Meldungen

Siemens: Neues Marken-Design & Retail-Marketing-Plattform

Print Friendly, PDF & Email

Social Media gilt für den stationären Fachhandel als lohnend. Deshalb unterstützt Siemens Hausgeräte seine Handelspartner jetzt mithilfe der Retail-Marketing-Plattform socialPals.


Damit können Händler professionellen Content automatisiert auf ihren Facebook- und Instagram-Kanälen teilen – ohne viel Zeit investieren zu müssen. Darüber hinaus erhalten sie eine eigene Landingpage mit Logo ihres Geschäftes, Google-Maps Auszug zur Geschäftsadresse und Verlinkung zu ihrer Website.

„Mithilfe der socialPals Platform erreichen unsere Händler ihre Kunden durch gezielte digitale Werbemaßnahmen rund um ihren Standort. Dazu sind weder spezielle Kenntnisse noch zusätzlicher zeitlicher und personeller Aufwand nötig. Und wir profitieren auch als Marke: Indem wir unseren Händlern unter die Arme greifen, können wir unsere Botschaften und Kampagnen breiter streuen – eine klassische Win-Win-Situation“, sagt Katja Wendel, Marketingleiterin Siemens Hausgeräte.

Den Auftakt der Social-Media-Offensive machte die Kampagne zu den aktuellen Wäschepflege-Innovationen von Siemens. Nun folgen bis 30. Juni die iQ500 Waschmaschinen mit der besten Energieeffizienzklasse A sowie Trockner und Waschtrockner. Beginnend mit dem Produktbereich Kühlen folgen dann das ganze Jahr über regelmäßige weitere Kampagnen sowie Always-On-Content über alle Produktbereiche hinweg.

Händler, die noch keinen socialPals Account haben, müssen sich zunächst unter https://app.socialpals.de/invite/iQ500WaschenTrocknen registrieren. Sie haben dann sofort Zugriff auf Siemens Content, wie beispielsweise Facebook- und Instagram-Posts, die sie innerhalb der Kampagnenlaufzeit auf ihren Social-Media-Kanälen veröffentlichen können. Wer bereits ein Konto auf der Marketing-Plattform hat, wird automatisch informiert, sobald es neue Inhalte von Siemens Hausgeräte gibt.

In einem weiteren Schritt plant Siemens Hausgeräte seinen Händlern bei künftigen Aktionen Mediabudget zur Verfügung zu stellen, sagt Katja Wendel: „Durch die ergänzende Ausspielung von Anzeigen unterstützen wir sie dabei, ihre organische Siemens Hausgeräte Reichweite nochmals deutlich zu erhöhen. Über den Social-Media-Content hinaus stellen wir hierfür bereits jetzt Online-Banner zum Download für unsere Partner bereit.“

Frische Impulse

Auf der Eurocucina in Mailand stellte Siemens derweil das neue Markenprofil und Corporate Design (CD) vor. Damit reagiert die Marke auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen und sich wandelnde Bedürfnisse ihrer Zielgruppe.

Dazu hatte die Marke eine Studie in sieben Ländern in Auftrag gegeben. In dieser gaben 87% der Befragten an, dass die langanhaltende Pandemie, die wachsende Besorgnis über den Klimawandel und die zunehmend sichtbare Spaltung der Gesellschaft sie dazu veranlasst haben, ihre bisherige Fortschrittsauffassung sowie ihre Prioritäten zu überdenken. Daneben haben insbesondere die Entwicklungen der letzten beiden Jahre, die Bedeutung der eigenen vier Wände für viele erhöht.

„Wir wissen aus der Umfrage, dass Siemens-Konsumenten modernste Technologien sowohl nutzen, um ihren Lebensstil im Sinne dieses neuen Fortschrittsgedankens zu verbessern als auch, um Siemens Hausgeräte alltägliche Aufgaben zu bewältigen. Mit unserem forschungsbasierten Markenfokus stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt: Wir helfen Verbrauchern einerseits ihre täglichen Herausforderungen mühelos zu meistern und dabei gleichzeitig höhere Ziele zu erreichen“, sagt Matthias Ginthum, Chief Markets Officer bei BSH Hausgeräte.

Die Kampagne, die in allen wichtigen Siemens Märkten zu sehen sein wird, richtet sich an eine Zielgruppe, die als neugierig und ehrgeizig, fortschrittsorientiert und technologieaffin beschrieben wird. „Ihr gegenüber zeigen wir uns künftig zugänglicher und aufgeschlossener, näher an dem, was ihr in Zeiten des Wandels wichtig ist. Wir wollen sie wissen lassen, dass wir ihre Überzeugungen teilen. Auch wir glauben, dass wir uns ehrgeizige Ziele setzen müssen, die von starken Werten getragen werden. Weil nur so auch die schwierigen Herausforderungen unserer Zeit gemeistert werden können“, meint André Corell, Leiter Global Communication bei Siemens Hausgeräte.

Die Kombination von tiefem Blau, Reinweiß und das lebendige, ikonische Siemens Petrol setzt frische Farbimpulse. Zusätzlich nutzt das Markendesign die Kraft von Typografie und Bildsprache, um ein dynamischeres und moderneres Erscheinungsbild zu schaffen. Es lädt Konsumenten in eine transformierte Welt ein, die urban und elegant, aktiv und lebensnah ist – geprägt von außergewöhnlichen Menschen und markanten Persönlichkeiten.

Nach der Premiere auf der Eurocucina wird das neue Markendesign u.a. auf der IFA in Berlin vorgestellt. Verbraucher können es künftig in über 8.500 Brand und Flagship-Stores, Showrooms und Shop-in-Shops rund um den Globus erleben.

Da die weltweit angelegte Kampagne den unmittelbaren Kontakt zum Endverbraucher großschreibt, liegt ein besonderer Fokus auf soziale Medien – Instagram, YouTube, Facebook und LinkedIn – sowie auf eigenen Kanälen.

Neue iQ700 Backofen-Reihe

Jüngstes Mitglied der intelligenten Küchenfamilie ist der Siemens iQ700 Backofen mit Bräunungssensor, der im „Home for Progress“ auf der Eurocucina vorgestellt wurde.

Die vernetzten Geräte in der intelligenten Küche begleiten Verbraucher auf ihrer gesamten kulinarischen Reise – vom Einkauf über die Lagerung, Zubereitung und Präsentation von Speisen bis hin zum Abwasch, und das auf nachhaltige und gesunde Weise. Hier fügt sich die iQ700 Backofen-Reihe nahtlos ein – gemacht für alle, die Dinge selbst in die Hand nehmen und kreativ werden wollen.

Das könnte Sie auch interessieren!

LG startet Luckydeals: Cashback bis 300 €

infoboard.de

Hisense Europe Tech: Beste Innovationen für private Haushalte

infoboard.de

Kühlschrank mit 4 Türen: Haier Cube 90 Serie 7

infoboard.de

Megatrend Grillen: Neues Zubehör & neue Messe

infoboard.de

Bialetti: Koffeinstarkes Gesamtkonzept

infoboard.de

Beurer: Fachhandelsmagazin‘22 & Gewinnspiel

infoboard.de

LightAir übernimmt Cair AB aus Finnland

infoboard.de

Kenwood unterstützt Handelspartner: Cookies backen, Cashback sichern

infoboard.de

Das war’s: AO macht Deutschland dicht

Matthias M. Machan