--- Banner ---
Sebo Airbelt E1 Jungle
Hausputz 4.0

Unentbehrlich beim Bad-Putz

Manchmal ist es gut, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Auch beim Bad-Putz hilft eine klare Strategie dabei, nicht den Überblick zu verlieren.

Am besten wird mit etwas Einfachem wie dem Spiegel begonnen und sich dann über die Oberflächen bis zum Boden vorgearbeitet. „Mit drei essenziellen Haushaltshelfern ist das Bad auch schon in weniger als 20 Minuten blitzblank“, verrät Rebecca Meheust, Expertin für den Bereich Reinigung bei Leifheit. Und weiter: „Wir empfehlen einen Wischer und einen Badsauger für Duschwände, Spiegel und Oberflächen sowie ein verlässliches Wischsystem für die feuchte Bodenreinigung.“ Bestenfalls sind alle Produkte immer griffbereit und beispielsweise im Eimer des Systems verstaut.

Cleverer, effektiver Helfer im Bad: Bodenwischsystem Clean Twist von Leifheit.

Spieglein, Spieglein an der Wand

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Spiegel putzen geht nicht nur schnell, das Resultat verleiht dem ganzen Bad ein gepflegtes Aussehen. Einen speziellen Reiniger oder einfach Spülmittel mit Wasser gemischt auf die Glasflächen sprühen und mit einem Wischer gleichmäßig verteilen. Für ein streifenfreies Abziehen bietet sich ein Badsauger an (beispielsweise der Fenster- und Badsauger Nemo im Set mit zusätzlicher Baddüse und Wandhalterung von Leifheit). „Die Baddüse ist mit ihrer weißen Silikonlippe ideal für das mühelose und hygienische Absaugen von Glas- und Fliesenflächen im Badezimmer. Einfach die Düse in das Gerät einklicken und das Wischwasser restlos absaugen – ohne mühsames Nachpolieren. Das hat den Vorteil, dass kein Wasserrückstand und Kalk entsteht“, erklärt die Bad-Expertin.

Gar nicht mal so oberflächig

Weiter geht es zum Waschbecken, Badewanne und Dusche sowie den Fliesen. Hier kommt ein weiteres unentbehrliches Hilfsmittel zum Einsatz. Der Bath Cleaner micro duo Telescope von Leifheit eignet sich speziell für die Reinigung von Fliesen und Wänden in Bad und Dusche. Durch die integrierte Abziehlippe und runde Aussparung für Armaturen gelingt die Reinigung der Fliesen ohne großen Kraftaufwand oder mühsame Fingerarbeit.

In Fliesen-Fugen können sich mit der Zeit Ablagerungen sammeln, die zu Verfärbungen und schlimmstenfalls Schimmel führen. Daher sollte schon bei der Auswahl der Produkte auf Komfort geachtet werden: „Wichtig ist, dass das Wischpad neben der Mikrofaser, die den Schmutz aufnimmt, auch lange Borsten für eine tiefe und intensive Schmutzlösung hat“, so die Reinigungsexpertin.

Für die weitere Fliesenreinigung kommt der Badsauger wieder zum Einsatz. Denn durch dessen kraftvolle Saugfunktion wird das Wasser auch aus den Fugen gesaugt – nichts läuft nach und die Fugen bleiben schimmelfrei. Nach der Reinigung lässt sich der Tank über eine Öffnung am Griff schnell und unkompliziert wieder entleeren.

Unser Liebling: Fenster- und Badsauger Nemo.

Was muss, das muss

Das Toilette-Putzen zählte schon 2017 laut einer Umfrage von Forsa und Leifheit abgeschlagen zu den unbeliebtesten Hausarbeiten. Elementar ist es dennoch: Denn nur regelmäßiges Reinigen verhindert, dass sich Verschmutzungen hartnäckig festsetzen. Bestenfalls greift man sogar nach jedem Spülgang zur Klobürste. Ansonsten braucht es nicht viel: „Neben der Toilettenbürste sind ein feuchtes Tuch und ein mildes Reinigungsmittel absolut ausreichend“, sagt Meheust.

Auf dem Boden der Tatsachen

Den Schlusspunkt markiert die Reinigung des Bodens. Zunächst sollten Handtuchfusseln, Haare und Staub von trockenem Boden abgesaugt werden. Erst dann geht es ans feuchte Wischen – und das ohne lästiges Bücken und Händen im Schmutzwasser. Doch Obacht: Weniger ist mehr. Zur Dosierung der gewünschten Wischfeuchte helfen ausgeklügelte Systeme wie Clean Twist. „Im Eimer ist die Auswringfunktion gleich integriert. Zudem ist das Wischsystem mit dem patentierten Rotationsmechanismus sowie der Schleuder-Stopp-Funktion von Leifheit ausgestattet.“

Gewischt wird dann von hinten nach vorne und von der Wand zur Mitte des Raumes, um sich dann in Richtung Tür vorzuarbeiten. Um auch in alle Ecken und an die schwererreichbaren Stellen unter Toilette und Schränken zu kommen, sollte der Wischer gelenkig sein. „Der Clean-Twist-Wischer ist mit einem flach abwinkelbaren 360°-Kardangelenk ausgestattet, das ein Wischen in Schlangenlinien und an schwer zugänglichen Stellen ermöglicht“, erklärt Meheust.

Mit diesen essenziellen Haushaltshelfern dauert der Bad-Putz nicht nur weniger als 20 Minuten. Das Schöne ist: Er ist zugleich auch komfortabel und gründlich.

Der Bath Cleaner micro eignet sich speziell für die Reinigung von Fliesen und Wänden in Bad und Dusche.

3 Tipps: Ungewöhnlich & wirksam

  1. Auch mit einer halben Kartoffel lassen sich Spiegel reinigen. Mit der halbierten Knolle und anschließend Wasser die Fläche wischen und im Anschluss mit dem Badsauger trocknen.
  2. Für die intensive Fugenreinigung Backpulver mit etwas Wasser verdünnen und zu einer dickflüssigen Masse anrühren. Anschließend in den Fugen verreiben, 45 Minuten einwirken lassen und abspülen.
  3. Mit einem Klick ist alles sauber. Dank des Click-Systems von Leifheit lassen sich Bath Cleaner, der Badsauger mit einem passend erhältlichen Click-Adapter und Bodenwischer mit dem längenverstellbaren Teleskopstiel verbinden. Das ermöglicht bequemes Wischen und Absaugen über Kopf und rückenschonendes Bodenwischen.