Eisenjansen: Starke Leistungspakete und 100% Kaffee-Kompetenz

Willkommen bei Eisenjansen, willkommen auf der Hausmesse Domotechnik 2015.
Willkommen bei Eisenjansen, willkommen auf der Hausmesse Domotechnik 2015.

Messe-Müdigkeit nach IFA und Area 30, nach „EK Home“ und diversen Kongresssen? Nicht, wenn Eisenjansen zur „Domotechnik“ nach Köln ruft. Große und kleine Hausgeräte-Neuheiten (darunter auch einige IFA-Highlights), aktuelle Branchentrends und vor allem starke Leistungspakete sind ein Dreiklang, die den Anspruch des „Best Service Partners“ am letzten September-Wochenende überzeugend wie Beispielgebend mit Leben füllten. Die Botschaft, die hinter den Mehrwert-Paketen steckt: Wettbewerbsfähig bleiben, gemeinsam die Zukunft sichern!

Der Girlitzweg im Kölner Nordwesten ist eine Gegend, in der man abends nicht unbedingt eine Autopanne haben möchte. Aber hier steht, eingezwängt zwischen Güterbahngleisen und morbiden Industrieruinen die Halle Tor 2. Und das ist eine der angesagtesten Locations in Köln, wenn abends die Sonne untergeht und der Beat hämmert. Für eine Hausgeräte-Messe ein ungewohntes Terrain, aber ungemein spannend und kontrastreich.

Bildgalerie Eisenjansen „Domotechnik“

Eine Wohlfühl-Messe

Dass was Eisenjansen mit der Hausmesse „Domotechnik“, Jahrgang 2015, hier auf die Beine stellt, ist für ein Familienunternehmen eine kleine Sensation. Sie alle sind gekommen: Bosch, Braun und Beurer, Severin und Siemens, Melitta und Miele, Rommelsbacher und Rowenta, Jura und De’Longhi. Ja, ist denn schon wieder IFA? Fast, nur das hier alles wesentlich entspannter und gelassener ist. Das gilt für die Händler und Industriepartner genauso wie für den Veranstalter. Eine Wohlfühl-Messe. Klappt aber nur, wenn man im Vorfeld seine Hausaufgaben gut erledigt hat.

Hat man. Beispielsweise mit der Entwicklung einer neuen, modernen Webseite für die Händler als weitere Vertriebsunterstützung. Schließlich trägt ein individueller Internetauftritt maßgeblich zu mehr Umsatz und Kundenbindung bei. Wer aber im Netz nicht gefunden wird, existiert für einen Großteil seiner Zielgruppe nicht! Eisenjansen zeigte daher auf der Domotechnik, wie preiswert und unkompliziert eine auf den Händler personalisierte Webseite aktuell gehalten werden kann, frei nach dem Motto „Sie kümmern sich um Ihr Geschäft, wir kümmern uns um Ihre Webseite“! So sollen die Händler in ihrem jeweiligen lokalen Umfeld schneller gefunden werden, was die Position im Wettbewerb stärkt.

Bald’s Vitamin Tankstelle

Nach der Theorie ist erst mal der Genuss dran: Thomas Bald versorgt uns an seiner Vitamin-Tankstelle von „Novis“ mit dem VitaJuicer mit reichlich Obst und Gemüse in flüssiger Form. Nach all’ den Hochleistungsmixern, die in Berlin auf Watt komm raus um die Wette lärmten, hat das Entsaften mit dem design- und farbenstarken Multifunktionsentsafter, fast was Meditatives. Der VitaJuicer kann entsaften, pressen und pürieren. Zudem bewirkt die Kombination aus Zentrifuge und Presse eine besonders sämige Saftkonsistenz. So sollen laut Hersteller 20% mehr Nährstoffe im Saft verbleiben.

Weihnachten bei Tealounge

Nebenan, bei André Punpocha, riecht es schon nach Weihnachten. „Winter Time“ heißt der mit Spekulatius verfeinerte Früchtetee aus dem Tealounge-Sortiment, der uns daran erinnert, das die umsatzstärksten Wochen des Handels vor der Tür stehen. Kein Zufall also, dass nahezu alle nationalen und internationalen Hersteller der Branche in Köln die Weichen für das bevorstehende Herbst- und Weihnachtsgeschäft stellen. Fast beiläufig erfahren wir, dass das Tealounge System Nachwuchs bekommen hat, wenn man so will, einen großen Bruder. Die Professional Edition hat einen größeren Wassertank (3,5 Liter), ein LED-Display für Service-Anzeigen (Nachfüllen des Wassertanks, Ausleeren des Kapselbehälters, Tausch des Wassertanks) und einen Auffangbehälter für bis zu 29 (!) Kapseln. Ideal für Vieltrinker oder Office-Lösungen. Das hat freilich seinen Preis: 299 EUR wechseln für die Professional-Variante der Tealounge ihren Besitzer.

Dienstleistung verkaufen, Vertrauen schenken

Die 4. Auflage der Domotechnik des Großhändlers Eisenjansen war erneut eine beeindruckende Leistungsschau quer durch die Elektro-Groß- und Kleingerätewelt. Dabei sollen die vielen Dienstleistungsangebote wie verlängerte Garantien und flexible Finanzierung nicht unerwähnt bleiben. Schließlich sind das Themen, die im Umgang mit den Kunden immer mehr an Bedeutung gewinnen. Denn es ist wahr: Wer Dienstleistung verkauft, schenkt Vertrauen!

Ein Besuch der Domotechnik ohne das Thema Kaffee ist wie die Nordsee ohne Wellen. Für die Händler besonders interessant war die Präsentation von „Miomondo“, dem durchdachten Konzept zur hochwertigen Vermarktung von Vollautomaten. Eingebunden in das attraktive Mehrwertprogramm sind Marken wie Jura, Bosch, Melitta oder De’Longhi. Miomondo ist ein Verbund für Kaffeespezialisten, die sich dem Thema Kaffee und Genuss, also dem Coffee-Feeling, mit besonderem Engagement widmen.

Jede Menge Coffee-Feeling

Erstmalig präsentierte sich in diesem Jahr der Miomondo-Kooperationspartner „EspressoPool“, Initiator der kultigen Kaffee-Messe „WoFuHa“ in der Lüneburger Heide, für uns die Messe-Entdeckung im Jahr 2015. Die Kombination aus stylishen Hightech-Siebträgern und erlesenen Bohnen-Spezialitäten war Kaffee-Kultur für Fortgeschrittene. „Mit EspressoPool und unserem Marketingverbund Miomondo wächst eine Kaffee-Kompetenz zusammen, wie Sie in Deutschland bisher einzigartig ist“, sagt Klaus-Peter Reichardt, Leiter der Elektro-Hausgerätesparte bei Eisenjansen.

Fast müßig zu sagen, dass die Erwartungen des Veranstalters „bei Weitem“ übertroffen wurden, was sowohl die Anzahl der Besucher (gut 1.300) als auch deren Qualität betraf. Die Domotechnik des Jahrgangs 2015 war eine Bestätigung, dass Eisenjansen mit seinem „BestServicePartner“-Programm bestens aufgestellt ist und dem Fachhandel damit Leistungspakete an die Hand gegeben werden, die durch proaktive Umsetzung für spürbaren wie nachhaltigen Erfolg sorgen. Da capo – und zwar zur Domotechnik 2016 am 15. und 16. Oktober kommenden Jahres an gleicher Stelle.