Hält trotz aller Sicherheitsmaßnahmen die Planungsunsicherheit und das Risiko für letztlich zu hoch: Steffen Nagel, Geschäftsführer Sales & Marketing Liebherr.
Hält trotz aller Sicherheitsmaßnahmen die Planungsunsicherheit und das Risiko für letztlich zu hoch: Steffen Nagel, Geschäftsführer Sales & Marketing Liebherr.
Corona Ticker

„Risiko zu hoch“: Auch Liebherr sagt die IFA ab

Die Verunsicherung der Gesellschaft sei groß, die Angst vor einer zweiten Welle hemme die Reisebereitschaft. Deshalb hat sich auch Liebherr dafür entschieden, auf eine Teilnahme an der IFA Special Edition 2020 zu verzichten. „Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, da wir grundsätzlich ein überzeugter Befürworter der Leitmesse IFA sind. Schließlich sind enge Kundenbeziehungen und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern Teil unserer erfolgreichen Unternehmensentwicklung“, so Steffen Nagel Geschäftsführer Ressort Sales & Marketing Liebherr-Hausgeräte, in einer Stellungnahme.

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen waren für Liebherr die Planungsunsicherheit und das Risiko letztlich zu hoch. Nagel: „Herausfordernde Zeiten bieten immer auch neue Chancen. Wir werden deshalb unsere Kräfte bündeln, um mit neuen Konzepten und Ideen umso aktiver auf unsere Kunden zuzugehen und mit unseren Geschäftspartnern noch erfolgreicher zusammenzuarbeiten.“

AEG Meer Sauber Machen

Das könnte Sie auch interessieren!

Jura: Digitale Saisonimpulse

infoboard.de

expert 100% virtuell: 12 Tage Hauptversammlung

infoboard.de

Bauknecht: Das Comeback des Kochens

Matthias M. Machan

Den Einzelhandel stärken: „Nicht nur klicken, auch anfassen!“

infoboard.de

Herbstgutachten 2020: Innenstädte in Gefahr

infoboard.de

Gorenje und Hisense auf der Küchenmeile A30

infoboard.de

Mitegro: Digitaler Dienstag

infoboard.de

Panasonic: Home-Grooming lässt Wildwuchs keine Chance

infoboard.de

Liebherr: Premieren-Stimmung in der Architekturwerkstatt

infoboard.de