Meldungen

Unsichtbar: Laundry-Center in (Wohn)Küchen

Wäsche sammeln, vorsortieren, waschen, trocknen, bügeln, aufhängen – das alles ist auch in einer Küche möglich. „Je nach Grundriss bieten sich hierfür verschiedene Optionen an“, so AMK-Geschäftsführer Volker Irle.

Steht ausreichend viel Platz zur Verfügung, lässt man sich von den Küchenspezialisten ein Raum-im-Raum-Konzept planen – ein separater Hauswirtschaftsbereich ähnlich einer begehbaren Ankleide. Dabei wird ein Teil der Wohnküche abgetrennt. Dies könnte mithilfe nachträglich eingezogener Wände realisiert werden.

Wesentlich einfacher geht es mit bis zur Decke geplanten Hochschränken, flexiblen Raumgestaltungs-, multifunktionalen Schiebetür- sowie Regal- und Gestellsystemen.

Eine weitere architektonische Lösung besteht darin, die Hochschränke nicht an einer Wand entlang, sondern ein Stück in den Raum hinein versetzt zu planen. Dadurch lässt sich der Platz auf der Rückseite der Küchenzeile für einen eigenen, bequem zugänglichen Hauswirtschaftsbereich nutzen.

Weiteres Potenzial, um ein Laundry-Center in der Küche unterzubringen bietet z. B. ein breiter Hochschrank, unsichtbar verborgen hinter eleganten Pocketdoors. „Auch das gesamte Zubehör, das für eine effektive und zugleich schonende Wäschepflege benötigt wird, lässt sich in einer Einbauküche unterbringen“, so Irle.

Das könnte Sie auch interessieren!

Sportliches Netzwerk: Küche trifft Golf

infoboard.de

Hitzeschutz: Abkühlung durch energiesparende Ventilatoren

infoboard.de

Hamburg ist Meister – in der Klimakompensation

infoboard.de

Vogt rollt den roten Teppich aus

infoboard.de

Wertgarantie: Erste Standort ist klimaneutral

infoboard.de

expert heißt neue Auszubildende und Dual Studierende willkommen

infoboard.de

Euronics forstet auf: 10.000 Bäume für den Klimaschutz

infoboard.de

ElectronicPartner begrüßt neuen Ausbildungsjahrgang

infoboard.de

Globus verkauft AlphaTecc an expert

infoboard.de