Der Caso Vakuumierer VRH690 advanced wurde von Haus & Garten Test als Testsieger mit Testurteil "sehr gut (1,2)" ausgezeichnet.
Der Caso Vakuumierer VRH690 advanced wurde von Haus & Garten Test als Testsieger mit Testurteil "sehr gut (1,2)" ausgezeichnet.
BBQ 4.0

Caso Design Vakuumierer als Allround-Talent

--- Banner ---

Die Tage werden länger, das Thermometer erreicht nun endlich wieder Wohlfühlwerte. Wir starten voller Vorfreude in die neue Grillsaison! Egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse – damit das Grillgut bei hohen Temperaturen schön zart und saftig bleibt, ist die richtige Marinade entscheidend.

Vakuum erhält Aroma und Würze

Mit dem starken Caso Design Vakuumierer VRH690 advanced gelingt das Marinieren von Fleisch, Fisch oder Gemüse jetzt schnell und einfach. Durch den entstehenden Unterdruck werden die Aromen der Marinade nicht nur schneller, sondern auch intensiver vom Grillgut aufgenommen. Das Vakuumiergerät ist sofort einsatzbereit und punktet mit intuitiver Bedienbarkeit. Zum Lieferumfang gehören zwei Folienrollen (20x300cm und 28x300cm) sowie ein Vakuumierschlauch für das Vakuumieren von Behältern.

Hier kommt ein schnelles und einfaches Rezept für eine herrlich frische Sommermarinade.

Sommermarinade

Die Zutaten:

  • Saft einer Zitrone, 3-4 TL Senf, eine Handvoll Basilikum (gehackt), eine Knoblauchzehe (gehackt), 120ml Olivenöl, 1 TL Honig, Salz und Pfeffer
  • Zubereitungszeit: 10 Minuten,
  • Lagerung empfohlen: 12-24 Stunden

Die Zubereitung:

  • Basilikum und Knoblauchzehe fein hacken, Saft der Zitrone auspressen. Anschließend alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  • Grillgut in einen Caso Vakuumierbeutel legen und die Marinade in den Beutel einfüllen. Offenes Beutelende in die Vakuumkammer legen und den Vakuumiervorgang für feuchte Lebensmittel starten.
  • Im Anschluss den vakuumierten Beutel idealerweise 12 Stunden im Kühlschrank lagern.
  • Damit die Grillmarinade nicht verbrennt, ist es wichtig, dass das Grillgut keinen direkten Kontakt zur Flamme oder zur Glut hat.
  • Unser Tipp: Es muss nicht immer Fleisch sein. Auch Fisch oder Gemüse lassen sich mit dem Caso Vakuumierer VRH690 advanced ganz einfach marinieren.
Einfach lecker: Saftige Steaks mit frischer Sommermarinade.

Optimale und sichere Lagerung #savefood

Um das Entsorgen wertvoller Lebensmittel und übrig gebliebener Grillstücke zu vermeiden, ist der Caso Vakuumierer VRH690 advanced ein zuverlässiger Helfer. Ausgestattet ist das starke Vakuumiergerät mit einer doppelten 30 cm breiten Schweißnaht sowie mit einer kraftvollen Doppel-Kolbenpumpe für bis zu 20 Liter/Min.

Für individuelle Vakuumierbeutel: Der Vakuumierer besitzt ein integriertes Rollenfach mit praktischem Cutter. Einfach eine Folienrolle einlegen und auf die gewünschte Länge zuschneiden. Dank Multi-Zyklus schafft der Vakuumierer bis zu 150 Beutel non-stop. Eine echte Profi- Leistung! Mit seinen vielseitigen Funktionen für harte und weiche oder trockene und feuchte Lebensmittel, ist der Vakuumierer für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln ein Muss. Denn: Vakuumiert bleiben Lebensmittel ganz natürlich ohne Konservierungsstoffe bis zu achtmal länger frisch.

Vegane Kichererbsen-Bratlinge aus dem BEEF! Fleisch(los)wolf

Beim Grillen dreht sich schon lange nicht mehr alles nur um saftige Steaks und knackige Würstchen. Vegetarisch grillen liegt voll im Trend, die bunte Auswahl an Gemüse im Sommer macht es uns leicht, leckere Grillrezepte ohne Fleisch zu probieren. Der Caso Fleischwolf FW2000 aus der BEEF!-Edition macht nicht nur aus Fleisch, sondern auch aus Kichererbsen saftige Bratlinge für auf den Grill.

Der Caso Fleischwolf FW2000 aus der BEEF!-Edition eignet sich auch als „Fleisch(los)wolf.

Hier kommt ein einfaches veganes Rezept:

Kichererbsen-Bratlinge

Die Zutaten:

  • 2 Dosen Kichererbsen (Abtropfgewicht 240 g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 75g eingelegte getrocknete Tomaten
  • 100g blanchierte Mandeln
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Majoran
  • Paprikagewürz
  • 1 TL Olivenöl

Die Zubereitung:

  • Kichererbsen abbrausen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und grob schneiden. Die getrockneten Tomaten ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Alle Zutaten nach und nach in den Einfüllbereich des Fleischwolfs geben und verarbeiten. Im Anschluss die Gewürze zugeben. Einen Teelöffel Olivenöl unterheben und aus der Masse fünf gleichgroße Bratlinge formen.
  • Die Bratlinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und von beiden Seite mit etwas Öl bestreichen. Für 20 Minuten bei 180°C in den Ofen schieben. Dabei nach zehn Minuten einmal wenden. Alternativ können die Bratlinge auch in der Pfanne gebraten werden.

Mehr Infos unter www.caso-design.de