digitalSTROM: Lächeln – und der Kaffee kommt

TEILEN
digitalSTROM macht es möglich: Smile for a Coffee.
digitalSTROM macht es möglich: Smile for a Coffee.

Der Nationale IT-Gipfel brachte Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, um den digitalen Wandel in Deutschland zu gestalten. Smart Home-Anbieter digitalSTROM war beim Gipfeltreffen in Berlin vertreten durch seine Teilnahme am Infostand der „Projektgruppe Smart Home“, in der sich die Verbände Bitkom, GdW, SmartHome Initiative Deutschland, ZVEH und ZVSHK sowie zahlreiche weitere Smart Home-Experten engagieren. Die digitalSTROM-Technologie hat auf der diesjährigen IFA in Berlin das Potenzial der Einbindung von Videosensorik und Spracherkennung in das Smart Home präsentiert und zeigte dies nun als gemeinsamen Showcase der Projektgruppe in Form des Bedienkonzepts „Smile for a Coffee“ zur intuitiven Steuerung im Smart Home.

Der Showcase „Smile for a Coffee“ kombiniert eine Kaffeemaschine mit der 3D-Tiefenkamera RealSense von Intel sowie dem Smart Home-System von digitalSTROM. Die hochsensible Kamera liest dem Bewohner den Wunsch förmlich von den Lippen ab, denn sie erkennt selbst kleinste Veränderungen im Gesicht eines Menschen. Diese werden durch digitalSTROM in entsprechende Aktionen umgesetzt. Damit genügt ein Lächeln, um den Kaffeeautomaten zu starten. Jede andere Geste könnte ebenso einen entsprechenden Steuerungsbefehl für andere Geräte im Haus auslösen. Die neue Technologie kann insbesondere Menschen mit körperlichen Einschränkungen unterstützen und als Assistenzsystem für altersgerechtes Wohnen dienen.

Kaffee+ im Text