dem Hintergrund rückläufiger Handelsmargen seine Unternehmenserträge zu sichern.“

Eine Argumentationshilfe für den POS hat Wertgarantie mit dem Engagement für „Reparieren statt Wegwerfen“ gegeben. Nachhaltigkeit hat sich als wichtiges Verkaufsargument etabliert, das Thema Elektroschrott setzt hier an und bietet mehr Gesprächsanlässe mit den Kunden.

Unerlässlich für den Erfolg der Produkte und die Akzeptanz bei den Kunden ist zudem eine professionelle Schulung der Partner. Wertgarantie setzt auf ein komplett hybrides Konzept. Das bedeutet, die Online-Trainings unterstützen die Arbeit vor Ort. Wie und wo die Mitarbeiter der Fachhandelspartner geschult werden, entscheiden die Partner gemeinsam in Gesprächen mit Wertgarantie.

So können sich die einzelnen Trainings-Stufen für Verkaufs- und Servicemitarbeiter aus einem Mix aus Vor-Ort-Training und Online-Training zusammensetzen. Über 30.000 absolvierte Schulungen bestätigen, dass das Angebot bei den Adressaten im Fachhandel hervorragend angenommen wird. „Mit der Kombination von persönlichem Vertrieb und dem Online-Schulungsangebot sind wir in unserem Bereich führend“, lobte Döring.

Im vergangenen Jahr hat Wertgarantie u.a. seinen Komplettschutz 2021 mit neuen Leistungen und Tarifen auf den Markt gebracht, der nun den Schutz von Gewerbe- und Refurbished-Geräten ermöglicht und den Geräteschutz Basis als Kassenprodukt entwickelt. Zudem kooperieren Wertgarantie und Bosch Smart Home seit Anfang Februar miteinander: Bosch Smart Home-Kunden können über die entsprechende App ihre vernetzten Geräte mit dem Produkt „Bosch Smart Home Protect+“ versichern.

Das könnte Sie auch interessieren!

Euronics Langer verdoppelt Umsatz dank Neuausrichtung

infoboard.de

Ceconomy: Vollzug der Convergenta-Transaktion bereits Anfang Juni  

infoboard.de

Günter Bauknecht im Alter von 87 Jahren verstorben

infoboard.de

#YouMake mit Samsung: Konnektivität für das tägliche Leben

infoboard.de

Die Fortsetzung: „Kennen Sie Galaxus?“

infoboard.de

Besuch bei der Groupe SEB: Fühlen & Ausprobieren sind ohne Alternative

Matthias M. Machan

Miele, Kunst & Kö: Einkaufserlebnis auf Top-Niveau

infoboard.de

Blaupunkt: Mehr als nur die Hausmarke von Häcker …

infoboard.de

Weichenstellung: Manfred Erdmann neuer Vertriebsdirektor bei Menz & Könecke

infoboard.de