Markt & Branche

Starke Zuwächse: Ceconomy forciert Wachstumskurs!

Chapeau Ceconomy! Die MediaMarktSaturn-Konzernmutter performte ein starkes 1. Halbjahr im Geschäftsjahr 2023/2024. Ceconomy verzeichnete auf währungs- und portfoliobereinigter Basis ein Umsatzwachstum von 4,8%. Hervorzuheben ist das 2. Quartal, in dem das Unternehmen ein Wachstum von 6,5% erreichte. Dieses Wachstum wurde durch eine Kombination aus flächenbereinigten Umsätzen und strategischen Anpassungen in verschiedenen Geschäftsbereichen ermöglicht, die zusammen ein bereinigtes EBIT von 253 Mio. EUR für das 1.Halbjahr lieferten – ein Anstieg von 43 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.


MediaMarktSaturn: Startschuss für den Marketplace in den Niederlanden.
MediaMarktSaturn: Startschuss für den Marketplace in den Niederlanden.

Die Verbesserungen sind teilweise auf die Optimierung der Zentralstrukturen und die fortschreitende Digitalisierung von Prozessen zurückzuführen, allesamt Maßnahmen, die die Effizienz steigern und die Kundenbindung in den Kernmärkten verbessern sollen. On top zu den operativen Erfolgen hat Ceconomy auch von stabilen makroökonomischen Bedingungen und einer günstigen Verbraucherstimmung in Europa profitiert.

Präzisiert hat Ceconomy bei Vorlage der Quartals- wie Halbjahreszahlen am 15. Mai auch den Ausblick für das Geschäftsjahr 2023/2024: Erwartet wird nunmehr bereinigtes EBIT im Bereich zwischen 290 Mio. EUR und 310 Mio. EUR. Das übertrifft klar die Markterwartungen!

„Die beeindruckende Leistung unseres Teams im ersten Halbjahr stärkt meine Zuversicht für das Gesamtjahr und verdeutlicht, dass wir die strategischen Grundlagen für weiteren Erfolg gelegt haben“, Dr. Karsten Wildberger, CEO Ceconomy & MediaMarktSaturn.
„Die beeindruckende Leistung unseres Teams im ersten Halbjahr stärkt meine Zuversicht für das Gesamtjahr und verdeutlicht, dass wir die strategischen Grundlagen für weiteren Erfolg gelegt haben“, Dr. Karsten Wildberger, CEO Ceconomy & MediaMarktSaturn.

„Wir versprechen nicht nur, wir handeln“

CEO Dr. Karsten Wildberger zu den Zahlen, die man so optimistisch lange nicht aus Düsseldorf vernommen hat: „Nach einem starken Weihnachtsgeschäft haben wir im 2. Quartal unsere Dynamik weiter gesteigert. Unsere Halbjahresbilanz zeigt: Wir versprechen nicht nur, wir handeln. In einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld konnten wir unseren Umsatz signifikant steigern. Dabei haben wir in fast allen Ländern unsere Marktanteile ausgebaut – sowohl online als auch offline. Und wir haben unsere Profitabilität deutlich gesteigert. Dies zeigt: Wir setzen unsere Transformationsstrategie konsequent um.“

In den strategischen Wachstumsfeldern Services & Solutions, Marketplace und Retail Media ist Ceconomy deutlich gewachsen. „Diese Erfolge sind das Ergebnis der konsequenten Umsetzung unserer Zukunftswende, die den Kunden in den Mittelpunkt stellt. Mit unserer Dynamik blicke ich zuversichtlich auf die zweite Jahreshälfte und freue mich, dass wir unseren Ausblick hier in eine positive Richtung konkretisieren konnten“, so Dr. Wildberger.

Konkret: Die Ceconomy AG hat im 2. Quartal 2023/24 seinen Umsatz um 6,5% auf 5,3 Mrd. EUR gesteigert. Das Unternehmen erzielte in allen Regionen eine Trendverbesserung gegenüber dem 1. Quartal und erreichte sowohl im stationären Geschäft als auch online ein Wachstum. Auf Halbjahressicht hat das Unternehmen den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,8% auf 12,3 Mrd. erhöht.

