Hält trotz aller Sicherheitsmaßnahmen die Planungsunsicherheit und das Risiko für letztlich zu hoch: Steffen Nagel, Geschäftsführer Sales & Marketing Liebherr.
Hält trotz aller Sicherheitsmaßnahmen die Planungsunsicherheit und das Risiko für letztlich zu hoch: Steffen Nagel, Geschäftsführer Sales & Marketing Liebherr.
Corona Ticker

„Risiko zu hoch“: Auch Liebherr sagt die IFA ab

Die Verunsicherung der Gesellschaft sei groß, die Angst vor einer zweiten Welle hemme die Reisebereitschaft. Deshalb hat sich auch Liebherr dafür entschieden, auf eine Teilnahme an der IFA Special Edition 2020 zu verzichten. „Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, da wir grundsätzlich ein überzeugter Befürworter der Leitmesse IFA sind. Schließlich sind enge Kundenbeziehungen und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern Teil unserer erfolgreichen Unternehmensentwicklung“, so Steffen Nagel Geschäftsführer Ressort Sales & Marketing Liebherr-Hausgeräte, in einer Stellungnahme.

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen waren für Liebherr die Planungsunsicherheit und das Risiko letztlich zu hoch. Nagel: „Herausfordernde Zeiten bieten immer auch neue Chancen. Wir werden deshalb unsere Kräfte bündeln, um mit neuen Konzepten und Ideen umso aktiver auf unsere Kunden zuzugehen und mit unseren Geschäftspartnern noch erfolgreicher zusammenzuarbeiten.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Miele startet Produktion und Vertrieb von Luftreinigern

infoboard.de

„International Consumer Goods Show“ abgesagt

infoboard.de

Desaströse Trendumfrage: „Wegducken und Aussitzen geht nicht!“

infoboard.de

BRANDS@HOME wird vertagt

infoboard.de

CES 2021: Die (fast zu) perfekte Inszenierung des digitalen Lifestyles

Matthias M. Machan

Rekordumsatz. Kurzarbeit. Innenstadt-Drama.

Matthias M. Machan

expert-Zentrale meldet erneut Kurzarbeit an

infoboard.de

Anmelden und handeln: Digitale EK LIVE

infoboard.de

Handel fordert klare Zukunftsperspektiven

infoboard.de