Samsung Bespoke AI - AInfach energieeffizient
Meldungen

BSH setzt auf grünen Stahl

Die die BSH Hausgeräte GmbH treibt die Dekarbonisierung ihrer Wertschöpfungskette weiter voran.

Erstmals bezieht das Unternehmen grünen Stahl der Salzgitter Flachstahl GmbH mit einem um mehr als 66% verringerten CO2-Fußabdruck. Der CO2-arme Stahl wird zunächst als Gehäusehalterung für die Waschmaschinenproduktion im polnischen BSH-Werk Lodz genutzt.

Seit Ende 2020 entwickelt und fertigt die BSH zwar bereits an allen Standorten weltweit CO2-neutral, für das Jahr 2030 hat sich das Unternehmen aber ein weiteres ambitioniertes Ziel gesetzt: „Im Vergleich zum Jahr 2018 wollen wir unseren Scope 3 CO2-Fußabdruck, der durch den Einkauf von Rohmaterialien und Teilen sowie durch die Hausgerätenutzung anfällt, um 15% reduzieren. Um das zu erreichen, bieten wir unseren Konsumenten seit jeher besonders energieeffiziente Produkte an“, so Chief Operations Officer Dr. Silke Maurer von der BSH.

Maurer ergänzt: „Wir schauen aber auch dort ganz genau hin, wo wir weniger direkten Einfluss haben: etwa auf die Produktion der Werkstoffe und das Recycling der Produkte.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Beko Europe: Auf in eine „strahlende Zukunft“!

Matthias M. Machan

Beko Europe mit Jens-Christoph Bidlingmaier

Matthias M. Machan

Dr. Joyce Gesing neue Geschäftsführerin & CEO bei Weck

infoboard.de

Cooler Sommer: Wilfa Eismaschine & Eiswürfelmaschine

infoboard.de

Frühstücken mit Rommelsbacher Serie „Sunny“

infoboard.de

Faltenfreie Kleidung: Dampfglätteraufsatz für Kärcher Dampfreiniger

infoboard.de

Limited Edition: Shark FlexStyle in Malibu Pink und Lilac Frost

infoboard.de

Cashback-Aktion: 50 Jahre: Rowenta Staubsauger

infoboard.de

Europas größtes Foodtruck-Event mit Ninja: „The Champions Burger“

infoboard.de