Markt & Branche

TCG Retail Summit: Absolute Kundenorientierung für den Erfolg unabdingbar

Kundenorientierung, Einkaufserlebnis sowie natürlich Nachhaltigkeit waren die Top-Themen des 9. International TCG Retail Summit in Wien Ende Mai, bei der sich das internationale „Who is who“ aus Handel und Industrie trafen. Diskutiert wurde u.a. die Zukunft der Branche mit Blick auf die wichtigsten Erfolgsfaktoren für den Electrical Retail auf dem Weg ins Jahr 2030. Chris Bücker, Gründer und Chairman vom International TCG Retail Summit, zu infoboard.de: „Der TCG Summit war ein großer Erfolg. Er brachte nicht nur die führenden Köpfe des deutschen und europäischen Electrical Retail aus 25 Ländern zusammen. Hier wurden auch alle relevanten aktuellen Themen diskutiert und nach Lösungen gesucht.“


Und natürlich ist der TCG Retail Summit auch eine ideale Möglichkeit des exklusiven Netzwerkens auf höchster Ebene. Ein Blick in die Teilnehmerliste unterstreicht das eindrucksvoll: Am Gipfel nahmen Branchen-Schwergewichte wie u.a. Dr. Karsten Wildberger (CEO, Ceconomy & MediaMarktSaturn), Pieter Zwart (Founder & CEO, Coolblue), Hans Carpels (Präsident Euronics International), Charles-Henri de Maleissye (Managing Director, Fnac Vanden Borre), Karl Trautmann (Vorstand ElectronicPartner), Dr. Reinhard Zinkann (Miele), Chris Braam (CEO Europe Electrolux), Thierry de La Tour d´Artaise (Chairman of the Board Groupe SEB), Hakan Bulgurlu (CEO, Arçelik Group), Remko Rijnders (COO, MediaMarktSaturn & Managing Director Benelux) oder Gilles Morel (Vizepräsident Europa, Whirlpool) teil.

ElectronicPartner Vorstand Karl Trautmann, der u.a. am Panel „Making sustainability in retail a reality” gesprochen hat und seit zehn Jahren an der Veranstaltung teilnimmt, erinnert sich für infoboard.de: „Standen damals vor allem die Pure Player und der Online-Handel als neue Erfolgskonzepte im Fokus, geht der Schwerpunkt heute eindeutig in Richtung Customer Centricity, persönlicher Service und lokaler Verkauf.“

Geballte Branchen-Prominenz (v.l.n.r.): Pieter Zwart (Founder & CEO, Coolblue), Cyril Buxtorf (EVP EMEA, Groupe SEB), Joshua Hubbert (COO GfK), Amanda Farr, (Senior Director Marketing EMEA, Microsoft), Stuart Blanch (Director America & EMEA Consumer Category Sales, Intel), Pierre Perron (SVP Commercial Europe, Electrolux), John Olsen (Managing Director, Euronics International), Marta Gnjatovic (Head of Commercial Teams, Coolblue), Chris Bücker (Chairman TCG Summit), Hans Carpels (President, Euronics International), Dr. Jessica Distler (Partner & Managing Director, BCG), Karl Trautmann, Vorstand ElectronicPartner), Carsten Olesen (President Consumer Audio, Harman International), Stanislas De Gramont (CEO, Groupe SEB) und Ragip Balcioglu (Chief Commercial Officer, Arcelik).
Geballte Branchen-Prominenz (v.l.n.r.): Pieter Zwart (Founder & CEO, Coolblue), Cyril Buxtorf (EVP EMEA, Groupe SEB), Joshua Hubbert (COO GfK), Amanda Farr, (Senior Director Marketing EMEA, Microsoft), Stuart Blanch (Director America & EMEA Consumer Category Sales, Intel), Pierre Perron (SVP Commercial Europe, Electrolux), John Olsen (Managing Director, Euronics International), Marta Gnjatovic (Head of Commercial Teams, Coolblue), Chris Bücker (Chairman TCG Summit), Hans Carpels (President, Euronics International), Dr. Jessica Distler (Partner & Managing Director, BCG), Karl Trautmann, Vorstand ElectronicPartner), Carsten Olesen (President Consumer Audio, Harman International), Stanislas De Gramont (CEO, Groupe SEB) und Ragip Balcioglu (Chief Commercial Officer, Arcelik).

Top-Thema Nachhaltigkeit

Das Top-Thema beim diesjährigen International TCG Retail Summit war zweifelsfrei die Nachhaltigkeit. So hat Trautmann in seinen Panel-Beiträgen einmal mehr die positive Leistungsfähigkeit des Fachhandels, gerade auch beim Thema Nachhaltigkeit, betont: „Bei den vielen großen Herausforderungen, denen sich der Elektronikfachhandel und die Hersteller beim Thema ‚Nachhaltigkeit‘ gegenüber sehen, sind es vor allem die vielen kleinen, gezielten und effektiven Schritte, die zu einer langfristigen und funktionierenden Nachhaltigkeit führen.“

Dass es für die TCG-Branche schwierige Zeiten sind, war die tonangebende „Melodie“ für die Dauer des Kongresses. Während die Branche in Zeiten der Pandemie einen Umsatzsprung erlebte, da die Menschen nach komfortsteigernden Produkten für ihr Zuhause suchten, hat mittlerweile u.a. durch die Inflation der Druck auf den Lebensstandard zu einer Drosselung der Ausgaben geführt. Eine informelle Umfrage, die zu Beginn der Konferenz durchgeführt wurde, ergab, dass viele Teilnehmer in der ersten Jahreshälfte mit einem stagnierenden oder leicht rückläufigen Umsatz rechneten.

