On the road again: Samsung und Panasonic forcieren die Weiße Ware

TEILEN

Nahezu zeitgleich veranstalteten Ende Februar Samsung und Panasonic ihre Händlertage. Samsung lud zur Roadshow „SMART/ER/LEBEN“ nach Berlin, Panasonic zur Convention 2015 nach Frankfurt am Main. Im Fußball würde man von einem Spitzenspiel sprechen: Der Handel zu Gast im alten Berliner Flughafen Tempelhof beim ungekrönten König im deutschen TV-Geschäft und bei seinem ärgsten Verfolger Panasonic. Auf die technologische Ebene herunter gebrochen: Samsungs SUHD Fernseher im Wettbewerb zu Panasonics 4K-TVs, gefeatured mit der neu entwickelten 4K Pro Studio Master Bildtechnologie.

[incor name=“bg-samsung“]
Kaffee+ im Text

Samsungs Weiße Ware Knüller

Bildgalerie Samsung Händlertage 2015

Doch nun zur Weißen Ware, die im Mittelpunkt dieses Beitrags steht. Beide Player haben den Premium-Sektor fest im Auge. Bereits im vergangenen Jahr hat Samsung mit dem Food Showcase, der WaterWall-Technologie bei Geschirrspülern und insbesondere mit der App-steuerbaren Waschmaschine WW9000 aus der Crystal Blue Range deutliche Duftmarken im oberen Preissegment gesetzt. In Berlin fand diese Entwicklung ihre Forstsetzung mit der Einführung von einzelnen Geräten aus der „Chef Collection.“ Diese ist inspiriert durch die Wünsche und Vorgaben amerikanischer Sterneköche. So darf bei den neuen Kühlgefrier-Kombinationen der Linien RB 8000 und RB 7000 die Kühltemperatur so gut wie gar nicht mehr schwanken. Dafür sorgt die Chef Cooling-Technologie, die Temperaturschwankungen auf +- 0,5 Grad Celsius minimiert und so eine längere Frische der Lebensmittel sichert.

Weiterer Eye-Catcher: Die Samsung Innovation „Virtual Flame.“ Mit ihr visualisieren in das Induktions-Kochfeld eingelassene, blaue LED Lichter in verschiedenen Intensitätsstufen die angewandte Kochhitze mit leuchtend blauen Flammen. Das setzt faszinierende Akzente und bietet noch mehr Präzision beim Kochen.

[incor name=“bg-panasonic“]

Panasonic mit Einbaugeräten

Bildgalerie Panasonic Händlertage 2015

Die neuen Einbaugeräte, die bereits auf der Messe LivingKitchen Mitte Januar zu sehen waren, setzen bei Panasonic die Akzente im Premiumbereich. Diese sollen, so die Aussage damals in Köln, jedoch dem Küchenhandel vorbehalten bleiben. Zu diesen Spitzenmodellen gehören Induktionskochfelder, Backöfen, Wärmeschubladen, Dunstabzugshauben, Kühlschränke und Geschirrspüler. Technologisches Highlight unter den Backöfen ist die Kompaktversion in 45er Einbauhöhe. Als so genannter 3-in-1-Ofen kombiniert das Gerät Backofen, Mikrowelle und einen vollwertigen Dampfgarer, in Frankfurt auch als Solo-Gerät zu sehen.

Zum Brot- und Buttergeschäft Wäschepflege

Und was tat sich im gehobenen Volumenmarkt? Samsungs Antwort bei der Wäschepflege lautet: Waschmaschinen und Waschtrockner aus der CrystalGloss-Serie. Arbeitstitel WW6000. Diese sind mit Funktionen wie Super-Speed, Flecken-Intensiv und natürlich mit der SchaumAktiv-Technologie ausgestattet. Das namengebende Bullauge der Crystal Gloss-Serie ist aus glasklarem Harz und der um 45 Grad höher positionierte Türgriff schont zusätzlich den Rücken beim Be- und Entladen der Maschine.