MediaMarktSaturn und der 2-Sterne-Koch Tim Raue haben im neuen Geschäftsjahr 2023/24 eine neue Produktlinie unter dem Namen „Tim Raue by Koenic” auf den Markt gebracht.
MediaMarktSaturn und der 2-Sterne-Koch Tim Raue haben im neuen Geschäftsjahr 2023/24 eine neue Produktlinie unter dem Namen „Tim Raue by Koenic” auf den Markt gebracht.

Auf der Ergebnisseite stieg das bereinigte EBIT im Quartal im Vorjahresvergleich um 26 Mio. EUR auf 5 Mio. EUR. In den ersten sechs Monaten kletterte das bereinigte EBIT um 44 Mio. EUR auf 253 Mio. EUR, mit einem Anstieg von 21% gegenüber dem Vorjahr (H1 2022/23: 209 Mio. EUR).

Maßgeblich hierfür waren nicht nur die Verbesserung des Umsatzes und der Produktmarge sowie eine weiterhin strikte Kostenkontrolle, sondern auch die positive Entwicklung in den Wachstumsbereichen Services & Solutions, Marketplace und Retail Media, sowie der gestiegene Anteil an Eigenmarkenprodukten im Umsatzmix des Konzerns.

Marktanteilsgewinne in nahezu allen Ländern

Ceconomy verzeichnete im 2. Quartal Marktanteilsgewinne in acht von elf Ländern und setzt damit seine starke Dynamik fort. Besonders gute Umsatzzuwächse wurden in der Türkei, Spanien sowie Benelux und Österreich erzielt. Zudem erhöhte sich die Profitabilität in Spanien und den Benelux-Ländern. Im größten Einzelmarkt Deutschland konnten eine höhere Produktmarge sowie eine strikte Kostendisziplin einen leichten Umsatzrückgang kompensieren.

Im 2. Quartal legte das Onlinegeschäft von Ceconomy und MediaMarktSaturn in allen Regionen zu und verzeichnete einen Anstieg um 8,8% auf einen Umsatz von 1,2 Mrd. EUR (Q2 2022/23: 1,1 Mrd. EUR). Positiv wirkten sich u.a. die Starts neuer Webshops in Polen und der Schweiz aus. Im 1. Halbjahr erzielte der Konzern einen Online-Anteil von 24,9% (H1 2022/23: 24%).

Voll im Plan

Im ertragsstarken Geschäft mit Services & Solutions, einem Eckpfeiler der Unternehmensstrategie, hat Ceconomy den Umsatz im 2. Quartal um 14,5% auf 349 Mio. EUR erhöht (Q2 2022/23: 311 Mio. EUR). Dazugewinnen konnte das Unternehmen im Bereich Operative Services & Solutions beispielsweise mit seinen Angeboten zu Garantieverlängerungen und Mobilfunkverträgen.

Auch das Marketplace-Angebot – als Verlängerung des Sortiments von MediaMarktSaturn – entwickelt sich erfreulich: Seinen Marketplace-Umsatz (Gross Merchandise Value) konnte Ceconomy im 2. Quartal und im 1. Halbjahr jeweils mehr als verdoppeln. Bis Ende März waren bereits rund 1.300 Verkäufer mit insgesamt über 1,7 Mio. Produkten auf der Plattform vertreten. Das Marketplace-Angebot wurde Anfang März 2024 in den Niederlanden ausgerollt. Das Unternehmen plant, es später im Jahr auch in Italien verfügbar zu machen.

Auch im strategisch wichtigen Bereich Retail Media verzeichnete das Unternehmen ein signifikantes Wachstum: Im 2. Quartal konnte der Konzern seinen Ertrag verglichen zum Vorjahr nahezu verfünffachen. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres verdreifachte sich der Ertrag. Ceconomy baut sein Angebot an Retail-Media-Produkten und -Lösungen auf allen seinen Märkten fortwährend weiter aus. Das Angebot umfasst neuerdings auch Werbeprodukte für Marketplace-Verkäufer sowie neue Produkte, die auf Erkenntnissen über das Verbraucherverhalten basieren und von Herstellern gut angenommen werden.

