Ein Muss nach der IFA: Einkaufserlebnis Media Markt!

TEILEN
Herzlich Willkommen! Am Montag vergangener Woche (wieder)eröffnete Media Markt in Berlin am Alexanderplatz seine modernste Filiale.
Herzlich Willkommen! Am Montag vergangener Woche (wieder)eröffnete Media Markt in Berlin am Alexanderplatz seine modernste Filiale.
Monatelang war der größte Media Markt der Hauptstadt eine begehbare Baustelle. Bei laufendem Betrieb wurden die vier Etagen des 8.000 Quadratmeter großen Elektroniktempels am Alexanderplatz komplett umgebaut und modernisiert. Media Markt hat im „Alexa“ sein neuestes Ladenbaukonzept umgesetzt. Es schafft zum einen Übersichtlichkeit in dem riesigen, rund 100.000 Artikel umfassenden Sortiment, zum anderen rückt es aktuelle Trends und Produktinnovationen in den Fokus.

„Wir wollen Lust darauf machen, Neues zu entdecken und an Ort und Stelle auszuprobieren. Mit unserem Totalumbau setzen wir Maßstäbe“, so Geschäftsführer Michael Malessa. Wer also nach einem IFA-Tag noch Kondition hat, sollte sich einen Blick in den Media Markt am Alex gönnen, eben Anschauungsunterricht vom feinsten. Denn seit Montag vergangener Woche ist die modernste Filiale der Ingolstädter fertig.

Kaffee+ im Text

Bildgalerie Media Markt am Alexanderplatz, Berlin ^

Auf zum Alex! ^

„Die Kunden können sich auf ein Einkaufserlebnis freuen, bei dem der Spaß an tollen Produkten und Innovationen im Mittelpunkt steht“, verrät Arvid Schirmag, ebenfalls Geschäftsführer am Alexanderplatz anlässlich der Neueröffnung. Die Modernisierung des vor neun Jahren gegründeten Marktes umfasst vom Boden bis zur Beleuchtung sämtliche Bereiche. Der Teppich wurde durch einen schicken, anthrazitfarbenen PVC-Boden ersetzt, von den Decken strahlt energiesparende LED-Beleuchtung, die die Verkaufsräume in eine taghelle, angenehme Atmosphäre taucht.

Im Erdgeschoss wurden eine großzügige Kundentheke und ein neues Kassen-System installiert, was nicht nur besser aussieht, sondern auch eine schnellere Abwicklung verspricht. Der Servicebereich im 2. Obergeschoss macht im neuen Look einen noch freundlicheren und flotteren Eindruck. Und auch die im gleichen Stockwerk befindliche Espressobar wurde komplett erneuert – der ideale Ort, um bei Getränken und Häppchen eine Shopping-Pause einzulegen.

Niedrigere Regale, bessere Orientierung ^

Was beim Rundgang durch den Markt besonders auffällt, ist die neue Übersichtlichkeit. „Wir haben durchgängig alle Regale auf eine Höhe von 1,40 Meter abgesenkt, um eine bessere Durchsicht zu erreichen. Dadurch fällt die Orientierung leichter und unsere Verkäufer können Kunden mit Beratungsbedarf einfacher erkennen und auf sie zugehen“, erläutert Schirmag. Zugleich wurden alle Abteilungen mit neuen Möbeln und Tischen ausgestattet, auf denen die vorführbereiten Produkte optimal zur Geltung kommen.

Der positive Eindruck der Modernisierung wird noch gesteigert durch zahlreiche Umbau-Highlights, die einen WoW-Effekt auslösen. Dazu gehört die Mobilfunk-Abteilung mit ihrer gigantischen Auswahl an unterschiedlichen Smartphones – der größten in ganz Deutschland. Geradezu spektakulär ist die Erlebnisarchitektur der TV-Abteilung. Im Halbrund gebaut, stellt sie das elegante Curved Design der neuesten Fernseher-Generation im Großmaßstab dar. Großes Kino versprechen auch zwei brandneue Studios: eines für Beamer, das in seiner Art bei Media Markt einzigartig ist, sowie ein Studio für High End HiFi-Anlagen, das sich gerade durch die Vielzahl an Produkten von Premiumherstellern auszeichnet.

Lauter WoW-Effekte ^

Zum Erlebnis wird der Shopping-Bummel durch viele Sonderflächen, die wie auf einer Messe zum Kennenlernen und Ausprobieren von Innovationen einladen. Darunter befinden sich sogar schon erste IFA-Neuheiten. Ein Beispiel dafür ist ein modern eingerichtetes kleines Haus im Erdgeschoss von innogy SmartHome, das die Vorzüge der Heimvernetzung veranschaulicht. Auch zur Demonstration von Drohnen hat der Markt ein geeignetes Testgelände in Form eines großen Drohnenflugkäfigs geschaffen. Für bequemes Fortkommen auf der Erde, gerade in der Großstadt Berlin, empfehlen sich E-Bikes, die man auf einem Fahrsimulator probefahren kann.

Virtuelle Welten ^

Das brandaktuelle Thema Virtual Reality wird ebenfalls ausführlich demonstriert. So gibt es einen 4D-Stuhl von Samsung, auf dem man Platz nehmen und in fantastische, virtuelle Welten eintauchen kann. Teilweise ist der Media Markt im „Alexa“ sogar der Zeit voraus und stellt Produkte schon vor dem Verkaufsstart vor.

So zum Beispiel die „Tonies“, das sind Spielfiguren für Kinder, die zusammen mit kabellosen Lautsprecherwürfeln, den „Tonieboxen“, zur Wiedergabe von kindgerechten Hörspielen dienen. „Es lohnt sich, mit der ganzen Familie zu kommen“, so Michael Malessa. Zusammen mit seinem Geschäftsführerkollegen Arvid Schirmag leitet er die Beispiel gebende Media Markt-Filiale, die seit der Gründung um 50 Köpfe auf nunmehr 180 Mitarbeiter gewachsen ist.