Panasonic schickt seine Waschmaschinen NA-148XS1 und NA-148XR1 mit der AutoCare-Funktion ins Marktgeschehen. „Waschmaschinen, die mitdenken“, so das Unternehmen. Denn die Programmautomatik AutoCare optimiert mit Hilfe von vier intelligenten Sensoren eigenständig den Programmablauf für die aktuelle Beladung an sogenannter „Alltagswäsche.“ Weiteres Highlight des Modells NA-148XS1 ist die Dampf-Technologie „Steam Action“ – für schnelles Auffrischen ohne Waschen, weniger Bügeln und mehr fasertiefe Sauberkeit frei von Allergenen und Bakterien.

Ein kurzer Streifzug durch das Kleingeräte-Angebot

Samsung ist bei Elektrokleingeräten schwerpunktmäßig nur mit beutellosen Staubsaugern aktiv. Auf der Roadshow war eine Abrundung des Sortiments in gängigere Preislagen zu erkennen. Der VC7000 punktet im Motion Sync Design, während der VC4000 als echtes Leichtgewicht daherkommt.

Viel breiter und umfangreicher dagegen die Kleingeräte-Palette bei Panasonic. Neu sind Nass-Trocken-Rasierer der ES-LT Serie mit flexiblen 3D-Scherköpfen sowie ein IPL Enthaarungsgerät, das durch seine kompakte, handliche Form überzeugt. Voll im Trend befindet sich Panasonic mit dem Entsafter MJ-L500. Eine edelstahlverstärkte Press-Schnecke zeichnet dieses Gerät aus. Mit den neuen Brotbackautomaten SD-ZB2511 und SD-ZB2512 bringt das Unternehmen sein bewährtes Know How in dieser Produktkategorie ein. Über 30 Programme zum Brotbacken inklusive eines für Sauerteig stehen zur Verfügung.

Die Strategiekonzepte: Gesundes Wachstum!

Marten van der Mei, seit Oktober letzten Jahres Spartenchef für die Hausgeräte von Samsung, unterstreicht gegenüber infoboard.de seine „Value-Strategie“ und führt stolz aus: „Wir sind 2014 super gewachsen, in etwa um 25 bis 26 Prozent. Und was für ihn – wie auch für den Handel – noch viel bedeutender sei: Man konnte kräftig im Preisindex zulegen, d.h. höhere Durchschnittspreise erzielen: im Segment Waschen um 3 Index-Punkte, bei Side-by-Sides gar um 10 Zähler. Mit den Worten „Wir werden nicht zu allem Ja und Amen sagen“, unterstreicht van der Mei seinen eingeschlagenen Weg eines nachhaltigen, profitablen Wachstums. Über den wertigeren Verkauf hinaus, soll weiteres Wachstum durch Ausbau der Distribution wie auch durch eine stärkere Einbindung des Großhandels kommen.

Und welchen Weg wird Panasonic beschreiten? “Wir wollen bei Großgeräten richtig groß durchstarten“, verkündet Marco Buhr, Head of Marketing Appliances bei Panasonic. Und er fährt fort: „Wir treten hier und heute mit einem komplett neuen Sortiment an Großgeräten an. Wir stehen für Qualität, Innovation und Design – alles zugeschnitten auf die Endverbraucherbedürfnisse. Und das Sortiment ist so aufgebaut, dass Sie hoch verkaufen können.“ Mit dem Credo: „Wir sind Ihr Mehrwert-Garant“ beschließt er seine Ausführungen.

Spannende Roadshowtage liegen hinter dem Handel mit Hausgeräten. Dabei sind die strategischen Botschaften eindeutig: Samsung gibt bei Elektrohausgeräten ungebrochen Gas, kennt sein Feintuning und seine Schritte für weiteren Erfolg. Panasonic, so das aktuelle Signal, hat den Hebel nun endlich auf volle Power gestellt.