„Ich stehe für Nähe. Nähe zum Team, Nähe zu unseren Kunden“, Susanne Harring, Geschäftsführerin De’Longhi Deutschland.
„Ich stehe für Nähe. Nähe zum Team, Nähe zu unseren Kunden“, Susanne Harring, Geschäftsführerin De’Longhi Deutschland.
Markt & Branche

… für den Fachhandel brennen …

Nachgefragt bei Susanne Harring

Susanne Harring hat zum 1. Januar die Position der Geschäftsführerin bei De’Longhi Deutschland übernommen. Seit 2019 leitete die Sales-Spezialistin, die von Philips kam, als Commercial Director die Vertriebsaktivitäten bei De’Longhi Deutschland.

Wie sind Sie als neue Geschäftsführerin bei De’Longhi Deutschland in den Januar gestartet?

Wir sind gut in den Januar gestartet. Das macht Lust auf mehr. Persönlich hatte ich natürlich auf ein Ende des Lockdowns am 10. Januar gehofft. Ich vermisse den Kontakt zu den Menschen, zu meinem Team und unseren Kunden schon sehr. Da habe ich wirklich Entzugserscheinungen.

--- Banner ---
AEG Waschmaschine mit Prosteam

Advertisement

Aber auch im Home-Office kommt für mich kein Jogginganzug in Frage. Geschminkt und entsprechend angezogen, geht man mit einem ganz anderen Gefühl an die Arbeit. Zum Glück kann ich meiner Leidenschaft auch in der Pandemie nachgehen: Laufen, Kochen und Wein.

Was ist die DNA von Susanne Harring?

Ich stehe für Nähe. Nähe zum Team, Nähe zu unseren Kunden. Man kann mich anfassen. Ich brauche kein Corner-Office, bevorzuge einen kollaborativen Führungsstil wie eine offene Unternehmenskultur. Das passt prima zu De’Longhi mit seinem agilen, lösungsorientierten Arbeitsstil und Werten wie Familie und Unternehmertum.

De’Longhi Deutschland wird erstmals von einer Frau geführt …

… das sollte vielen Frauen Mut machen. Ob Frau, Mann oder Maus, das spielt bei De’Longhi mit seiner offenen Unternehmenskultur keine Rolle. Dass eine aus dem Team die Leitung übernimmt, hat mein Team aus Key-Accountern, Außendienstmitarbeitern und Regionalleitern, die alle wirklich für den Fachhandel brennen, als Auszeichnung verstanden. Vielen ist auch ein Stein vom Herzen gefallen, da ich für Kontinuität und Verlässlichkeit stehe und wir den erfolgreich angestoßenen Weg weitergehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Wegen Quarantäne im Miele-Werk Euskirchen: Weitere Werke müssen Produktion anhalten

infoboard.de

200 Beschäftigte unter Quarantäne: Positive Corona-Tests bei Miele in Euskirchen

infoboard.de

Samsung SuperDeals: Bis zu 250 Euro Cashback

infoboard.de

Historische Höchstmarken: Miele steigert Deutschland-Umsatz um 8,8%

infoboard.de

Angrillen! Für Severin ist eBBQ die Zukunft

infoboard.de

WMF Frühlingsaktion: „Genuss Hausgemacht.“

infoboard.de

Standortsicherung: Miele investiert 28 Mio. EUR in Bünde

infoboard.de

Hello Honey: KitchenAid Farbe des Jahres

infoboard.de

Für eine bessere Zukunft: BSH kooperiert mit UN World Food Programme

infoboard.de