LG: Home Appliances stützt das Konzerergebnis

TEILEN

LG meldet für das vierte Quartal 2015 einen operativen Gewinn von 349 Milliarden KRW (301,38 Millionen US-Dollar), was einer Steigerung um 27 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Geschäftsjahr 2014 entspricht und zu großen Teilen auf ein verbessertes Quartalsergebnis bei Haushaltsgeräten und Home-Entertainment-Produkte zurückgeführt werden kann.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erwies sich erneut als wichtige Stütze. Sie meldete für das Quartal ein solides operatives Ergebnis von 214,8 Milliarden KRW (185,49 US-Dollar) und eine Steigerung von 57 % für das Geschäftsjahr.

Kaffee+ im Text

Der in allen Geschäftsbereichen erzielte Umsatz im vierten Quartal 2015 lag bei 14,56 Billionen KRW (12,57 Milliarden US-Dollar) und damit um 3,8 % höher als im Vorquartal, obwohl die Marktbedingungen und Währungseinflüsse zu einem Umsatzrückgang von 4,7 % gegenüber dem Vergleichszeitraum 2014 führten.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company meldete für das vierte Quartal 2015 einen Umsatz von 3,83 Billionen KRW (3,31 Milliarden US-Dollar) und damit eine leichte Erhöhung gegenüber dem gleichen Quartal 2014. Die in Südkorea erzielten Umsätze erhöhten sich im Jahresvergleich um 13 %, was auf die Popularität der neuen Twin Wash-Waschmaschine und von Premium-Kühlschränken zurückzuführen ist.

Die stärkeren Verkäufe in entwickelten Märkten wie Nordamerika und Europa konnten die schwächeren Verkäufe in Südamerika, im Mittleren Osten und in den GUS-Staaten ausgleichen. Hohe Erwartungen werden jetzt an die Einführung der LG Signature Produktlinie der Ultra-Premium-Klasse im Geschäftsjahr 2016 geknüpft, die dazu beitragen soll, die Marke LG für Haushaltsgeräte in zahlreichen stark umkämpften Märkten neu zu beleben.