Das Geschäft ist geschlossen, der Service geht weiter: EP: Hönig media in Erftstadt.
Das Geschäft ist geschlossen, der Service geht weiter: EP: Hönig media in Erftstadt.
Corona Ticker

EP: Hönig media: Starker Rückhalt, starke Partner

Die Zeilen von Frank Hönig (EP: Hönig media, Erftstadt) sind ein Lichtblick in diesen nicht nur für den Handel so düsteren Tagen: „Die Zeiten sind schwierig, aber sie bergen auch Chancen für den serviceorientierten Fachhandel. Nie zuvor wurde den Kunden so deutlich vor Augen geführt, was wir ihnen zu bieten haben.

„Jetzt ist die Zeit zu zeigen, dass wir für unsere Kunden da sind, dass wir der local hero sind“, Frank Hönig.
„Jetzt ist die Zeit zu zeigen, dass wir für unsere Kunden da sind, dass wir der local hero sind“, Frank Hönig.

Jetzt ist die Zeit zu zeigen, dass wir für unsere Kunden da sind, dass wir der ,,local hero“ sind“, schrieb Hönig am Wochenende in einem offenen Brief an ElectronicPartner-Vorstand Friedrich Sobol. Und weiter: „Unabdingbar sind in diesen Zeiten starke Partner, mit denen man gemeinsam Wege durch die Krise finden kann. Die letzten Tage und Wochen haben uns gezeigt: Diesen Partner haben wir in ElectronicPartner gefunden.“

--- Banner ---
Banner Samsung QuickDrive

Bekam wertschätzende Post aus Erftstadt: EP-Vorstand Friedrich Sobol.
Bekam wertschätzende Post aus Erftstadt: EP-Vorstand Friedrich Sobol.

Gemeinsam Lösungen erarbeiten

Der Blick bei ElectronicPartner sei nach vorne gerichtet, man bemühe sich unermüdlich darum, jedes Mitglied auf diesem Weg mitzunehmen. Hönig: „Wir treffen immer und an jeder Stelle auf eine freundliche, optimistische Grundhaltung. Vor allem aber begreift man all dies nicht als Einbahnstraße. Man sucht den Dialog und kann so auch gemeinsam Lösungen erarbeiten.“

infoboard.de hat bei Hönig heute (30. März) nachgefragt: Der Kundendienst sei sehr gut mit Reparaturen und Auslieferungen ausgelastet, die Möglichkeit, bestellte Ware an einer improvisierten Ausgabetheke abzuholen, werde von den Kunden freudig angenommen.

Hönig: „Zwar gibt es natürlich auch bei uns Umsatzeinbrüche im Verkauf, aber die Kunden haben verstanden, dass wir immer noch für sie da sind. Vor allem vormittags steht das Telefon selten still. Ganz wichtig ist für uns, dass die Kommunikation mit der Verbundgruppe, aber auch mit den Lieferanten gut funktioniert. Mit diesem starken Rückhalt werden wir gestärkt aus der Situation hervorgehen.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Expert: Mit blauem Auge davongekommen

infoboard.de

Euronics Summer Convention ohne Palma & Palmen

Matthias M. Machan

Corona ändert Online-Einkaufsgewohnheiten

infoboard.de

Push für den Handel: EK live findet statt!

infoboard.de

Push für den Handel: EK live findet statt!

infoboard.de

Ceconomy: … und es rumort schon wieder

Matthias M. Machan

Maulkorb im Einzelhandel

infoboard.de

electroplus-Doppelpower: Schwierige Zeiten sind Unternehmerzeiten!

infoboard.de

Möbel- & Küchenindustrie: Robust durch die Krise

infoboard.de