--- Banner ---
Sebo Airbelt E1 Jungle
Markt & Branche

Küchenmeile A 30: Auf nach Ostwestfalen!

Pfichttermin für alle, die mit Küchen handeln: area30 in Löhne
Pfichttermin für alle, die mit Küchen handeln: area30 in Löhne
Nach der IFA ist vor der Küchenmeile A 30. Gut eine Woche nach Messeschluss in Berlin geht es auf nach Bielefeld, in die herrlich unaufgeregten Weiten Ostwestfalens. Vom Ku’damm zur Kuhweide? Das sagen nur noch Ignoranten. Fakt für den Küchen-Jahrgang 2017 ist: Nicht nur die area30 in der Küchenhauptstadt Löhne wird immer größer und repräsentativer, auch die Showrooms auf dem herrschaftlichen Gut Böckel locken mit dem „who is who“ der Branche wie Bauknecht, KitchenAid, Miele oder – als Premiere – Smeg.

Die Fachmesse area30 für den küchenaffinen Möbelhandel und den Küchenfachhandel ist in Branche und Region als Zentrum der herbstlichen Ordertätigkeit längst etabliert. Aussteller wie Besucher finden hier Jahr für Jahr den idealen Platz für erfolgreiche Geschäfte, nachhaltige Kontaktpflege und immer wieder neue Entwicklungsideen.

--- Banner ---

Für 2017 zeichnet sich ab, dass die area30 nach nochmaligem Wachstum die bislang wohl attraktivste Veranstaltung wird. Denn die siebte Ausgabe der area30, vom 16. bis 21. September in Löhne, ist die größte aller Zeiten. Mit einem flächenmäßigen Zuwachs um weitere 1.500 Quadratmetern und einem ausstellerseitigen Wachstum von 8,3 Prozent wird die diesjährige area30 der Hotspot im alljährlichen ‚Küchenherbst‘ in Ostwestfalen.*

Neuheitenschau und Ordermesse ^

Vielfältige Vorbereitungen sind nötig, damit die area30 als das Herz im jährlichen Küchenherbst zwischen der Region Ostwestfalen starten kann. Im Countdown knapp vier Wochen vor der Messe hat der Veranstalter jetzt den Online-Check-in für Fachbesucher freigeschalten. Küchenstudios, Küchen-Fachhandel, Großfläche, Immobilienentwickler, Architekten: Über 10.000 Besucher werden auf der area30 in Löhne auf fast 10.0000 Quadratmetern Fläche erwartet. Unter den Ausstellern „mit Stecker“ sind u.a. Amica, Bora, Berbel, Cool Giants, Falcon, Falmec, Gorenje, Küppersbusch, Panasonic, Oranier, Silverline und Stengel Steel Concept.

Maßgebliche Erweiterungen in den etablierten Produktgruppen fallen in diesem Jahr zuerst ins Auge: Aussteller von Elektroeinbaugeräten, von Spülen und von Armaturen zieht es im siebten Jahr der Messe verstärkt auf das Gelände nahe der Abfahrt 30 der Autobahn A30. Auf Ausstellerseite werden zudem wieder mehrere Newcomer im Zentrum des Küchenherbstes erwartet. Sie treffen auf die große Marken, bekannte Namen, internationale Marktführer. Für alle Fachbesucher bietet dieses schöpferische Miteinander erstklassige Mehrwerte. Hier lassen sich konzentriert und verdichtet neue Produktwelten und Dienstleistungsinnovationen wunderbar entdecken. Die Öffnungszeiten: 16. bis 21. September 2017, täglich von 9 bis 18 Uhr. Für alle, die in Mitteleuropa mit Küchen und Einbaugeräten handeln, ist die area30 mehr denn je ein Muss.

Bauknecht auf Böckel ^

Bauknecht zeigt auf Gut Böckel die Küche als Ort das Herzstück des Zuhauses.
Bauknecht zeigt auf Gut Böckel die Küche als Ort das Herzstück des Zuhauses.

Gut Böckel bietet für Bauknecht (zusammen mit den Whirlpool Töchtern KitchenAid und Privileg) vom 16. bis 21. September 2017 erneut den exklusiven Rahmen für seine hochwertige Einbaugeräte-Range. Neben der Neuheiten-Präsentation steht für Bauknecht im zweiten Jahr der IFA-Abwesenheit vor allem der intensive Austausch mit den Handelspartnern im Vordergrund. „Die Küche ist als Lebensraum zum Aufhalten und Wohlfühlen das Herzstück des Zuhauses. Mit unseren einzigartigen Designlinien gehen wir individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden ein“, sagt Jan Reichenberger, Marketing Director Germanics der Bauknecht Hausgeräte GmbH.

Smeg-Premiere ^

Smeg bringt italienisches Top-Design nach Ostwestfalen und bereichert das Flair von Gut Böckel.
Smeg bringt italienisches Top-Design nach Ostwestfalen und bereichert das Flair von Gut Böckel.

Gespannt darf man zudem auf die Premiere von Smeg im ostwestfälischen Küchenherbst sein. Denn wer Wert auf ausgesuchte Genusskultur legt, läßt sich auch von Einbaugeräten jenseits der klassischen 60 cm Einbauraster inspirieren. Deshalb zeigt Smeg auf Gut Böckel neben seinen Klassikern in 60 cm Breite unter anderem seine Kochzentren, darunter auch das neue Design Portofino. Mit kräftigen, mediterranen Farben zaubern diese Kochzentren noch einmal den Sommer in die Küche. Die Gerätedesigns, die Smeg auf Gut Böckel präsentiert, entstanden in Zusammenarbeit mit namhaften Architekten und Designern. Gut Böchel ist ein Pflichttermin, der jetzt noch mehr Spaß macht.

Das könnte Sie auch interessieren!

Küchenmeile A 30: Der unbändige Hunger auf Neuheiten

infoboard.de

Teka: Mitgedacht am Herd

infoboard.de

Samsung: Hochmodern & farbenfroh

infoboard.de

Oranier: Richtig gute Zutaten

infoboard.de

Grundig: Erster Kühlschrank aus Bio-Plastik

infoboard.de

Berbel: Freiheit beim Kochen

infoboard.de

Beko: Technik für einen gesunden Lebensstil

infoboard.de

Bauknecht: Weniger Wasser, weniger Energie

infoboard.de

Amica: Mit „Anfass“-Qualität

infoboard.de