Markt & Branche

Die BSH schnappt sich Kitchen Stories

Anfang 2017 begrüßten die Miele Geschäftsführer Dr. Reinhard Zinkann (li.) und Dr. Axel Kniehl in Köln die beiden Kitchen Stories-Gründerinnen Mengting Gao (2.v.l.) und Verena Hubertz.
Im Januar 2017 sah die Welt noch anders aus: Da gaben die Miele Geschäftsführer Dr. Reinhard Zinkann (li.) und Dr. Axel Kniehl in Köln ihre Zusammenarbeit mit den beiden Kitchen Stories-Gründerinnen Mengting Gao (2.v.l.) und Verena Hubertz bekannt.
Die Zwei haben in diesem Jahr einen echten Lauf: Mitte Januar sorgten die beiden Kitchen Stories-Gründerinnen Mengting Gao und Verena Hubertz für ein Medien-Ballyhoo auf dem Miele-Messestand der „LivingKitchen“. Anlass hierfür war eine Kooperation der Gütersloher Premium-Hausgerätemarke mit dem Berliner Start-up.

Die Botschaft: Spaß am Kochen und perfektes Gelingen sind die Stärken der Partnerschaft zwischen Miele und Kitchen Stories, bei der die Nutzer der Miele@mobile App den direkten Zugang zu den Rezeptvideos von Kitchen Stories haben. Zum Ende des Jahres lässt jetzt die Meldung aufhorchen, dass die BSH Hausgeräte GmbH, München, 65 % der Anteile von Kitchen Stories übernimmt. Wenn das mal nicht in Gütersloh auf den Magen geschlagen ist…

Vor drei Jahren von den Uni-Absolventinnen Mengting Gao und Verena Hubertz gegründet, hat Kitchen Stories heute über 13 Millionen Nutzer in 150 Ländern. Als Kernmärkte gelten China, Deutschland und die USA. Die App verzeichnet über 15 Mio. Downloads und wurde mehrfach von Apple und Google ausgezeichnet (zuletzt 2017 mit dem Apple Design Award). Von herkömmlichen Rezept-Portalen unterscheidet es sich vor allem durch seine dynamischen, videobasierten Inhalte und detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Mit innovativen Technologien und hochwertigen Videoinhalten wollen die beiden Gründerinnen den Kitchen-Stories-Nutzern ermöglichen, Rezepte in der heimischen Küche einfach nachzukochen. Dabei setzt Kitchen Stories bewusst auf einen globalen Ansatz, um die internationale kulinarische Rezeptvielfalt sowie einen Austausch zum Thema Kochen auf einer Plattform zu vereinen.

Ende 2017: Karsten Ottenberg, Vorsitzender der BSH-Geschäftsführung, kocht zusammen mit Mengting Gao und Verena Hubertz.
Ende 2017: Dr. Karsten Ottenberg, Vorsitzender der BSH-Geschäftsführung, kocht zusammen mit Mengting Gao und Verena Hubertz.

Die Küche der Zukunft ist vernetzt ^

Ausgefeilte Servicekonzepte und Plattformen sind die neuen Goldadern der digitalen Transformation. Wenige Monate, nach dem sich Whirlpool (Bauknecht) Yummly unter den Nagel gerissen hat, kontert die BSH: Ab sofort arbeiten die BSH Hausgeräte GmbH und Kitchen Stories gemeinsam daran, Hobbyköchen und ambitionierten Amateur-Chefs neue Erlebnisse rund um das Thema Kochen in der zunehmend vernetzten Küchenwelt zu ermöglichen.

„Wir erleben in der Hausgerätebranche einen starken Wandel. Unsere Konsumenten erwarten integrierte, vernetzte Lösungen, die den Alltag erleichtern, bereichern und gleichzeitig Spaß machen“, sagt Dr. Karsten Ottenberg, Vorsitzender der BSH-Geschäftsführung. Und: „Wir suchen nach passenden Partnern und Geschäftsmodellen, um Konsumenten und Nutzern neue Erlebnisse bieten zu können, die auch in der vernetzten Küche zum hochwertigen Versprechen unserer erfolgreichen Marken passen.“

Insbesondere im Bereich der digitalen Angebote rund um das Thema des Kochens will die BSH ihr Angebot an digitalen Dienstleistungen und Produkten stark ausweiten und geht mit der Übernahme der Mehrheitsanteile von Kitchen Stories einen wichtigen strategischen Schritt. Kitchen Stories-Gründerin Verena Hubertz: „Durch das Investment sind wir in der Lage, den Bereich der vernetzten Küche zu erschließen und das Kochen der Zukunft zu gestalten. Wir werden für die Nutzer gesamtheitliche Lösungen während des Kochprozesses entwickeln – von Rezeptinspirationen bis hin zu Services mit Mehrwert.“

Hubertz und Gao haben ein klar definiertes Ziel vor Augen: „Kitchen Stories soll die weltweit führende Plattform für digitale Kocherlebnisse werden und mit der BSH haben wir dafür genau den richtigen Partner gefunden.“

Integration in das Home-Connect-Ökosystem ^

„Anyone can cook“ lautet das Motto der beiden Kitchen Stories Gründerinnen. Davon können sich bald auch die Home-Connect-Nutzer der BSH überzeugen. Künftig werden die Rezepte von Kitchen Stories auch über die Home Connect App abrufbar sein. Zusätzlich können Konsumenten zeitnah beispielsweise die Backtemperatur mit Hilfe der Kitchen Stories App direkt an den vernetzten Backofen schicken – nur ein Vorzug, der Kochen noch einfacher machen wird.

Kern aller weiteren Anwendungen bleibt aber die intuitive Nutzerführung während des Kochens und eine intelligente Suche nach Rezepten sowie Rezeptvorschläge und -variationen. Mit der Integration von Kitchen Stories in das Home-Connect-Ökosystem baut die BSH ihr weltweites Angebot an digitalen Dienstleistungen aus. Kitchen Stories wird künftig als eigenständige Marke in der BSH-Gruppe geführt.

Für Sie ausgesucht!

Amica: Produktion ab 1. April eingestellt

infoboard.de

Kauf Lokal – auch in der Krise!

infoboard.de

SVS neuer Distributionspartner für Miji

infoboard.de

Wertgarantie: Mit dem Fachhandel wachsen!

infoboard.de

Dyson Award: Beiträge jetzt einreichen

infoboard.de

Weber digitalisiert das Grillen

infoboard.de

KitchenAid präsentiert die Farbe des Jahres

infoboard.de

Haier präsentiert XL Slim Line Kühl- /Gefrier-Kombinationen

infoboard.de

Trend zu „SlicedKitchen“ auch in der Gastronomie

infoboard.de