Meldungen

Küchen-Check: Mikrowellen-Mythen unter der Lupe

Samsung hat sich Mikrowellen genauer angesehen und ist auf Mythen gestoßen, von denen man fast nicht glauben kann, dass sie auch heute noch verbreitet sind.


Der prozentuale Anteil an Mikrowellen in deutschen Haushalten liegt in den letzten Jahren stabil bei rund 73% und ist damit ebenso selbstverständlich wie ein Geschirrspüler.

Mythos 1: Mikrowellen können nur aufwärmen.

Das stimmt nicht. Mikrowellen sind dank vielfältiger Eigenschaften auch für die Zubereitung komplexer Mahlzeiten geeignet. Die Mikrowellen von Samsung beispielsweise bieten verschiedene Funktionen, um viele individuelle Wünsche zu erfüllen.

Mythos 2: Mahlzeiten aus der Mikrowelle sind ungesund.

Eine Verallgemeinerung, die so nicht stimmt. Im Gegenteil: Wer vorausschauend kocht und möglichst wenig Lebensmittel verschwenden will, schätzt die Mikrowellen als clevere Helfer in der Küche.

Auch die Behauptung, die Strahlung könne entweder dem Menschen oder den Nährstoffen in den Lebensmitteln schaden ist laut Samsung nicht korrekt.

Mythos 3: Mikrowellen sind nur etwas für junge Leute, die keine Zeit fürs Kochen haben.

Das unkomplizierte Erwärmen zubereiteter Speisen kann auch den Alltag älterer Menschen einfacher und vor allem sicherer machen, wenn das Hantieren am Herd entfällt.

Mythos 4: Mikrowellen dürfen nicht verwendet werden, um Wasser zu kochen.

Ja und nein. Grundsätzlich kann man Wasser auch in der Mikrowelle kochen, dabei sollte man jedoch Vorsicht walten lassen. Der Grund ist ein Phänomen namens Siedeverzug, der entstehen kann, wenn das Wasser im Inneren des Gefäßes, beispielsweise einer Tasse, bereits den Siedepunkt erreicht oder überschritten hat, während sie am Rand noch darunter liegt.

Wird dann das Gefäß aus der Mikrowelle genommen, kann durch die Bewegung des Wassers eine Wasserdampfexplosion entstehen, die wiederum zu Verbrennungen führen kann. Abhilfe schafft ein mikrowellengeeigneter Löffel aus Plastik, Glas oder Holz, der in der Tasse mit in die Mikrowelle gestellt wird Wasser lässt sich daher am sichersten und einfachsten in einem Wasserkocher oder auf dem Herd zum Kochen bringen.

Mythos 5: Mikrowellen verbrauchen zu viel Platz und bieten zu wenige Funktionen.

Neben vielseitigen Funktionen für feine Gerichte zaubert die Mikrowelle auch frisches Popcorn, Bananenkuchen oder pochierte Eier. Und gerade, wenn man sich kränklich fühlt und nicht viel Energie hat, kann die Mikrowelle mit wenigen Handgriffen unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren!

Für edle Bohnen: Caso Kaffeemühle BaristaChef Inox

infoboard.de

Genuss pur: Beerige Sommerküche mit Bosch

infoboard.de

Wertgarantie: ‚Empowerment‘ für die Belegschaft & Arbeitgeberattraktivität

infoboard.de

Samsung macht Belastung durch Haushaltstätigkeiten messbar

infoboard.de

Oral-B: Starke Aktionen im 1. Quartal

infoboard.de

125 Jahre Miele: Attraktive Aktionsgeräte

infoboard.de

Kochen, Backen, Sparen: Cashback bei Kenwood & Braun

infoboard.de

Umsatzrekord: Kärcher bleibt auf Kurs

infoboard.de

Coolblue erzielt Rekordwerte: Weitere Stores in Deutschland geplant

infoboard.de