Telering: Es hat KLIQ gemacht!

„Heutzutage informieren sich viel mehr Menschen online, um dann offline im Geschäft zu kaufen als umgekehrt“, Franz Schnur, telering-Geschäftsführer.
„Heutzutage informieren sich viel mehr Menschen online, um dann offline im Geschäft zu kaufen als umgekehrt“, Franz Schnur, telering-Geschäftsführer.

Schnäppchenpreise und Qualität? Online-Shopping und persönlicher Service? Passt das zusammen? Im neuen Marketing-Konzept bei telering heißt es „Bei mir hat’s KLIQ gemacht!“ Die Werbung der Mainzer knüpft damit an die IQ-Philosophie an, der sich die über 2.500 Mitgliedsbetriebe verschrieben haben. Denn „IQ – Immer Qualität“ ist nach wie vor das Hauptanliegen der Fachhändler.

Dabei meinen wir mit IQ nicht nur die erstklassige Qualität der Produkte“, erklärt telering-Geschäftsführer Franz Schnur. „IQ bezieht sich vor allem auch auf die angebotenen Dienstleistungen und den professionellen, ansprechenden Marketingauftritt unserer Fachhändler.“ Um dies möglich zu machen, zieht die telering-Zentrale auch im kommenden Jahr alle Register. Sie bietet den Fachhändlern nicht nur einen umfassenden Werbemittel-Baukasten an, sie pflegt auch Partnerschaften mit Finanz- und Garantiedienstleistern und stellt ein Ladenbausystem zur Verfügung, das vom Fassadenelement bis zum Regalsystem praktisch alles enthält. Außerdem können sich die Fachhändler inzwischen mit wenigen Klicks eine individuelle und kostenlose Homepage im IQ-Look erstellen – ein Angebot, von dem ein Großteil der Fachhändler Gebrauch gemacht hat.

Logo Bei mir hat's KLIQ gemacht!Bestens aufgestellt

Die Kooperation ist folglich für die Zukunft bestens aufgestellt. „KLIQ in die Zukunft“ lautet daher auch das Motto, unter dem die Mainzer zu ihrer nächsten Jahreshauptveranstaltung im Mai 2016 nach Berlin einladen. Der dreitätige telering-Event ist der Treffpunkt des unabhängigen, inhabergeführten Fachhandels und der fachhandelsaffinen Partner aus Großhandel und Industrie – die beste Gelegenheit für alle, einen „KLIQ in die Zukunft“ zu wagen.

Vorrangig verweist das „KLIQ“ jedoch auf das Geräusch der digitalen Eingabegeräte und somit auf das Einkaufen per Mausklick im Internet. Telering begegnet diesem Trend jedoch nicht mit einem weiteren Online-Shop, sondern lässt die Empfehler mit einem selbstbewussten „Bei mir hat’s KLIQ gemacht!“ für die Vorteile des stationären Fachhandels werben. „Da man diese Vorteile den Kunden nicht oft genug vor Augen halten kann, stellen wir unseren Fachhändlern zunächst eine völlig neue Image-Aktion für deren POS, u. a. mit sechs DIN A1 Postern, TZ-Anzeigen-Druckvorlagen, zur Verfügung, auf denen unsere Empfehler mit wenigen, markanten Worten darlegen, wieso sie beim IQ-Fachhändler einkaufen,“ verrät telering-Geschäftsführer Franz Schnur bereits den Auftakt der neuen Kampagne, die um zwei jüngere Empfehler aus der Altersgruppe der „Digital Natives“ erweitert wurde.

Digitaler Paukenschlag

Der eigentliche Paukenschlag erfolgt jedoch digital und online: Unter www.kliq.de können sich ab dem 2. Januar 2016 interessierte Verbraucher kostenlos Rat und Information holen. Im Gegensatz zu Internet-Shops, die vor allem verkaufen wollen und reine Hersteller- und Produktinformationen liefern, will www.kliq.de neutrale, redaktionell aufbereitete Inhalte anbieten, die dem Leser das Gefühl vermitteln, unabhängig, kompetent und ehrlich informiert zu werden. „Auf kliq.de bewerben wir keine Produkte, sondern zeigen Lösungen auf“, erläutert Franz Schnur den Grundgedanken. Denn: „Heutzutage informieren sich viel mehr Menschen online, um dann offline im Geschäft zu kaufen als umgekehrt“, weiß Schnur. „Diese Menschen wollen wir abholen. Wenn sie in die Suchmaschinen die entsprechenden Begriffen eingeben, werden Sie auf www.kliq.de und von dort zum nächsten IQ-Fachgeschäft verwiesen.“ Mehr will uns Schnur jedoch nicht verraten. Denn die Fachhändler erhalten den Salesfolder, in dem das gesamte KLIQ-Konzept erläutert wird, erst kurz nach Weihnachten.