Markt & Branche

Neustart für Solis: Jede Menge Umsatzimpulse

Bevor Gerald Russ zu Solis kam, hat er neun Jahre bei De´Longhi in Deutschland die Marken Kenwood und Braun als Sales Director gesteuert.
Bevor Gerald Russ zu Solis kam, hat er neun Jahre bei De´Longhi in Deutschland die Marken Kenwood und Braun als Sales Director gesteuert.

Neues Produktportfolio, neue strategische Ausrichtung und mit Gerald Russ als Sales Manager Deutschland ein ausgewiesener Branchen-Experte und Kleingeräte-Kenner (De’Longhi, KitchenAid) auf der Kommandobrücke: Bei Solis stehen die Zeichen auf Neuanfang. Wieder einmal, mag sich mancher Branchenkenner denken, doch dieses Mal mit der Aussicht auf Erfolg, steht die Neuausrichtung doch auf drei grundsoliden Säulen: neues Produktportfolio, selektive Distribution und Visibilität. Russ zu infoboard.de: „Mit unseren Margen kann der Handel Geld verdienen.“

Solis hat in Deutschland, auch wenn die jüngere Vergangenheit hierzulande nicht immer glorreich war, immer noch einen guten Klang. Die Kaffee-Vollautomaten waren mal „state of the art“, die Haartrockner gehören zur DNA des Unternehmens. Russ lenkt seit Juli 2018 als Sales Manager die Geschicke in Deutschland. Seine Aufgabe: „Die Marke Solis bei unseren Fachhandelspartnern und überregionalen Key Accounts des spezialisierten Versandhandels neu zu etablieren.“ Mit Blick auf die letzten Monate sei man auf Kurs. „Wir konnten in den vergangenen Monaten eine sehr zufriedenstellende Steigerung in der Distribution und im Umsatz, einschließlich EBIT, verzeichnen“, so Russ.

Attraktive Margen

Nachdem Solis sich in den vergangenen Jahren „aus vertriebspolitischen Gründen“ in Deutschland auf die Bereiche Fun Cooking und Vakuumieren konzentriert hatte, wurde für die Handelspartner jetzt ein stimmiges Produktportfolio geschnürt. Russ zu infoboard.de: „Das Focus-Sortiment deckt die wichtigsten Produktgruppen jeweils mit einem Hero-Produkt ab, das immer mit einem Alleinstellungsmerkmal heraussticht.“ Und weiter: „Die saisonalen Umsatz- und Margenbringer wie Fun Cooking, Haartrockner und Klimageräte werden mit hochwertigen Geräten abgebildet, die für ordentliche Umsatzimpulse und attraktive Margen sorgen.“

Wieder entdeckt: die unbestrittene Kaffee-Kompetenz

Einen Schwerpunkt der Sortiments-Neuausrichtung bildet die Produktgruppe rund um das Thema Siebträger. Nachdem Solis bereits im Herbst vergangenen Jahres mit der Einführung professioneller Siebträger-Maschinen für den Haushalt begann, sorgte auf der diesjährigen IFA die kompakte Siebträger-Maschine „Barista Perfetta Plus“ (in acht verschiedenen Farben) für Aufmerksamkeit unter den Händlern. Umfangreiches Barista-Zubehör und die Kaffeemühle „Scala Plus“ als Top-Seller runden die Kaffee-Kompetenz ab.

Über 20 Neuheiten konnten inzwischen durch selektive Distribution im Fach- wie dem spezialisiertem Versandhandel etabliert werden. Russ: „Unsere Botschaft ist diese: Mit der Schweizer Marke Solis kann man durch die selektive Distribution auch in den Kern-Produktgruppen der Elektro-Kleingeräte interessante Margen generieren. Wir werden die Betreuungsqualität für den stationären Handel deutlich nach oben fahren und wollen eine deutliche Sichtbarkeit – sowohl digital, als auch im stationären Handel – erreichen.

Für Sie ausgesucht!

Hisense startet mit einem Gewinnspiel in die UEFA Euro 2020

infoboard.de

Wertgarantie Aktion: „Weihnachtssegen – Prämienregen“

infoboard.de

Haarige Herausforderung: Sauberkeit im Tierhaushalt

infoboard.de

Samsung: Jubiläums-Deals für Weihnachten

infoboard.de

Kärcher Studie: Putzen gegen Alltagsstress

infoboard.de

„Weihnachten – totally fresh“ mit Jura und Roger Federer

infoboard.de

Homematic IP Smartphone-App: Frisch gestrichen!

infoboard.de

Gorenje-Integration knirschte – doch nach Verlust Gewinn für 2020 geplant

infoboard.de

Kinderwunsch? Beurer hilft

infoboard.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Verstanden Mehr erfahren!