Personalien

Der Handel trauert um Friedrich G. Conzen

Der CDU-Politiker und frühere Bürgermeister Düsseldorfs, Friedrich G. Conzen (*26.05.1946 bis 24.09.2022), ist in der Nacht zum vergangenen Sonntag im Alter von 76 Jahren überraschend verstorben. Nicht nur die Düsseldorfer CDU trauert um eine ihrer wohl prägendsten Persönlichkeiten der vergangenen Jahrzehnte, auch die Stadtgesellschaft der Landeshauptstadt und der Handelsverband NRW zeigten sich am Montag tief bewegt.


„Friedrich G. Conzen hat die Geschicke der berufsständischen Vertretung des Einzelhandels in Düsseldorf und Umgebung, Nordrhein-Westfalen und der Bundesrepublik Deutschland mit größtem Engagement und Herzblut über Jahrzehnte hinweg maßgeblich geprägt“, heißt es in einem Nachruf der Handelsverbände NRW und Rheinland, der von Michael Radau (Präsident Handelsverband NRW), Dirk Wittmer (1.stv. Vorsitzender Handelsverband NRW – Rheinland) und Hauptgeschäftsführer Dr. Peter Achten unterzeichnet wurde.

Conzen wirkte zunächst in Beirat und Vorstand des Einzelhandelsverbandes Düsseldorf mit und engagierte sich bereits frühzeitig im Präsidium des Einzelhandelsverbandes Nordrhein. 1990 wurde er zum Vorsitzenden des Einzelhandelsverbandes Düsseldorf gewählt und hat dieses Amt bei dessen Rechtsnachfolger, dem Handelsverband Nordrhein-Westfalen Rheinland, bis zu seinem Tode aktiv ausgeübt.

1994 übernahm er als Präsident zusätzlich die Leitung des damaligen Einzelhandelsverbandes Nordrhein und gestaltete aktiv den Zusammenschluss mit dem Landesverband des Westfälisch-Lippischen Einzelhandels und kurz darauf auch der BAG NRW Landesarbeitsgemeinschaft der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels in NRW zum heutigen Handelsverband Nordrhein-Westfalen und damit zum größten Landesverband innerhalb des Handelsverbandes Deutschland (HDE). Dieses Präsidentenamt übte er bis 2013 aus.

Mit großem Weitblick

2009 wurde Conzen in den Vorstand des HDE gewählt und hielt bis 2014 auch das Amt des HDE-Vizepräsidenten inne. Er war zudem in zahlreichen weiteren Gremien aktiv. So war er u.a. Mitglied der Vollversammlung, im Einzelhandelsausschuss und im Arbeitskreis Düsseldorf der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender der Bürgschaftsbank NRW sowie in zahlreichen weiteren Gremien insbesondere auch in der Kunst- und Kulturszene der Landeshauptstadt.

Friedrich G. Conzen hat mit großem Weitblick und Nachdruck Sorge dafür getragen, dass die Interessen der Einzelhandelsunternehmen auf allen politischen Ebenen und in der Öffentlichkeit Gehör finden und die Zukunftsorientierung der Verbände nachhaltig ausgerichtet wurde. Dabei hat er es stets verstanden, die teilweise divergierenden Interessen der Handelsunternehmen unterschiedlicher Branchen und Betriebsgrößen miteinander zu verbinden und gemeinsam getragene Lösungen zu finden.

Im Nachruf des Handelsverbandes NRW heißt es: „Wir verlieren mit Friedrich G. Conzen eine Persönlichkeit, die dem Gegenüber stets mit großer Wertschätzung begegnete, immer ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte fand und auch mit rheinischem Humor gesegnet, eine Bereicherung für uns alle war. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden Friedrich G. Conzen stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Vereint gegen den Ausnahmezustand

infoboard.de

Jahresendspurt bei Euronics: „Mehr Umsatz, mehr stationäre Kunden“

infoboard.de

comTeam Partnerkonferenz: Bewusster Tagen & Vernetzen

infoboard.de

Wertgarantie: WM-Wissen und Verkaufstalent kombinieren

infoboard.de

OSF unterstützt die Initiative „Pink Ribbon“

infoboard.de

expert & Wechselpilot: Kooperation zu Strom- und Gastarifen

infoboard.de

10 Jahre E-Square: Eine Erfolgsgeschichte made in Europe

infoboard.de

Medimax reloaded: Die Küchenwelt-Premiere

Matthias M. Machan

Zukunftsgerichtet: MHK formiert Vorstand neu

infoboard.de