Für den Rest des Jahres indes waren die Anwesenden optimistischer und rechnen mit stagnierenden oder leicht steigenden Umsätzen. Professor Dr. Andreas Dombret, Senior Global Advisor bei Oliver Wyman und ehemaliges Mitglied der Bundesbank und der EZB, zeigte sich zuversichtlich, dass das Wirtschaftswachstum in Europa im nächsten Jahr zu normalen Raten zurückkehren wird. Er warnte jedoch auch, dass die Zukunft ungewiss bleibe, da die Möglichkeit bestehe, dass die Zinssätze wieder steigen, was den Druck auf die Verbraucher verschärfen und zu Unternehmenszusammenbrüchen führen könne.

Die Diskussionen auf dem Summit drehten sich um Strategien für Wachstum und nachhaltigen Erfolg bis 2030. Die Teilnehmer nannten Schlüsselthemen wie Kundenorientierung, Innovation, Nachhaltigkeit sowie Diversity und Integration.

Die Kundenorientierung erweist sich als der entscheidende Aspekt für den Erfolg im Einzelhandel. Einzelhändler und Industrie müssen ihren Kunden zuhören und ihre Geschäfte und Abläufe auf deren Bedürfnisse ausrichten.

Kunden-Erlebnisse schaffen

Die Redner betonten unisono die Notwendigkeit, die Mitarbeiter zu befähigen, Erlebnisse für die Kunden zu schaffen. Zudem gehören Investitionen für die Modernisierung und Neuausrichtung der Geschäfte sowie die Verbesserung der Zugänglichkeit auf die Agenda. Ceconomy CEO Dr. Karsten Wildberger gab in diesem Zusammenhang einen Einblick in die Strategie des „Experience Electronics“.

Innovation wurde als wesentlich hervorgehoben, um im digitalen Zeitalter für die sich wandelnden Kundenwünsche relevant zu bleiben. Die Nutzung mobiler und sozialer Medien sowie die Zusammenarbeit mit Influencern wurden als wirksame Instrumente angesehen, um Kunden zu binden, Loyalität aufzubauen und den Umsatz zu steigern.

Pieter Zwart, CEO von Coolblue, betonte die Bedeutung von exzellentem Service, der effektiven Nutzung von Daten und der Investition in die Ausbildung und Einstellung der Mitarbeiter für den Erfolg. Der Gründer stellte auch seine Pläne für die weitere Expansion von Coolblue in Deutschland vor.

Carsten Olesen, President Consumer Audio bei Harman International, betonte, dass Unternehmen nicht florieren können, wenn sich der Planet in einer Krise befindet. Er forderte Einzelhändler und Industrievertreter im Plenum dazu auf, für einen wirksamen Fortschritt zusammenzuarbeiten. Zu den diskutierten Lösungen gehörten die Verringerung der Nachfrage nach kritischen Mineralien in der Elektronik, die Verlängerung der Produktlebensdauer durch Reparatur und Recycling, die Gewährleistung fairer Arbeitsbedingungen in den Lieferketten und die Einführung strenger und überprüfbarer Nachhaltigkeitsstandards.

Mit Blick auf das Jahr 2030 bleibt die Branche optimistisch. Technologie und neue Produkte, die die Gesundheit, die Produktivität und den Spaß verbessern, bieten auch weiterhin Wachstumschancen. Einzelhändler und Marken sind in der Lage, die Verbraucher durch den digitalen Wandel zu begleiten und zu vertrauenswürdigen Beratern in einer zunehmend digitalen Welt zu werden.

TCG Awards an Arçelik, Coolblue, Miele & Samsung

Ein Höhepunkt des TCG Summit war die Verleihung der TCG Awards, bei der Branchenvertreter für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurden: Samsung wurde als „Marke des Jahres” ausgezeichnet, Coolblue wurde zum „TCG Retailer of the Year” ernannt. Weitere Preisträger waren u.a. nochmals Samsung und Miele, die gemeinsam den „TCG Technology Innovation Award“ Award erhielten. Arçelik wurde mit dem „TCG Sustainability Award“ ausgezeichnet, Hakan Bulgurlu, CEO von Arçelik, erhielt den „TCG Leadership Award“.

Unser Fazit: Der 9. International TCG Retail Summit bot eine ideale Plattform für Branchenführer, um Ideen auszutauschen, Best Practices zu teilen und die Zukunft des Elektrohandels in der EMEA-Region zu diskutieren. Mit den Schwerpunkten Kundenorientierung, Innovation, Nachhaltigkeit sowie Vielfalt und Integration zielte der Gipfel passgenau darauf ab, die Strategien und Maßnahmen zu entwickeln, die für den Erfolg in der sich wandelnden Einzelhandelslandschaft erforderlich sind.

Das könnte Sie auch interessieren!

Frisch gestrichen: IFA mit Rebranding zum 100. Geburtstag

infoboard.de

Mario Ruder setzt auch mit Standort Nr. 8 auf EK Retail: „Bessermacher” statt „Besserwisser”

infoboard.de

Doppelspitze: Jan Hillebrand & Holger Pöppe leiten expert-Vertrieb

infoboard.de

Das war’s! ProBusiness macht zum 31. Oktober 2024 dicht

Matthias M. Machan

Die IFA wird bunt (und jünger)

Matthias M. Machan

ElectronicPartner: „Das dicke Ende kommt noch!“

infoboard.de

Wertgarantie: Neuer Komplettschutz 2024

infoboard.de

MediaMarktSaturn rollt Marketplace in den Niederlanden aus

infoboard.de

Küppersbusch eröffnet eigenen Showroom in Mailand

infoboard.de