--- Banner ---
Sebo Airbelt E1 Jungle
Meldungen

Miele wirkt der Lebensmittelverschwendung entgegen

Jedes Jahr landen in Deutschland etwa 12 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll, so eine Studie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von 2019. Andere Schätzungen erreichen sogar bis zu 18 Millionen Tonnen. In Deutschland wirft jeder Mensch im Durchschnitt 75 Kilogramm Lebensmittel pro Jahr weg.

Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden: Der Wochenplan bei Miele/KptnCook hilft.
Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden: Der Wochenplan bei Miele/KptnCook hilft.

Zugleich kommt eine aktuelle Studie des „UN Environment Programme“ zu dem Ergebnis, dass acht bis zehn Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen auf Lebensmittel zurückgehen, die nicht verzehrt wurden, sondern bei der Verarbeitung, im Handel oder beim Verbraucher entsorgt wurden.

Die erfreuliche Nachricht: Jeder Einzelne kann dazu beitragen, der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken – auch Miele bietet hierfür eine ganze Reihe innovativer Lösungen.

Mit dem Frischesystem PerfectFresh Pro von Miele bleiben Lebensmittel bis zu fünfmal länger frisch als im klassischen Gemüsefach. Das Feature TasteControl verhindert im Backofen das Übergaren oder Austrocknen von Speisen. Moderne Technik kommt bei Smart Food ID zum Einsatz. Hier erkennt eine Kamera die Lebensmittel im Backofen und steuert dann über ein Automatikprogramm den Garprozess. Ein Feature, das auch in puncto Food Waste nützliche Dienste leistet. Denn mit Smart Food ID passiert es viel seltener, dass Lebensmittel versehentlich anbrennen und dann weggeworfen werden müssen. Eine ähnliche Funktion erfüllt der CookAssist.

Auch die Miele Combi-Dampfgarer, haben eine Spezialanwendung, die Reste oder Food Waste vermeiden kann: Mix & Match. Bis zu drei verschiedene Lebensmittel, frisch oder bereits vorgegart (vom Vortag) können miteinander kombiniert und gleichzeitig in einem Vorgang zubereitet werden.

Weitere Beispiele sind: die Apps KptnCook und Plant Jammer, an denen Miele beteiligt ist. Plant Jammer kreiert personalisierte Rezeptvorschläge mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. Grundlage sind die individuellen Vorlieben der Nutzer und das, was er oder sie gerade im Kühlschrank hat. Lebensmittel, die übrig geblieben sind oder zu viel gekauft wurden, können so verbraucht und müssen nicht vernichtet werden. Praktisch sind auch die Rezepte von KptnCook, die gesunde und bewusste Ernährung besonders einfach machen. Über die App lässt sich der Einkauf genau planen – und auf Wunsch können die Lebensmittel direkt in der App bestellt werden.

Wer Kräuter, Salate und Co. am liebsten selbst anbaut, kann das mit dem Plantcube der Miele-Tochter Agrilution tun.

Das könnte Sie auch interessieren!

Überraschung: Martin Ludwig wechselt in die Liebherr-Geschäftsleitung

Matthias M. Machan

„Einen Beitrag zum Schutz unserer Gesellschaft leisten“

Matthias M. Machan

Thomas Wittling: „Jeder ist sein eigener CEO.“

infoboard.de

Bosch Brand Store: Premiere in Belgien – Konzept wird ausgerollt

Matthias M. Machan

Wertgarantie: Gemeinsam nachhaltig durchstarten

infoboard.de

Studie der BSH: Nachhaltigkeit bei Hausgeräten mehr Theorie als Alltag

infoboard.de

Kulinarische Genüsse aus aller Welt: WMF kombiniert Hot Pot und Dampfgarer

infoboard.de

Siemens Kampagne: Lust auf grenzenloses Kochvergnügen

infoboard.de

Groupe SEB mit neuem ECOdesign Label

infoboard.de