gfu stellt sich neu auf

TEILEN
Trägt dem Wandel der Zeiten Rechnung: das neue gfu-Logo.
Trägt dem Wandel der Zeiten Rechnung: das neue gfu-Logo.

Die bisherige Bezeichnung als Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH entsprach zunehmend nicht mehr den Aktivitäten der gfu. Deshalb lautet der neue Name ab sofort: gfu Consumer & Home Electronics GmbH. Darüber hinaus erweitern die BSH sowie Miele den Gesellschafterkreis der gfu. Die Neuaufnahme von zwei Unternehmen aus der Hausgeräte-Branche als gfu-Gesellschafter und die damit verbundene neue Ausrichtung setzen für die zukünftige Entwicklung, die von Digitalisierung und Vernetzung gekennzeichnet ist, die richtigen Zeichen als Basis für die zukünftige Arbeit. Sie ermöglichen die konsequente Weiterentwicklung der IFA, gemeinsam mit dem Partner Messe Berlin

Parallel zur Namensänderung und Erweiterung des Gesellschafterkreises wurde auch der Internetauftritt komplett neu gestaltet und auf neue technische Anforderungen angepasst. Der klassische Teil – mit aktuellen Informationen zur Branche, Marktzahlen, Pressebereich und Informationen rund um die IFA – ist mit dem Blog CHE-Insights.de ergänzt worden. Zu finden ist das Blog auch unter www.CHE-Insights.de. Parallel wird getwittert unter @CHEinsights, natürlich mit dem entsprechenden Hashtag #CHE. Dazu Hans-Joachim Kamp, Vorsitzender des Aufsichtsrats der gfu Consumer & Home Electronics GmbH: „Sich schnell ändernde Märkte bringen neue Aufgaben mit sich und erfordern auch einen entsprechenden rechtlichen Rahmen sowie den entsprechenden Hintergrund im Gesellschafterkreis. Beides realisiert die gfu mit ihrer zukunftsorientierten Neuausrichtung.“

Kaffee+ im Text