Severin Milchaufschäumer SM9685

- Einfach, schnell und gut

Um Mich zu schäumen gibt es etwa vier weit verbreitete Varianten, diese Aufgabe zu meistern.

Da wäre der batteriebetriebene Handaufschäumer. Leicht, platzsparend und mobil. Dann der manuelle Milchaufschäumer, bei welchem durch Pumpbewegung in kürzester Zeit ein sämiger Milchschaum erzeugt wird. Beide Gerätschaften benötigen aber erst einmal heiße Milch, wenn man eine Kaffeespezialität richtig zubereiten möchte.

Bei manchen Vollautomaten gibt es dafür integrierte Lösungen. Ob als reine Dampfdüse, mit einem externen oder integrierten Milchsystem -es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Und last but not least gibt es Elektrogeräte, die nur dem einen Zweck dienen: Milch aufzuschäumen.

Einen dieser „Milchaufschäumer“, den Severin SM9685, haben wir uns genauer angesehen:

Technische Daten Severin SM9685:

  • Induktion
  • Milchschaumbehälter aus Edelstahl
  • spülmaschinengeeignet
  • großes Volumen (350/700ml)
  • 5-stufige Temperaturwahl (kalt, 45, 55, 60, 65°C)
  • akustisches Signal, wenn fertig

Gerade bei der Zubereitung von Milchschaum sind 3 Faktoren von großer Bedeutung:

1. Die Milch sollte möglichst frisch sein. Der Unterschied zwischen H-Milch und bspw. Weidemilch aus dem Kühlregal ist beachtlich.

2. Fett ist ein Geschmacksträger. Je fetter die verwendete Milch, umso stärker ist der Eigengeschmack des Milchschaums. Klar, schmeckt manch einem der Skinny Latte besser und schadet bei hohem Kaffeekonsum auch nicht ganz so sehr der schlanken Linie. Doch wird dieser nicht grundlos so bezeichnet und abweichend vom Standard speziell geordert.

3. Temperatur. Milch denaturiert bei Temperaturen über 70°C. Wird die Milch also zu stark erhitzt, kommt es ebenfalls zu einem Geschmacksverlust.

Was erwartet man also von einem Milchaufschäumer?

Er sollte

  • schnell und einfach zu bedienen sein.
  • sauber seine Aufgabe erledigen und ebenso gut zu reinigen sein.
  • einen schön homogenen Milchschaum mit sämiger Konsistenz erzeugen, der möglichst schmackhaft ist.

All diese Punkte erfüllt der SM9685 mit Bravur.

Im direkten Vergleich zum Vorgängermodell fällt auf, dass der SM9685 leiser ist. Praktische Neuerungen sind zum einen die Temperaturregulierung und zum anderen der abnehmbare Deckeleinlass.

Neu ist auch die Funktion der Kaltschäumung. Wer also seinen Milchschaum unerhitzt bevorzugt, der kann nun die Aufschäumung der Milch diesem Elektrogerät überlassen, während der Espresso ganz klassisch auf dem Herd köchelt.

Wenn man nun keinen Kaffee trinkt?

Neben der Zubereitung von Milchschaum kann man mit dem SM9685 natürlich Milch auch einfach nur erhitzen. Dafür nutzt man den ungeriffelten Magnetring. Ohne Überkochen auf dem Herd oder Geschmacksübertragungen in der Mikrowelle ist eine heiße Milch in kurzer Zeit zubereitet. Durch den abnehmbaren Deckeleinlass lässt sich Schokolade oder das Kakaopulver sauber und kontrolliert direkt hinzugeben und die gewünschte Temperatureinstellung ergibt dann einen Kakao in der persönlich bevorzugten Hitzestufe. Vor allem aber mit vollem Geschmack und ohne „Haut“.

Der Severin Milchaufschäumer SM9685 ist im Handel für ungefähr 70€ erhältlich.