Markt & Branche

Ceconomy Geschäftsjahr 2018/19: Kein Anlass für Jubel

Logo Ceconomy

Die Ceconomy AG hat ihre Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 stabilisiert und vor allem im Onlinegeschäft die positive Entwicklung fortgesetzt. Das teilte das Unternehmen gestern Abend mit. Der zuletzt rückläufige Trend bei der Kundenfrequenz in den Stores wurde verlangsamt, bedeutet aber übersetzt wohl auch, dass dieser nicht aufgehalten wurde. Dennoch hat das Unternehmen nach eigener Überzeugung „die Basis für eine erfolgreiche Implementierung seines laufenden Strategieprozesses geschaffen.“

Das sind die wichtigsten Ergebnisse:

  • Währungs- und portfoliobereinigt ist der Umsatz um +0,8% gestiegen, der berichtete Umsatz hat sich um +0,2% auf 21.455 Mio. EUR erhöht. Das Umsatzwachstum wurde durch erfolgreiche Black-Friday-Aktivitäten sowie weitere starke Marketingkampagnen getragen.
  • Der Online-Umsatz hat sich gegenüber dem Vorjahr um +13% auf jetzt 13,7% des Gesamtumsatzes (Geschäftsjahr 2017/18: 12,1%) erhöht.
  • Der Umsatz mit Services & Solutions gemäß Bilanzierungsstandard IAS 18 um hat sich 1% gegenüber dem Vorjahr erhöht. Der Anteil am Gesamtumsatz liegt bei 7% (Geschäftsjahr 2017/18: 6,9%) und konnte kaum ausgebaut werden. Das Geschäft mit Garantieverlängerungen sowie Reparaturdienstleistungen verlief laut Konzernangaben positiv.
  • Verhalten positiv auch der Ausblick: die Umsatzziele erreicht, das Ergebnis im Gesamtjahr auf Vorjahresniveau und damit leicht besser als erwartet. Nicht berücksichtigt wurden die Aufwendungen im Zusammenhang mit dem am 29. April 2019 angekündigten Kosten- und Effizienzprogramm und jene für Führungswechsel im Top-Management im ersten Quartal 2018/19.
Ceconomy Umsatz 2018/19
Ceconomy Umsatz 2018/19

Solides Umsatzwachstum im 4. Quartal

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres hat Ceconomy vom positiven Momentum aus erfolgreichen Kampagnen profitiert. In Deutschland konnten dank positiver Impulse aus diesen Aktionen die Effekte aus den starken Mehrwertsteueraktionen des Vorjahres überkompensiert werden.

Das sind die wichtigsten Ergebnisse:

  • Währungs- und portfoliobereinigter Umsatz um +0,5% erhöht; berichteter Umsatz um +0,9% auf 4.996 Mio. EUR gestiegen; solides Umsatzwachstum durch Online-Geschäft, erfolgreiche Kampagnen und eine niedrige Vergleichsbasis zum Vorjahr.
  • Der Online-Umsatz ist um 4% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Der Online-Anteil am Gesamtumsatz lag im 4. Quartal bei 12,7% (Q4 2017/18: 12,3%).
  • Umsatz mit Services & Solutions gemäß Bilanzierungsstandard IAS 18 um 1% gestiegen; Anteil am Gesamtumsatz wie im Vorjahresquartal bei 8, %. Das schwächere Mobilfunk- und Finanzierungsgeschäft wurde durch die starke Nachfrage nach Garantieverlängerungen und Reparaturdienstleistungen überkompensiert.
Ceconomy Umsatz 2018/19 Q4
Ceconomy Umsatz 2018/19 Q4
Ceconomy Umsatz 2018/19 Q4 online
Ceconomy Umsatz 2018/19 Q4 online

Düttmann: Spürbare Fortschritte

Dr. Bernhard Düttmann, alter wie neuer Interims-CEO von Ceconomy sieht in der Bilanz im vergangenen Geschäftsjahr „spürbare Fortschritte“. „Dennoch ist klar, dass wir unsere Strategie weiterentwickeln und konsequent umsetzen müssen. Dazu gehört ein kundenfokussiertes Geschäftsmodell ebenso wie die Zentralisierung in der Supply Chain und im Category Management. Die Ergebnisse unseres laufenden Strategieprozesses werden wir wie geplant rund um den Jahreswechsel vorstellen.“

Ferran Reverter, CEO von MediaMarktSaturn, ergänzt: „Wir haben den negativen Trend erfolgreich gestoppt und erste Weichen für eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft gestellt. Wir werden unser profitables Wachstum weiter vorantreiben, indem wir unsere digitalen Kompetenzen verbessern und unser Angebot im Bereich Services & Solutions ausweiten. Bei der Zentralisierung kommen wir ebenfalls voran. Dies unterstützt uns auch dabei, die anstehende Black-Friday-Saison noch besser zu planen und zu steuern.“

Für Sie ausgesucht!

Frechener Wirtschaftspreis geht an EP: Geuer

infoboard.de

expert: Neubau des expert Fulfillment Centers kann beginnen

infoboard.de

Euronics: „Die Hausaufgaben sind klar definiert“

Matthias M. Machan

HDE ehrt Thomas Grothkopp

infoboard.de

Langenhagen leuchtet: Neuer expert-Vorzeigemarkt setzt starke Impulse

Alexander Druckenmüller

EK Live 2020: Ordern. Feiern. Profitieren

infoboard.de

„Wir lieben Technik“: Für die Zukunft bestens aufgestellt

infoboard.de

Expert mit neuem Vorzeige-Store

infoboard.de

AO-Bilanz: Europa-Geschäft im Minus, Holland in Not

infoboard.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Verstanden Mehr erfahren!