„Wir haben im 2. Quartal sowohl in unserem Kerngeschäft als auch in unseren Wachstumsfeldern eine erhöhte Dynamik bei Umsatz und EBIT verzeichnet“, Dr. Kai-Ulrich Deissner, CFO von Ceconomy & MediaMarktSaturn.
„Wir haben im 2. Quartal sowohl in unserem Kerngeschäft als auch in unseren Wachstumsfeldern eine erhöhte Dynamik bei Umsatz und EBIT verzeichnet“, Dr. Kai-Ulrich Deissner, CFO von Ceconomy & MediaMarktSaturn.

Allzeithoch: Kundenzufriedenheit steigt weiter

Ceconomy und MediaMarktSaturn konzentrieren sich darauf, kontinuierlich das Kundenerlebnis und die Kundenzufriedenheit (gemessen am NPS = Net Promoter Score) zu verbessern. Im Verlauf des 2. Quartals erreichte der NPS 58 Punkte und übertraf damit erneut den bisherigen Höchstwert aus dem 1. Quartal. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte die Gruppe den NPS um 5 Punkte erhöhen.

Der Free Cashflow lag im ersten Halbjahr bei 229 Mio. EUR und führte bei deutlich verbesserter Produktverfügbarkeit zu einer starken Liquiditätsposition von 897 Mio. EUR. „Wir haben im 2. Quartal sowohl in unserem Kerngeschäft als auch in unseren Wachstumsfeldern eine erhöhte Dynamik bei Umsatz und EBIT verzeichnet“, so Dr. Kai-Ulrich Deissner, CFO von Ceconomy und MediaMarktSaturn.

Deissner weiter: „Gleichzeitig festigt unsere starke Liquiditätslage unsere finanzielle Stabilität. Die Restrukturierungsmaßnahmen zahlen sich aus, wie sich an der im Quartalsvergleich verbesserten Kostenquote zeigt. So arbeiten wir weiterhin Schritt für Schritt daran, unsere auf dem Kapitalmarkt vorgestellten Mittelfristziele zu erreichen.“

Zudem hat Ceconomy seinen Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2023/24 konkretisiert: Das Unternehmen erwartet einen leichten Anstieg des währungs- und portfoliobereinigten Gesamtumsatzes und nun ein bereinigtes EBIT in der Spanne zwischen 290 Mio. EUR und 310 Mio. EUR. Dabei werden alle Segmente zum Umsatzwachstum beitragen. Die erwartete Verbesserung des bereinigten EBIT soll primär aus dem Segment West-/Südeuropa resultieren.

Vorstandschef Dr. Karsten Wildberger abschließend: „Die beeindruckende Leistung unseres Teams im ersten Halbjahr stärkt meine Zuversicht für das Gesamtjahr und verdeutlicht, dass wir die strategischen Grundlagen für weiteren Erfolg gelegt haben – insbesondere im Hinblick auf unser Ziel der Zukunftserneuerung.“

Das könnte Sie auch interessieren!

German Brand Award 2024 an Medisana

infoboard.de

Kaffee-Exzellenz: De’Longhi präsentiert Magnifica Evo Next

infoboard.de

„Wir sind die Spezialisten!“

Matthias M. Machan

Sonepar Messereihe „Trend + Technik“: Erfolgreicher Auftakt

infoboard.de

Wertgarantie: Der Bilbao-Effekt

infoboard.de

Miele-Transformation: Neuer Tarifvertrag, rund 1.300 Arbeitsplätze entfallen

Matthias M. Machan

Groupe SEB & WMF bündeln Consumer-Brand-Power: „Das Beste aus zwei Welten“ in einer neuen Vertriebsorganisation

Matthias M. Machan

Victory Wasserkocher von Russell Hobbs: Testsieger

infoboard.de

Nivona: Red Dot für Nivo 8000

infoboard.de